Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« In der Ruhe liegt die Kraft Knall auf Fall »

Blick über den Tellerrand

Als Blogger schreibt man natürlich nicht nur, man liest auch bei anderen. Schon aus Genußgründen! Und natürlich auch, um sich Anregungen zu holen, sich inspirieren zu lassen, einen anderen Blickwinkel zu kriegen. In manchen Blogs kann ich mich stundenlang verlieren, andere klicke ich sofort wieder weg… Mein Urteil fälle ich meist in Sekundenbruchteilen.

Was ich mag:

  • anspruchsvolle Schreibe

  • humorvolle Geschichten

  • neuen Blick auf Alltägliches

  • persönlichen Stil

  • gut gestaltete Fotos

Was ich hasse:

  • Verzicht auf Großbuchstaben

  • winzige Schriftgröße

  • fehlerübersätes in-die-Tastatur-Kotzen

  • larmoyant-weinerliche Nabelschau

  • schlechtes Layout in unpassenden Farben

Möglichst korrekte Handhabung der Sprache und ein übersichtliches Layout sollten schon aus Respekt vor dem anvisierten Publikum eine Selbstverständlichkeit sein. Wer da chronisch schludert und meint, das Entziffern und Herausdestillieren der Botschaft sei einzig Sache des Empfängers, der braucht sich über ausbleibende Leserschaft nicht zu wundern.

Wie ich bei Anlegung derartig strenger Maßstäbe selber dastehe? Das mögen andere bewerten…

  1. Cunctator  •  22. Feb. 2006, 11:57 Uhr

    Stimmt, deshalb habe ich mich auch entschlossen nicht selbständiger Blogger zu werden und unsinnige, liederlich geschriebene und daher überflüssige Beiträge abzusetzen. Werde mich weiterhing aufs Kommentieren beschränken.

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: