Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Färdderisch für Fremde Leuchtendes Beispiel? »

Fränkische Küche

Bevor wir uns (vor nunmehr sechseinhalb Jahren) in Fürth niederließen, hatten wir erhebliche Renovierungsarbeiten in der frisch angemieteten Wohnung zu bewältigen. In all‘ dem Dreck und Chaos waren wir froh, von den Vormietern eine intakte und unverändert weiter benutzbare Küche übernommen zu haben, die dann lange Zeit essentieller Dreh- und Angelpunkt unserer neuen Bleibe war.

Möblierung und allerlei Accessoires der Küche waren in den fränkischen Wappenfarben rot und weiß gehalten, was wir nicht nur witzig fanden, sondern inzwischen durch vielerlei Flohmarkt-Zukäufe perfektioniert haben:

zonebattler's Küche

Heute nennt man sowas »Retro-Look«. Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht so aussehen mag, wir essen da keineswegs nur Mozzarella mit Tomaten! ;-)

Vor einigen Wochen starb der ebenfalls mit übernommene Handstaubsauger, dessen Akkus allen Wiederbelebungsversuchen zum Trotze das Ende ihrer Lebenszeit erreicht hatten. Also hielt ich bei meinen Flohmarkt-Bestreifungen besonders Ausschau nach geeignetem Ersatz in rot (vorzugsweise) oder weiß (alternativ).

Und was soll ich sagen? Wenige Wochen später hatte ich gleich zwei extrem rare »BiColor«-Geräte gefunden, wie ich sie zuvor noch in keinem Laden gesehen hatte:

Handstaubsauger

Rote Sauger waren mir ja schon gelegentlich untergekommen, weiße begegnen einem auch hin und wieder, aber rotweiße und weißrote, die sind nun wirklich ultraselten: Würden auf eBay sicher irres Geld bringen, aber ich gebe die jetzt natürlich nicht mehr her. Die bleiben (und dienen) in der Küche. Mahlzeit!

 
Nachtrag vom 21. Feb. 2006:

Die im oberen Bild gezeigte Glaskanne ist leider inzwischen von uns gegangen. Sie wurde das Opfer einer kleinen Katastrophe.

  1. Bella  •  16. Okt. 2005, 17:39 Uhr

    »Retro-Look«

    Hallo Zonebattler,

    mich würde mal interessieren, wie der Rest Deiner Küche aussieht.
    Die Tapete, Schränke usw. Denn Streifen auf dem Geschirr bzw.
    Polster machen ja noch keinen »Retro-Look«.

    #1 

  2. zonebattler  •  16. Okt. 2005, 20:55 Uhr

    Das ist wohl wahr…

    …aber ich mag meiner Kreativität keine Schranken durch allzu puristische Auslegung von Sammlungskriterien auferlegen! Also stammt der Mixer (rot) aus den 1970ern, die Espressomaschine (rot/weiß) vermutlich aus den 1980ern, viel rot/weißes Kleinzeugs aus den 1990ern und die knallrot silikongummi-armierte Stereoanlage aus dem aktuellen Jahrtausend. Schränke (weiß/rot) und Tapete (weit/rot/schwarz) sind von den Vormietern übernommen, mithin nicht exakt datierbar.

    Wozu auch: Alles in allem ergibt sich ein recht stimmiges »Gesamtkunstwerk«, welches BesucherInnen immer wieder zu überraschen vermag: Heutzutage kriegt man ja allerorten primär blaues Küchenzubehör zu kaufen, bis rot wieder mal »in« ist, wird man wohl noch eine Weile warten müssen…

    Fotos von heimischen Herd und seiner Umgebung werde ich zu gegebener Zeit einstreuen, sobald es das aktuelle Tagesthema hergibt. Ist noch einiges in der Pipeline!

    #2 

  3. Jürgen Hartmann  •  16. Okt. 2005, 21:25 Uhr

    Handstaubsauger /-Akkus

    Hallo zonebattler.
    Ich möchte fast meinen, bei den abgebildeten Handstaubsaugern
    handelt es sich um jeweils ein reinweißes bzw. reinrotes Exemplar
    bei dem jemand (!) die Vorderteile vertauscht hat ;-)) ?
    Zum Thema Akkus hätte ich da einen Tip: es gibt so’ne Akku-/
    Batterie-Läden. Die tauschen da alte Akku-Packs (auch nicht mehr
    im Handel befindliche) gegen neue aus. Der Typ, den ich hier in
    Kiel kenne, hat ursprünglich bei der DB Elektriker gelernt und sich
    vor Jahren selbstständig gemacht. Der macht tatsächlich die origi-
    nalen Akkupacks auf und tüftelt da neue Akkus rein (mit punkt-
    schweißen und allem). Vielleicht gibt’s ja dergleichen auch im
    fränkischen ? …
    Viele Grüße aus dem kalten Norden

    #3 

  4. zonebattler  •  16. Okt. 2005, 22:18 Uhr

    Also erstens…

    …würde es mir nicht im Traum einfallen, aus zwei unifarbenen Handstaubsaugern zwei »bicolorige« zu machen: Ich bin entrüstet ob einer solchen Unterstellung! ;-)

    Zweitens habe ich natürlich auch schon versucht, mit billig erworbenen Restposten-Industrie-Akkus alte Gerätschaften rundzuerneuern (bin ja Bastler und Tüftler). Leider fehlt mir die Möglichkeit zum Punkschweißen: Löten ist erheblich riskanter ob der Hitzezufuhr, das mögen die Akkus nicht so sehr. Gibt da noch andere Aspekte und Parameter, die ich im Interesse des Auf-den-Punkt-Kommens in der ursprünglichen Story weggelassen habe. Gleichwohl danke für den Hinweis!

    #4 

  5. mooncat  •  12. Nov. 2005, 17:13 Uhr

    Hallo Ralph,
    sehen ja total niedlich aus, die Beiden! Aber haben sie wirklich auch einen praktischen Nutzen? Ich hatte mal einen (Neukauf), der zu nicht viel mehr taugte, als die Brotkrümel vom Tisch zu entfernen und das erledigt mein Maine-Coon-Kater mit seinem buschigen Schwanz sehr elegant und geräuschlos.
    Gruß mooncat

    #5 

  6. zonebattler  •  12. Nov. 2005, 17:49 Uhr

    Ein guter Ersatz…

    …für einen schwanzwedelnden Stubentiger ist so ein Handstaubsauger allemal, auch wenn er eher aggressiv brummt als behaglich schnurrt und auch sonst wenig als Spiel-Geselle taugt. Ich hätte mir so ein Teil vermutlich nie aus eigenem Antrieb zugelegt, aber wegen der Überlassung durch die Vormieter war das Ding halt erstmal da. Und es hat sich (zu meiner eigenen Überraschung) bestens bewährt, ermöglicht es doch die schnelle Beseitigung von Krümeln und Flusen, ohne den »großen Bruder« extra aus der Kammer herbeiholen zu müssen… Kein Zweifel, ich bin sehr zufrieden damit!

    #6 

  7. zonebattler  •  5. Mrz. 2006, 8:47 Uhr

    Auf die Spitze getrieben

    Gestern gab’s die farblich stimmige, wenn auch jahreszeitlich unpassende Speise:

    erste Erdbeeren

    Schmeckten tatsächlich schon ziemlich erdbeerig, die Früchtchen kamen zweifellos nicht aus heimischer, derzeit noch schneebedeckter Scholle!

    #7 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: