Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Deutscher geht’s nicht! »Zu Besuch bei der Bürgerlichkeit« »

Jetzt reicht es aber!

Letzten Sonntag gelang es mir ja, den längst überfälligen Frühlingsbeginn im Bilde festzuhalten. In meiner Euphorie habe ich tags drauf sogleich die Gartenmöbel vom Dachboden geholt und auf beide Balkons geschafft, so daß es dort (von den Pflanzen mal abgesehen) schon fast wieder so aussah wie Ende Oktober letzten Jahres. Und was gibt es heute, zwei Tage später? Schneeregen! Aber jetzt habe ich die Faxen dicke: Nach Feierabend setze ich mich raus, dann eben mit einem Grog statt einer ersten Radlerhalben!

  1. michel@k7  •  22. Mrz. 2006, 10:17 Uhr

    dito

    hatte vorhin beim ersten Blick aus dem Fenster ungefähr den/die gleichen Gedanken: Da hilft nur noch massiverf Protest!
    Werde Dir jedenfalls gerne Gesellschaft leisten… man sieht sich dann ja eh ;-)

    #1 

  2. zonebattler  •  22. Mrz. 2006, 10:26 Uhr

    Wenn ich Dich alten Kritikaster…

    …jetzt umgekehrt auch mal auf Deine Schreib- und Interpunktionsfehler aufmerksam mache, kann ich mir dann meine schönen DVDs wieder zurückverdienen? 5 Punkte (=1 DVD) wäre Dein Posting doch allemal wert! ;-)

    #2 

  3. Orwell  •  22. Mrz. 2006, 12:01 Uhr

    Habe gestern zufällig unter mahopa.de/software/software-tipps.html#remove-hidden-data gefunden. Unter „Lustige Texte“ habe ich der Liste der Surfertypen auch die Charakteristik der selbsternannten Hüter der Deutschen Sprache entdeckt, die mit spitzem Griffel die Webs durchsuchen und alle Tip-, Interpunktions-, Orthografie- und Grammatikfehler monieren. In Kenntnis deiner Genauigkeit hoffe ich, dass Du nicht auch zum virtuellen Schulmeister mutierst.

    #3 

  4. Nachtblau  •  22. Mrz. 2006, 12:07 Uhr

    Ich glaube vor Schulmeistern (egal ob virtuell oder real) muss niemand mehr wege Rechtschreibung Angst haben, wir sind alle von der 3. Rechtschreibreform irritiert und genervt, ich kennn nur noch Leute die ab jetzt so schreiben wie sie meinen

    #4 

  5. zonebattler  •  22. Mrz. 2006, 12:21 Uhr

    Das ist nicht der Punkt…

    Es geht vielmehr darum, daß ich in meinem FAQ allen LeserInnen, die mir fünf orthographische oder grammatikalische Fehler nachweisen, eine Original-DVD oder -CD als »Finderlohn« versprochen habe: Der »michel@k7« hat mich da schon mehrfach beim Wort genommen! Tatsächlich muß ich aufpassen, daß mein gepflegtes Video-Archiv nicht langfristig von mir zu ihm abwandert… ;-)

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß korrekter Umgang mit der Sprache eine Bringschuld meinerseits gegenüber meinem geschätzten Publikum ist. Das ist schlicht eine Frage der Wertschätzung. In die Tastatur rülpsen mögen andere…

     

    Dieser Kommentar ist veraltet: Es gibt keinen »Finderlohn« mehr (aber ich bemühe mich weiterhin nach Kräften, möglichst wenig Rechtschreibfehler zu hinterlassen)…

    #5 

  6. Nachtblau  •  22. Mrz. 2006, 13:18 Uhr

    Das ist so gesehen schon richtig, bloß es fehlt an Orientierung, an was man sich halten soll. Gerade in Bayern ist ja auch noch die alte Rechtschreibung erlaubt (sonst hätte ich hier jetzt nämlich auch ein paar DVDs bekommen :D). Mit der allerersten Reform haben sich noch relativ viele Leute beschäftigt, aber jetzt ist man teilweise zur alten, teilweise zu einer ganz anderen Rechtschreibung zurückgekehrt, und bevor nicht entschieden ist, dass die jetzige Fassung die Endgültige ist, weigern sich viele, etwas zu lernen, was dann schlussendlich wieder über den Haufen geworfen wird.
    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich früher eine sehr gute Rechtschreibung hatte, aber durch reformierte Reformen weiß ich nicht mehr so genau, was jetzt richtig oder falsch ist. Wers versteht, verstehts, wers nicht versteht was ich schreibe hat halt Pech gehabt (oder ich, je nachdem).

    #6 

  7. zonebattler  •  22. Mrz. 2006, 13:24 Uhr

    @Nachtblau

    Du hast vollkommen recht: Durch das ständige Rumdoktern und Vor- und Zurückrudern ist eine Beliebigkeit und Orientierungslosigkeit entstanden, die schlimmer ist, als wenn man alles beim Alten belassen hätte. Und wenn schon die Erwachsenen resignieren, was will man da von den (Schul-)Kindern erwarten?!

    #7 

  8. Nachtblau  •  22. Mrz. 2006, 13:27 Uhr

    Da stimme ich dir zu, mir tun die Kinder leid, die mit der neuen Rechtschreibreform angefangen haben, und jetzt dann wieder umlernen müssen. Bei uns war es ja noch so, dass beide Versionen als richtig anerkannt wurden, aber ich schätze, dass es diesmal nicht diese langen Übergangszeiten geben wird.

    #8 

  9. Orwell  •  24. Mrz. 2006, 23:44 Uhr

    Muss bei einer nächtlichen Nachlese leider feststellen, dass die Mutation bereits erfolgt ist. Beantrage zonenbattler umgehend in Beckmesser umzubenennen

    #9 

  10. zonebattler  •  25. Mrz. 2006, 6:33 Uhr

    Es ehrt mich sehr…

    …daß Du mich in den Rang eines Wagner’schen Hauptdarstellers erheben magst, wo ich mich doch schon hier, da und dort als Fan von dessen skuriller Mythenwelt geoutet habe! Indessen muß ich gestehen, den Beckmesser nicht wirklich zu kennen, da ich die Meistersinger von Nürnberg noch nie am Stück gehört habe. Schande über mich!

    Im Übrigen bin ich keineswegs so pedantisch, wie es Dir erscheinen mag: In meiner heutigen Einlassung habe ich z.B. ganz lässig »Batterie« geschrieben, wo es sich in Wirklichkeit um eine 1,5V Alkali-Mangan-Primärzelle der ANSI-Baugröße AA (LR 6/AM-3 nach IEC, vulgo »Mignon«) handelt!

    #10 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: