Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Mein »Tretboot« für die Straße Orden des Todes »

Der LOGIKUS

Da ich schon als junger Knabe starke Affinität zu technischen Dingen erkennen ließ, wurde ich mit entsprechendem Spielzeug reich beschenkt und bastelte unentwegt mit LEGO, fischertechnik und Plasticant. Die gesamte Verwandtschaft propehezeite mir einen ruhmreichen Werdegang als Ingenieur, doch ein später tatsächlich begonnenes Studium der Elektrotechnik habe ich wegen der mir unverständlichen, höheren Ma­them­atik sehr bald wieder aufgegeben…

Immerhin habe ich durch meine vielen Experimentierkästen eine Menge gelernt, ohne das damals als etwas Außergewöhnliches zu empfinden. In der Rückschau erinnere ich mich besonders gerne an den »Spielcomputer LOGIKUS« von Kosmos, mit dem ich mir seinerzeit die Grundlagen der Boole’schen Algebra und binären Datenverarbeitung an­eignete:

Spielcomputer LOGIKUS

Das ziemlich primitive Selbstbau-Gerät (es bestand aus wenig mehr als aus einer An­zahl Schaltschiebern, Lämpchen und steckbaren Verbindungsdrähten) fasziniert mich bis auf den heutigen Tag, weswegen ich ihm unter

www.logikus.info

eine eigene Homepage gewidmet habe. Die wird von anderen rührseligen LOGIKUS-Freaks gerne besucht, wie das Feedback im Gästebuch zeigt. Es befriedigt sehr, mit so einem »virtuellen Denkmal« eine kollektive Erinnerungs-Plattform für gleichaltrige Gesinnungsgenossen (mit einem in dieser Hinsicht ähnlichen Erfahrungshintergrund) anbieten zu können!

Heutzutage scheint es leider weitgehend in Vergessenheit geraten zu sein, daß »Spielen« und »Lernen« keine Gegensätze sein müssen, sondern ganz im Gegenteil Lernen außerordentlichen Spaß machen kann. Aber das ist nun wieder eine ganz andere Geschichte…

  1. zonebattler  •  12. Nov. 2010, 21:41 Uhr

    Nach langer Zeit gibt es heute endlich wieder mal ein Update auf www.logikus.info !

    #1 

  2. zonebattler  •  7. Nov. 2013, 16:55 Uhr

    Leider mußte ich heute das Gästebuch auf www.logikus.info deaktivieren (unter Ret­tung und dauerhaft statischer Konservierung der bisher schon vorhandenen Einträge), weil mein Webhoster STRATO die Abschaltung aller »veralteten« CGI-Anwendungen zum Anfang Dezember angekündigt hat. Wovon leider auch das – zugegeben eher ein­fach gestrickte – Gästebuch betroffen ist. Wer von meiner LOGIKUS-Website den ver­link­ten Weg hierher gefunden hat, darf sein/ihr Feedback dafür jetzt hier in meinem Blog loswerden… Danke!

    #2 

  3. Mathias Lohberg  •  10. Jan. 2014, 12:43 Uhr

    Ich habe das Gästebuch auf der Logikus-Seite zwar nur sporadisch aber doch immer wieder gelesen da ich in Punkto Logikus etwas sentimental veranlagt bin. Es ist schön, dass es hier noch eine Fortführung gibt. Ich hoffe, dass die Logikus-Seite selbst noch lange vom Dahinscheiden bewahrt wird. Für mich ist es die schönste Seite die dem Gerät noch ein Andenken bewahrt.

    Übrigens, wie schon mal erwähnt: Im weltgrößten Computermuseum (Heinz Nixdorf Forum in Paderborn) ist auch ein Logikus ausgestellt.

    Viele Grüße,
    Mathias

    #3 

  4. zonebattler  •  10. Jan. 2014, 13:33 Uhr

    Danke für die Blumen, und selbstverständlich bleibt meine kleine LOGIKUS-Seite min­de­stens solange online, wie ich selbst nicht für immer offline gehe. Versprochen! :-)

    Vielleicht gibt es in absehbarer Zeit dort sogar etwas Neues zu sehen: Ein Leser prä­sen­tier­te mir neulich seine Idee, mit zwei zusammengeschalteten Apparaten ein vor­bildgetreu funktionierendes (Modellbahn-)Stellwerk mit (Echtbahn-)Fahr­straßen­logik aufzubauen und zu betreiben! Das überaus faszinierende Projekt basiert zwar auf dem »PIKO dat«, dem weiland ostzonalen Vetter unseres hiesigen LOGIKUS, aber die nunmehr längst innerdeutsche »Verdrahtungs-Migration« sollte ein Klacks sein. Als ehemaliger Fahrdienstleiter bin ich sehr gespannt, ob aus der Sache was wird, der ich dann gerne viel virtuellen Raum für Text und Bild zur Verfügung stelle…

    #4 

  5. Wolfgang Flentje  •  31. Jan. 2014, 18:02 Uhr

    Voraussetzung : Liebevolle Hände.

    Aus meiner lange zurückliegenden Kindheit
    besitze ich noch einen praktisch ungebrauchten

      K O S M O S     L O G I K U S

    Er schlummerte etliche Jahrzehnte ( wohltemperiert ) rum.
    Die Drätchen sind zwar zurecht gebogen , aber ansonsten ist nicht
    viel mit ihm passiert.

    Wär hätte Interesse ?

    Dann bitte eine Mail an mich

    #5 

  6. Matthias  •  15. Jun. 2014, 21:34 Uhr

    Mein Bruder hatte den! Ich eiferte ihm nach. Es gab da auch diese Butterpapier-»Folien« mit Bildern drauf. So gab es eine Schal­tung, die das Rätsel mit dem Wolf, dem Kohl und… was war es noch gleich?… per »Schiebung« zu lösen vermochte. Für mich war der Logikus DER Computer bis, ja, bis es den VC 20 gab. Als der rauskam prophezeite mein Bruder, es gäbe sicherlich bald in allen Haushalten PCs. Ich glaubte ihm nicht so recht. Das wäre dann doch zu sehr »Star Trek«. Dachte ich ;) Schöne Seite hier.

    Den Logikus würde ich für wenig Geld vielleicht auch tatsächlich nochmals haben wollen.

    #6 

  7. zonebattler  •  16. Jun. 2014, 6:46 Uhr

    Wolf, Kohl, Ziege! Auf www.logikus.info habe ich auf der FAQ-Seite das gescannte LOGIKUS-Handbuch zum Download bereitgestellt: Auf den Seiten 38 und 39 ist das genannte Rätsel und dessen Logikverdrahtung (samt »Butterbrotpapier«-Einlage für den Lampenkasten) dargestellt.

    Einen gut erhaltenen LOGIKUS wieder zu beschaffen sollte so schwierig nicht sein: Es schwimmen immer mal wieder welche in der Bucht…

    #7 

  8. Karin Hammon  •  16. Aug. 2014, 15:33 Uhr

    Hallo,

    meine Mutter hat einen ungebrauchten Logikus von einer Haushaltsauflösung mitgebracht.

    Wer hätte Interesse? Hab bei Ebay schon geschaut. Steht nix drin, hab also auch keine Ahnung, was der wert ist.

    Mailadresse gibts wahrscheinlich vom Betreiber dieser Seite?!?

    Vielen Dank.

    #8 

  9. zonebattler  •  16. Aug. 2014, 17:25 Uhr

    Genau: hammon60@googlemail.com

    #9 

  10. Renata  •  10. Mrz. 2015, 3:51 Uhr

    Ich war damals ca. 11-13 Jahre alt und wünschte mir jahrelang einen Spielkomputer Logikus von Kosmos. Meine Eltern meinten, das wäre nix für Mädchen und so bekam ich zu Weihnachten Aussteuer statt den Logikus. Das tat echt weh. Neidisch blickte ich auf den Märklin-Kasten meines Bruders, wie er so wundervoll unter dem Weih­nachts­baum lag. Auch den Verwandten war gesagt worden, daß sie mir Besteck schenken sollten. Bitter, echt bitter. Zum Glück sind heute die Zeiten anders. Als ich mit 17 oder 18 mein erstes Geld verdient habe wollte ich mit den Logikus kaufen, aber oh weh, es gab ihn nicht mehr! Ich habe ihn zwar nie bekommen, träume manchmal noch davon (so auch heute), aber letzt Endes bin ich doch Or­ga­ni­sa­tions­pro­grammiererin geworden! Auch ohne den Logikus!

    Wunderbar, daß es noch Infos zum Logikus gibt. Tolle Seite, danke!

    #10 

  11. zonebattler  •  10. Mrz. 2015, 6:32 Uhr

    Ich danke meinerseits für den wirklich anrührenden Komentar! Hätte ich noch einen LOGIKUS zur Hand, würde ich gerne den Weinachtsmann (bzw. Osterhasen) spielen und mit mehreren Dekaden Verspätung das Mädchenherz beglücken, auch wenn sein Fehlen der einschlägigen Karriere letztlich doch nicht geschadet hat. Aber die Er­fül­lung des Traumes kann ja ggf. auch selbst in die Hand genommen werden: In der elektrischen Bucht schwimmen immer wieder mal LOGIKUSse, die man für kleines Geld herausfischen könnte…

    #11 

  12. Wolfgang Flentje  •  11. Mrz. 2015, 12:17 Uhr

    Hallo Renata ,

    Deine Schilderung haben mich berührt.

    Schreibe mir doch bitte eine Mail (wolfgang.flentje@t-online.de) und wir werden uns in irgend einer Form schon einig werden.

    unbekannten Gruß
    von Wolfgang

    #12 

  13. Dirk  •  1. Feb. 2016, 1:50 Uhr

    Eine Erinnerung an den Logikus! Ich danke sehr! Wie oft habe ich schon versucht, heutigen Techniknutzern zu erklären, warum ich als Geisteswissenschaftler diese Dinge »im Inneren« verstehe – ganz ohne App, Anleitungsvideos und »intuitives« herumtippen -, sondern weil eigentlich alles sehr einfachen Grundlagen folgt (die nur gern hinter komplizierten Fassaden versteckt werden). Ich besaß einen Logikus!

    Lag dereinst als Weihnachtsgeschenk unterm Baum. Ich lernte damit Boolesche Algebra, weil ich dem Teil Tic Tac Toe beibringen wollte (was sogar gelang!). Damit war die Grenze dieses Geräts aber auch ausgereizt, es kam erst in den Keller; und später hat es mein Vater dann wohl mal irgendwann entsorgt, leider …

    Als in der Schule Logik, Binärsysteme etc. unterrichtet wurden, konnte ich alles schon ;-)

    Wenn heute von »IT im Unterricht« oder »Schulfach IT« berichtet wird, von mehr PCs und Handys, dann denke ich mir: was ihr braucht, sind ganz viele Logikusse. So wird die Technik »entzaubert«, und gleichzeitig im Sinne des wortes handlich verständlich gemacht. Ein geniales Gerät, dass in keinem »Computerraum« einer Schule fehlen sollte.

    #13 

  14. zonebattler  •  1. Feb. 2016, 6:42 Uhr

    That’s The Spirit! Danke für diesen herz- und hirnwärmenden Kommentar … :-)

    #14 

  15. Uwe Koch  •  26. Apr. 2016, 12:53 Uhr

    Hallo,

    ich habe noch einen Original Logikus anzubieten. Das Buch ist noch eingeschweisst, die Kabelrollen und sogar die Batterie ist dabei. Einfach neuwertig. Hat jemand Inter­esse und wenn ja was ist so einer wert?

    Mail an zahnkoch@arcor.de

    #15 

  16. zonebattler  •  26. Apr. 2016, 13:04 Uhr

    Eine näherungsweise Wertermittlung ist heutzutage simpel, man schaut sich dazu in der elektrischen Bucht die erfolgreich beendeten Auktionen an…

    #16 

  17. Peter Doll  •  21. Aug. 2017, 17:58 Uhr

    Liebe Leute,

    ich kann ja nichts wegwerfen – wenn ich aber jemanden finde, der was braucht, gebe ich gerne.

    Ich habe einen gut genutzten Logikus (wahrscheinlich komplett) mit ziemlich ein­ge­drück­ter Verpackung. Für 25€ verschicke ich ihn – Eine neue 4,5 Volt Batterie packe ich auch mit rein. Interesse?

    info (at) diedolls.de

    #17 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: