Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Der Handy-Mann 1000 Gründe, Fürth zu lieben (2) »

Ein Seitensprung

Heute kam in einem unscheinbaren Postpaket eine kleine, persönliche Revolution ins Haus: Mit 46 Jahren kaufte sich der zonebattler seine erste Kamera von Canon! Als bekennendem Minolta-Fan mit einem kleinen Marken-Museum aus 10 analogen Spiegelreflexen fiel mir freilich die Hinwendung zum einstigen Erzrivalen des Lieblingsherstellers nicht allzu schwer: Minolta hat schon vor langer Zeit die Führungsrolle des innovativen Vorreiters abgeben müssen. Über die Gründe zu philosophieren ist müßig und dürfte die meisten meiner LeserInnen langweilen. Darum sei hier nur hervorgehoben, daß der Hobby-Lichtbildner zonebattler ab sofort keine seiner schweren Analog-Kameras mehr in den Urlaub mitzuschleppen gedenkt, hervorragende Objektive hin, kreative Möglichkeiten her. Der Aufenthalt in der Fremde will mit allen Sinnen genossen sein, das fotografische Festhalten pittoresker Erinnerungen hat sich dem unterzuordnen…

Was es für ein Modell geworden ist? Eine PowerShot A610, die einen vernünftigen Kompromiß aus optischer Leistung, vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten und kompakter Bauform darstellt. Zudem verfügt diese Kamera über ein Schwenkdisplay (wichtig für Aufnahmen über Kopf oder aus der Froschperspektive) und verdaut preiswerte Standard-Akkus in Mignon-Größe. Die Qual der Wahl ist mir bei technischen Gerätschaften heutzutage eher lästig, aber wenn man sich endlich dazu aufgerafft hat, kann man via Internet alles Relevante in maximal zwei, drei Stunden nachrecherchieren, ohne das Haus verlassen zu müssen: Je klarer das eigene Anforderungsprofil, desto weniger kommt in die engere Wahl.

Canon Powershot A610

Auch die Entscheidung für den Lieferanten war schnell gefällt: Während der hiesige SATURN (»Geiz ist geil!«) den empfohlenen Herstellerpreis von EUR 299,00 verlangte, war die Kamera bei amazon.de für EUR 229,00 zu haben. Zusammen mit einer schnellen 1 GB-Speicherkarte habe ich jetzt gerade mal EUR 284,95 bezahlt, bei blitzschneller Lieferung von gestern auf heute. So mag man das.

Wer auf des zonebattler’s Expertise etwas gibt, mag es ihm gleichtun. Eines freilich sei hervorgehoben:

Gute Bilder macht nicht die Kamera, sondern allein der Mensch dahinter!

P.S.: Über meine Erfahrungen mit der neuen Gerätschaft werde ich in den eigenen Kommentaren zu diesem Beitrag berichten, vor allem aber gedenke ich in meinem Bildarchiv neue Arbeiten für sich sprechen zu lassen. Hier in meinem Blog gibt es wohl weiterhin überwiegend Schnappschüsse aus meiner zoomlosen 2 MegaPixel-Fixfokus-Billig-Knipse, die ich so gut wie immer einstecken und damit schußbereit am Mann habe…

 
Nachtrag vom 9. Okt. 2007:

Vor einigen Tagen habe ich das Nachfolgemodell Powershot A630 zu einem sehr attraktiven Preis in kaum gebrauchten Zustand erstehen können. Die im Vergleich zur A610 weiter erhöhte Auflösung (8,0 MP statt 5,0 MP) ist mir dabei weit weniger wichtig als das größere Schwenk-Display, an dessen neutralere (=weniger knalligere) Farb-Charakteristik sich der Umsteiger freilich zunächst gewöhnen muß. Obwohl das Display nicht an Auflösung gewonnen hat (und daher im Vergleich sichtbar pixeliger wirkt), ist es doch aufgrund seiner schieren Größe für die Bildgestaltung erheblich praxistauglicher geworden (Stichwort: gerade Horizonte)!

Canon Powershot A630

Leider mußte wegen des ausladenden Klapp-Bildschirmes der Speicherkartenschacht umkonstruiert werden: Die kleine SD-Karte steckt nunmehr nicht mehr wie bei der Vorgängerin in einem seitlich leicht zugänglichen Extra-Schacht, sondern um 90 Grad gedreht unten mit in der Batterie-Kammer. Vom Handling her ist das nun wieder deutlich unpraktischer, aber wer das eine will, muß halt das andere mögen… Und überhaupt gilt ja schließlich nach wie vor:

Die beste Kamera ist die, die man im Fall der Fälle griffbereit zur Hand hat!

Inzwischen hat der Preisverfall dafür gesorgt, daß ich mittlerweile so gut wie immer nur noch die »gute« Knipse dabei (und stets am Mann) habe: Selbst im Falle eines Totalverlustes durch Mißgeschick oder Diebstahl ist das Schadensrisiko inwischen im niedrigen dreistelligen Euro-Bereich angelangt und damit durchaus vertretbar gering.

 
Nachtrag vom 29. Aug. 2008:

Nachdem sich diverse Ratsuchende auf zonebattler’sche Expertise hin das aktuelle Nachfolgemodell Powershot A650 IS gekauft haben, bin ich nun doch der nagenden Versuchung erlegen, es ihnen endlich gleichzutun. Auch diesmal ist mir der Zugewinn an Auflösung (12,1 MP statt 8,0 MP) gleichgültig bis eher lästig. Alles Mumpitz, erhöht das Rauschen, bläht die Dateien auf und letztlich bleibt die Optik doch der qualitätsbestimmende Flaschenhals. Aber man kann ja zumindest weiterhin mit moderater Auflösung knipsen, um die eigenen Festplatte(n) nicht gar zu schnell zum Überlaufen zu bringen…

Canon Powershot A650

Kaufentscheidend waren der am Tele-Ende erheblich erweiterte Zoombereich des Objektives, der aktive Verwackelungsschutz (»CCD-Shift-Bildstabilisator«) und nicht zuletzt die im direkten Vergleich aufallend bessere Auflösung des klapp- und schwenkbaren Rückendisplays, die den Kauf einer Brille weiter herauszuzögern hilft.

Nach ein paar Stunden des Ausprobierens sind mir weitere Aspekte positiv, andere Eigenheiten dagegen doch etwas negativ aufgefallen. Auf der Habenseite sind der sichtbar segensreiche Verwackelungsschutz und die aus der längeren Telebrennweite resultierende Möglichkeit zur bewußten Motivfreistellung (scharfes Hauptmotiv vor verschwimmenden Hintergrund) zu verbuchen. Auf der Sollseite stehen eine etwas plastikmäßige Haptik (Geschmackssache) und -weniger verschmerzbar- eine im Vergleich etwas trägere Arbeitsweise, insbesondere nach dem Auslösen. Das scheint mir eine Folge der absurd hochgetriebenen Auflösung zu sein, denn fotografiert wird schließlich immer (auch bei kleiner gewähltem Ausgabeformat) mit der vollen Sensor-Auflösung von 12 Megapixeln. Die müssen sofort intern verarbeitet werden, und das Mehr an Rechenleistung des neuen DIGIC III-Prozessors wird durch das Mehr an zu verwurstenden Bildpunkten offenbar mehr als aufgefressen. Gut, man kann immer noch passabel schnell schnappschießen, aber jede fühlbare Verlangsamung ist und bleibt ein ärgerlicher Rückschritt. Als lästig empfinde ich noch den neuerdings separaten Taster für die Einstellung der ISO-Empfindlickeit, der den bisher im rechten Bedienfeld an gleicher Stelle plazierten Druck-Knopf an die linke obere Gehäuseecke verdrängt hat. Jenen Knopf mit der blauen LED in der Mitte benutze ich zweckentfremdet zum Aufrufen von CHDK [1], und das geht halt jetzt nicht mehr nonchalanterweise mit dem ohnehin dort liegenden rechten Daumen, sondern nur noch mit umständlichem Umgreifen. Ebenfalls eine Verschlechterung, diesmal in der Kategorie Bedienungsergonomie, aber auch damit muß man schlicht zu leben lernen. Ansonsten: Klasse Kamera, für Knipser und Könner gleichermaßen!

 
[1] CHDK = Canon Hacker’s Development Kit

Die kreativen Möglichkeiten der Canon PowerShot-Kameras können durch diesen inoffiziellen »Hack« ganz erheblich erweitert werden. Der in den unten folgenden Kommentaren beschriebene Einsatz von CHDK geschieht auf eigenes Risiko: Eventuelle Folgeschäden an der Kamera sind weder von der Hersteller-Garantie abgedeckt noch können sie den hier berichtenden Autoren angelastet werden!

zv7qrnb
  1. teacher  •  30. Mrz. 2006, 20:03 Uhr

    Gute Wahl.
    Negativ: Weder ein ordentliches WW, noch ein brauchbares Tele. Das wird dem Spiegelreflexfotografem abgehen.

    #1 

  2. zonebattler  •  30. Mrz. 2006, 20:07 Uhr

    Ach weißt Du…

    …den meisten Spaß habe ich womöglich weiterhin mit meinen guten, alten, primitiven, wunderbaren Agfa Clacks ! ;-)

    #2 

  3. zonebattler  •  31. Mrz. 2006, 9:33 Uhr

    Wie an der Börse…

    …bewegen sich die Preise bei amazon.de hin und her, womöglich abhängig von der Nachfrage? Als ich am Dienstag die Kamera bestellte, galt ein Preis von EUR 229,00. Als sie gestern geliefert wurde, stand sie mit EUR 238,95 auf der entsprechenden Produktseite. Heute, wieder einen Tag später, ist sie mit EUR 234,00 ausgepreist. Was da wohl für ein (mutmaßlich softwaretechnischer) Mechanismus dahintersteckt? Bestimmt ein schlauer Algorithmus zur Gewinnmaximierung…

    #3 

  4. zonebattler  •  4. Apr. 2006, 20:36 Uhr

    Erste Pros und Contras

    Nach einigen Stunden des Herumspielens ist mir die Handhabung der Canon PowerShot A610 jetzt einigermaßen geläufig. Wie nicht anders zu erwarten sind Bedienfreundlichkeit und Bildqualität auf hohem Niveau. Die Kamera liegt nicht so gut in der Hand wie meine großen analogen Spiegelreflexkameras, aber es wäre vermessen, das von einem kompakten Taschen-Apparat zu fordern: Optimale Ergonomie und kleine Baugröße sind sich widersprechende Konstruktionsvorgaben, und der von Canon gefundene Kompromiß ist sicher nicht der schlechteste…

    Wirklich ärgerlich finde ich freilich die an unsinniger Stelle rechts oben plazierten Anschlußbuchsen, deren fummelig-labberige Gummi-Abdeckungsklappe schnell zu verschleißen verspricht. Das unpraktische Türchen kollidiert zudem beim Öffnen und Schließen mit der unmittelbar darüber durch eine runde Metallöse gefädelten Trageschlaufe. Auf der linken Gehäuseseite -womöglich sogar ohne jede Abdeckung- wären die externen Anschluß-Terminals wesentlich besser aufgehoben gewesen. Hm.

    Als absolutes »must have« empfindet man nach kürzester Zeit das schwenk- und drehbare Display, welches drinnen bei Tabletop-Aufnahmen und draußen beim weitestmöglichen Hochhalten unverzichtbar ist: Eine Kamera mit fest montiertem Rückendisplay kommt mir nimmermehr ins Haus!

    Trotz aller gebotenen Möglichkeiten läßt mich die Kamera im Gegensatz zu meinen alten Minoltas und Agfa Clacks emotional unberührt, aber das mag was mit altersbedingter Abgeklärtheit zu tun haben… Ist ja auch nicht verkehrt, das Ding nicht als Fetisch, sondern als Werkzeug zu betrachten.

    Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Unter Windows 98 SE meldet sich die Kamera beim Anschluß über das mitgelieferte USB-Kabel nicht wie erwartet als Wechsel-Datenträger im Explorer an. Es braucht in meinem Fall tatsächlich die plattenplatz- und leistungsfressende Canon Original-Software, um die Bilder über’s Kabel in den PC schaufeln zu können. Gut, damit kann (und muß) ich wohl leben.

    Aber das war’s dann auch schon mit dem Gemeckere: Jetzt freue ich mich auf (hoffentlich baldiges) Fotowetter!

    #4 

  5. blue sky  •  6. Apr. 2006, 12:30 Uhr

    Das mit der Canon-Software kenne ich von meiner 350D. Da ich das proprietäre Installieren und Gestöpsel leid bin, lade ich die Bilder meiner beiden Kameras daher jetzt immer nur noch per USB-Kartenleser (Hama, 10 Euro). Das funktioniert dann auch ohne Probleme mit Rechnern von Freunden und Bekannten.

    #5 

  6. zonebattler  •  6. Apr. 2006, 12:39 Uhr

    Ist aber auch ein Elend…

    …wegen weniger Bilder ständig die SD-Karte raus- und wieder reinzufummeln. Möchte ich eigentlich vermeiden… Habe inzwischen aber eine interessante Alternative gesehen, die ich vielleicht bei Gelegenheit mal ausprobieren werde.

    #6 

  7. zonebattler  •  6. Apr. 2006, 13:22 Uhr

    Just for the record

    Falls es jemanden weiterhilft: Bei mir haben alle Software-Alternativen von Drittherstellern leider keinen Kontakt zur Kamera herstellen können, warum auch immer. Ich bleibe also gezwungenermaßen bei der (immerhin passabel funktionierenden) Canon-Kombi aus USB-/TWAIN-Treiber, »CameraWindow« und »ZoomBrowser EX«, auch wenn diese unverhältnismäßig platzraubend und lahmarschig ist. Lästigerweise werden aber die Dateien beim Übertragen mit falschen Explorer-Zeitangaben versehen: Die regulären Querformat-Aufnahmen werden um eine Stunde vordatiert (womöglich mit der Sommerzeit zusammenhängend bzw. diese ignorierend), automatisch gedrehte Hochkant-Bilder erhalten als Dateidatum gar das aktuelle im Moment des Herunterladens von der Kamera, was ja nun wirklich gar nichts mehr mit dem Aufnahme-Zeitstempel zu tun hat. Als geeignetes Gegengift sei ein sofortiger (und verlustfreier) Optimierungs-Lauf von IrfanView über alle heruntergeladenen Fotos hinweg empfohlen, mit dem man sämtliche Dateien im Explorer auf die in den EXIF-Daten der Bilder gespeicherten, tatsächlichen Aufnahmezeiten zurücksetzen kann. So sollte es zwar eigentlich schon ohne alle nachbessernden Tricks von Hause aus sein, aber was soll man machen: Ein guter Workaround ist allemal besser als tägliches Ärgern über intrinsische Schwachstellen…

    #7 

  8. zonebattler  •  6. Apr. 2006, 13:30 Uhr

    Und noch ein Trick!

    Wenn man schonmal dabei ist, das Dateidatum bei seinen vielen Fotos zu korrigieren, dann sollte man die Bilder auch gleich in einem Schwung sinnvoll umbenennen: Mit Namen wie »Img_0147.jpg« oder »DSCF0498.JPG« ist ja nicht wirklich etwas Vernünftiges anzufangen! Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, meine Bilder per IrfanView in einem Rutsch in das Format »Datum_Uhrzeit.Typ« umbenennen zu lassen, was im Ergebnis aussagekräftige Dateinamen wie »2006-04-08_14-33-56.JPG« hervorbringt. Die dazu nötigen Angaben zieht IrfanView aus den EXIF-Daten der jeweiligen Bilddatei.

    Vorteil: Wenn man (z.B. im Urlaub) mit mehreren verschiedenen Kameras (gar unterschiedlicher Fabrikate) zu Werke geht, dann kann man die zahllosen Aufnahmen hernach getrost alle in einen Topf (sprich Ordner) werfen (bzw. kopieren/verschieben). Nach dem beschriebenen Batch-Lauf mit IrfanView (oder einem ähnlichen Tool) sind nach wenigen Sekunden alle Bilder einheitlich, eindeutig, aussagekräftig und obendrein chronologisch sortiert benannt. Schwierigkeiten (in Form einer Fehlermeldung) sind nur dann zu erwarten, wenn zufällig zweimal auf die Sekunde genau gleichzeitig ausgelöst wurde. Das freilich dürfte höchst selten vorkommen, allenfalls bei Serien-Aufnahmen… Ach ja: Immer darauf achten, daß die kamera-interne Uhr auch richtig gestellt ist!

    #8 

  9. zonebattler  •  6. Apr. 2006, 13:59 Uhr

    Auf die Dauer hilft nur Power…

    Das leidige Thema »Beschaffung eines urlaubstauglichen Ladegerätes« erledigt sich plötzlich auf gänzlich andere Weise als gedacht: Nachdem in einschlägigen Tests und Anwender-Meinungen von bis dato unerhörten Standzeiten herkömmlicher Alkali-Batterien berichtet wird (weit mehr als 500 Aufnahmen pro Migon-Vierer-Packung!), nimmt der zonebattler zukünftig eben einige Packungen der langjährig lagerfähigen Einweg-Batterien mit auf Reisen. Unterm Strich ist das (da ja nur als Notreserve für die erfreulich sparsame Kamera vorgesehen) womöglich sogar umweltfreundlicher und ökonomischer als zusätzliche NiMH-Akkubestände vorrätig (und vor allem geladen) zu halten…

     
    Nachtrag vom 9. Dez. 2007:

    Die perfekte Alternative habe ich jetzt in den neuartigen eneloop-Akkus gefunden!

    #9 

  10. Ducky  •  7. Apr. 2006, 7:35 Uhr

    Ladegerät

    Moin …

    die eneloop sind wirklich genial. Ich benutze sie von Berufswegen und habe sie ausgibig getest und mit anderen namhaften Herstellern verglichen. Da hat sich Sanyo echt Mühe gegeben :)
    Was aber genau so wichtig ist .. das Ladegerät .. hier sollte man sich sehr genau überlegen was man holt. Auch wenn alle sagen NiMH hätten keinen Memoryeffekt .. ein Entladen nach etwa 5-10Ladungen ist nicht verkehrt.

    Gruß Ducky

    #10 

  11. zonebattler  •  14. Mai. 2006, 16:54 Uhr

    Frohe Knipser-Kunde

    So, mittlerweile habe ich genug Praxis-Erfahrungen mit der PowerShot A610 gesammelt, um anderen Foto-Freunden noch ein paar Entscheidungshilfen zum Kamera-Kauf geben (wenn nicht gar wiederholen) zu können…

    Positives:

    • Die Zeit vom Einschalten bis zur Aufnahme-Bereitschaft ist erfreulich kurz.

    • Die Bildqualität ist hervorragend.

    • Die Kamera ist extrem sparsam im Energieverbrauch (selbst ältere Mignon-Akkus mit nur 1800 mAh Kapazität halten »ewig« durch).

    • Das Schwenkdisplay will man wirklich nie, nie, NIE mehr missen!

    Negatives:

    • Der vom optischen Sucher gezeigte Bildausschnitt weicht deutlich ab vom im Display gezeigten (und tatsächlich fotografierten).

    • Das Display ist nicht übermäßig hell, was die Peilung bei Sonnenschein erschwert. Freilich setzt die Physik da prinzipielle Grenzen…

    • Der sparsame Umgang mit Energie ist zwar an sich sehr erfreulich, daß Fehlen einer Batteriestandsanzeige macht einen nach längeren Knipsorgien ohne Akkuwechsel aber doch irgendwann nervös.

    Fazit: Mit den Mankos lernt man umzugehen. Ich würde die Kamera jederzeit wieder kaufen, zumal sie in ihren Möglichkeiten einer »großen« Spiegelreflex erheblich näher kommt als die meisten anderen Kompakt-Kameras!

    #11 

  12. zonebattler  •  17. Mai. 2007, 6:17 Uhr

    S-Klasse zum Nulltarif

    Das Bravourstück des russischen Programmier-Profis GrAnd versetzt die Canon Powershot-Fangemeinde in Erstaunen und mich in helle Aufregung: Seine allgemein zugängliche CHDK-Firmware rüstet zahlreiche Funktionen nach, die aus bereits von Hause aus sehr guten Kameras der Typen A610, A620, A630 und A640 (und diversen anderen) im Handumdrehen unschlagbar ausgestattete Spitzenapparate machen [1]:

    CHDK-Hauptmenü Skript-Einstellungen
    CHDK-Hauptmenü Skript-Einstellungen
    OSD-Einstellungen Histogramm-Einstellungen
    OSD-Einstellungen Histogramm-Einstellungen

    Die Palette der neu hinzukommenden Funktionalitäten reicht von eher sinnfreien Spielchen zum Zeitvertreib (Reversi, Sokoban) über lang vermißte Basis-Features (Batteriestandsindikator, Datei-Browser) bis zu absoluten Profi-Funktionen (RAW-Format, Skript-Ausführung). Endlich werden jetzt z.B. mit vollautomatisierten Kommandofolgen berührungslose (und damit erschütterungsfreie) Belichtungsreihen möglich, eine Voraussetzung zum Erstellen von spektakulären HDR-Fotos wie diesen:

    Serie mit HDR-Fotos Serie mit HDR-Fotos Serie mit HDR-Fotos Serie mit HDR-Fotos

    Im sehr informativen CHDK-Wiki werden Installation und Einsatz dieser Zusatz-Software umfassend beschrieben und anhand von Bildschirmfotos erläutert. Es müssen nur zwei System-Dateien auf die Speicherkarte der Kamera kopiert werden [2], die nach dem Einschalten wahlweise manuell oder automatisch geladen werden und die zusätzliche Funktionalitäten bereitstellen. Die originale Canon-Firmware wird dabei weder gepatched noch überschrieben: Nach jedem Neustart ist die Kamera wieder ganz die alte, und ein Formatieren der SD-Karte bringt auch diese in den jungfräulichen Zustand zurück. Absolut genial! Man kann somit nach Herzenslust experimentieren, ohne im Geringsten Gefahr zu laufen, sich versehentlich die wertvolle Kamera zu schrotten…

     
    [1] Der zonebattler hat sich die Pflege der deutschen Sprachdatei aufgebürdet: Niemand muß kyrillische Buchstaben dechiffrieren können, um sich in den CHDK-Menüs zurechtzufinden… :-)

    [2] Wer wie ich keinen Kartenleser im PC hat, kann das auch mit Hilfe eines hier erhältlichen Uploader-Programms über das normale Kamera-Kabel bewerkstelligen.

    Soviel dazu von meiner Seite. Jetzt darf darüber (bzw. darunter) diskutiert werden:

    eigenen CHDK-Diskussionsbeitrag als Kommentar am Seitenende hinzufügen

    P.S.: Von Anfragen per privater Mail bitte ich Abstand zu nehmen: Der zonebattler betreibt ein Weblog, kein Auskunftsbüro und auch keine Service-Stelle für Lesefaule!

    #12 

  13. thingonaspring  •  18. Mai. 2007, 8:26 Uhr

    GR Digital

    Yupp, gestern auch erst gefunden- und seitdem am Tüfteln. Da macht die alte A610 wieder doppelt Spaß! Danke, dass du bereits soviel übersetzt hast.

    #13 

  14. Christine  •  19. Mai. 2007, 13:55 Uhr

    raw konvertieren..

    Leider lassen sich die so erzeugten raw dateien auf meinem mac nicht konvertieren. Hat vielleicht jemand ‘ne Idee mit welchem Alternativ-Programm (nicht Photoshop) man diese Bilder konvertieren kann??..oder wie ich das tool von Canon bekomme?

    Danke!!

    #14 

  15. André  •  20. Mai. 2007, 14:40 Uhr

    dcraw

    Die Raw Dateien meiner A610 mit dem CHDK update lassen sich auch wunderbar mit dcraw entwickeln. Mit dcraw ist es möglich die A610-RAW Daten direkt in eine *.tif Datei zu entwickeln. Damit umgeht man den Schrit über das DNG.

    #15 

  16. Lexikaliker  •  21. Mai. 2007, 15:47 Uhr

    Raw Therapee

    Die RAW-Dateien meiner A640 mit dem CHDK #144 verarbeitet das kostenlose Raw Therapee problemlos.

    #16 

  17. Scoty  •  22. Mai. 2007, 18:02 Uhr

    uploader und 710IS geht nicht

    leider funktioniert der uploader nicht mit der PowerShot 710IS da dieser nicht gelistet ist. weiß jemand noch eine andere Möglichkeit ?

    #17 

  18. debo  •  23. Mai. 2007, 19:59 Uhr

    A630?

    Hallo,

    hat jemand der hier Mitlesenden versucht, die CHDK-Firmware auf einer A630 zu installieren? Die CHDK-FAQ nennt für die A630 als Voraussetzung 1.00F der Firmware. Wenn ich die Kamera im Play-Modus anschalte und dann Set+Disp drücke, erhalte ich als Meldung:

    »Firmware Ver. 1.0.0.0″

    Geht es damit auch irgendwie? (Übrigens wurde die Kamera gerade erst gekauft…)

    #18 

  19. zonebattler  •  24. Mai. 2007, 20:45 Uhr

    Probiere es einfach aus…

    …denn kaputtmachen kannst Du nix: Entweder es geht auf Anhieb oder es geht halt nicht!

    #19 

  20. debo  •  25. Mai. 2007, 23:34 Uhr

    OK,

    dann werde ich mal einen Kartenleser besorgen, um die nötigen Dateien auf die Speicherkarte zu transferieren. Wenn es nicht klappt, weil die installierte Firmware zu »alt« ist (neue Kamera!), krieg ich Heulkrämpfe ;-)

    #20 

  21. Lexikaliker  •  26. Mai. 2007, 5:46 Uhr

    A650 IS, A710 IS

    Kleine Information am Rande: Kürzlich hat Canon zwei neue A-Modelle der PowerShot-Reihe vorgestellt; in beiden werkelt jedoch ein CHDK-untauglicher DIGIC III-Prozessor.

    #21 

  22. zonebattler  •  27. Mai. 2007, 6:35 Uhr

    Zum Thema Kartenleser…

    …beachte meine Hinweise hier !

    #22 

  23. Phil  •  28. Mai. 2007, 19:37 Uhr

    Bug? Rechteck/Symbole verschwinden bei mehreren OSDs

    Also ich hab jetzt ein wenig herumgespielt und mir ist was aufgefallen. Wenn man die Histogramm-Funktion aktiviert hat oder die Zebrafunktion und dann ein Foto machen will, flackern die normalen Displaysymbole und verschwinden. ebenso das Fokus-Rechteck in der Mitte.
    Was muss ich machen, dass wie bisher das Rechteck in der Mitte und die anderen Symbole zu sehen sind, aber zusätzlich die neuen Symbole auch? Es geht mir nur um den Augenblick, wenn man den Auslöser halb gedrückt hat und ihn gedrückt hält.

    #23 

  24. Phil  •  29. Mai. 2007, 20:25 Uhr

    Da hab’ ich…

    … wohl nicht richtig auf der CHDK-Site gelesen. Dieses Verhalten ist wohl normal. Stört mich aber trotzdem ein bisschen. Also entweder so wie bisher, oder auf die Zebrafunktion verzichten…

    #24 

  25. debo  •  1. Jun. 2007, 2:51 Uhr

    Juchu!

    Es läuft auf meiner A630! Nachdem ich mir einen Kartenleser besorgt hatte, ging alles problemlos. Stark, wie damit die Möglichkeiten der Kamera erweitert bzw. ausgeschöpft werden! Da werde ich die nächsten Tage wohl viel rumspielen…

    #25 

  26. zonebattler  •  2. Jun. 2007, 13:11 Uhr

    Ent oder weder!

    Das von Phil beobachtete Verhalten ist tatsächlich so und überaus lästig dazu: Offenbar legt sich die »Zebra«-Anzeige über alle anderen, was insbesondere bei den grünen Fokussierungs-Rahmen sowie den Verschlußzeit- und Blenden-Werten nicht wirklich hilfreich, ja recht eigentlich sogar nicht tolerabel ist. Was nützen mir denn (zugegeben eindrucksvoll) visualisierte Zonen drohender Überbelichtung, wenn ich dafür nicht mehr sehen kann, wohin die Kamera scharfgestellt hat und mit welcher Verschlußzeit ich zu rechnen habe?! Leider mußte ich deshalb auch das am liebsten dauerhaft aktivierte Zebra-Feature ebenso dauerhaft wieder ausschalten…

    #26 

  27. zonebattler  •  12. Jun. 2007, 7:14 Uhr

    zonebattler’s Zauberkasten

    Ich habe inzwischen mit den faszinierenden Möglichkeiten der skriptgesteuerten Kamera-Automatisierung experimentiert und möchte den interessierten LeserInnen meine modifizierten (=ins Deutsche übersetzten und funktional optimierten) Beispiel-Skripte nachfolgend zur Verfügung stellen:

    rem Datei: beli-reihe.bas
    rem Zweck: Belichtungsreihe anfertigen

    @title Belichtungsreihe

    @param a Zahl der Aufnahmen
    @default a 5
    @param b Schrittweite (1/3 EV)
    @default b 3

    if a<1 then let a=3
    if b<1 then let b=3

    sleep 1000

    print "Bereite vor..."
    click "erase"
    for n=1 to 12
        click "left"
    next n
    for n=1 to 6
        click "right"
    next n
    for n=1 to a*b/2
        click "left"
    next n

    print "Aufnahme", 1, "von", a
    shoot
    for s=1 to a-1
        for n=1 to b
            click "right"
        next n
        print "Aufnahme", s+1, "von", a
        shoot
    next s

    print "Bereite nach..."
    for n=1 to 12
        click "left"
    next n
    for n=1 to 6
        click "right"
    next n
    click "erase"

    end

     

    rem Datei: intervall-film.bas
    rem Zweck: mehrere Filme hintereinander aufnehmen

    @title Intervall-Filmen

    @param a Zahl der Filme
    @default a 5
    @param b Film-Laufzeit (min)
    @default b 0
    @param c Film-Laufzeit (sec)
    @default c 10
    @param d Intervall (min)
    @default d 0
    @param e Intervall (sec)
    @default e 10

    t=60000*b+1000*c
    i=60000*d+1000*e

    if a<2 then let a=5
    if t<1000 then let t=1000
    if i<2000 then let i=2000

    sleep 1000

    print "Film 1 von", a
    click "shoot_full"
    sleep t
    click "shoot_full"
    for s=2 to a
        print "Warte", d, "min", e, "sec"
        sleep i
        print "Film", s, "von", a
        click "shoot_full"
        sleep t
        click "shoot_full"
    next s

    end

     

    rem Datei: intervall-foto.bas
    rem Zweck: mehrere Fotos hintereinander aufnehmen

    @title Intervall-Fotografie

    @param a Zahl der Aufnahmen
    @default a 10
    @param b Intervall (min)
    @default b 0
    @param c Intervall (sec)
    @default c 10

    t=b*60000+c*1000

    if a<2 then let a=10
    if t<1000 then let t=1000

    print "Gesamtzeit:", t*a/60000, "min", t*a%60000/1000, "sec"

    sleep 1000

    print "Aufnahme 1 von", a
    shoot
    for n=2 to a
        print "Warte", b, "min", c, "sec"
        sleep t
        print "Aufnahme", n, "von", a
        shoot
    next n

    end

     

    rem Datei: zoom-reihe.bas
    rem Zweck: in mehreren Stufen heranzoomen und fotografieren

    @title gezoomte Bilderserie

    @param a Zahl der Aufnahmen
    @default a 8
    @param b Zoom-Schrittweite
    @default b 1

    if a<2 then let a=8
    if b<1 then let b=1

    sleep 1000

    print "Aufnahme 1 von", a
    shoot
    for s=2 to a
        for n=1 to b
            print "Zoome", n, "Schritt(e) hinein"
            click "zoom_in"
            sleep 750
        next n
        print "Aufnahme", s, "von", a
        shoot
    next s

    sleep 1000

    for s=1 to a*b-1
        print "Zoome heraus ("; s; ")"
        click "zoom_out"
        sleep 750
    next s

    end

    Getestet auf meiner eigenen Canon Powershot A610, sollten diese praktischen Progrämmchen auch auf deren jüngeren Schwestermodellen tadellos funktionieren!

    Die kleine Skript-Sammlung kann auch als als ZIP-Datei heruntergeladen werden. Ein ausführliches Tutorial zur Programmierung in uBasic findet sich hier

    #27 

  28. Andre Lettau  •  9. Jul. 2007, 21:16 Uhr

    alteratives Scipt für die Belichtungsreihe

    Die bisherigen Scipte verstellen, die rel. Belichtung. Dabei hat man keine Kontrolle darüber, ob die Blende verändert wird. Änderungen der Blende verändern auch die Tiefenschärfe. Dies wirkt sich dies nicht gerade verbessernd auf die Qualitiät der Fotos aus. Daher habe ich ein Script für Belichtungsreihen im manuellen Modus entworfen.

    @title Reihe(Manuell)
    @param a Anz. Aufnahmen (ungerade)
    @default a 5
    @param b Schrittweite (1/3EV)
    @default b 1
    print "Manuellen Modus einstellen!"
    print "(Weiter mit bel. Taste)"
    wait_click
    if a<3 then let a=3
    if b<1 then b=1
    if a%2 = 0 then a=a+1
    get_tv t
    for s=1 to (a-1)/2
    set_tv_rel 0-b
    next s
    for s=1 to a
    print "Aufnahme ", s , " von " , a
    shoot
    set_tv_rel b
    next s
    set_tv t
    print "* ende *"
    end

    Zur Arbeitsweise des Sciptes:
    Das Scipt druckt eine Mitteilung in den manuelle Modus zu schalten auf die Konsole und wartet dann auf einen beliebigen Tastendruck. Dabei nicht den Auslöser ganz durchdrücken, da dies den Abbruch des Sciptes (wie bei jedem anderen Script auch) herbeiführt.

    Die aktuell eingestellte Belichtungszeit wird gesichert und soviele Aufnahmen wie angewählt (wurde eine gerade Anzahl eingegeben, so wird auf die nächste ungerade Anzahl erhöht) geschossen. Dabei wird die Belichtung jeweils um die eingestellte Anzahl EVs erhöht.
    Zum Abchluß wird die Belichtungszeit wieder auf den Ursprungswert zurückgestellt und eine Mitteilung über das Sciptende auf der Konsole ausgegeben.

    #28 

  29. zonebattler  •  9. Jul. 2007, 21:23 Uhr

    Danke für die Ergänzung!

    Ich hatte es zwar hier schon einmal erwähnt, aber man kann nicht eindringlich genug darauf hinweisen, daß man mein Belichtungsreihen-Skript am besten bei eingeschalteter Zeitautomatik betreiben sollte: Nur dann ist eine feste Blende (und damit unveränderte Tiefenschärfe) gewährleistet. Sonst gäbe es wohl in der Tat eher unansehnliche Ergebnisse…

    #29 

  30. Tester;-)  •  10. Jul. 2007, 18:21 Uhr

    …das alternative Scipt Belichtungsreihe von Andre Lettau

    Habe das neue Script (Andre Lettau) getestet. Leider ist irgendein Fehler enthalten. Würde gerne wissen welcher??
    Vielen Dank!

    #30 

  31. Andre Lettau  •  10. Jul. 2007, 18:40 Uhr

    Fehler im Script?

    Hallo Tester,

    schon möglich, das da ein Fehler ist. Ohne Beschreibung was bei Dir nicht klappt, ist eine Fehleranalyse nicht möglich. Beschreib bitte genauer wie sich das Fehlverhalten des Scriptes äußert, dann kann ich mal schauen.

    Vorraussetzung für die Lauffähigkeit des Scripts ist eine aktuelle hdk Version getestet habe ich z.B. mit grandag.nm.ru/hdk/pre14-a620-100f-144.zip

    Andre Lettau

    #31 

  32. Tester  •  10. Jul. 2007, 18:50 Uhr

    Script manueller Modus A620

    Hallo Andre,
    habe die beiden Dateien auf die Karte kopiert. Diskboot. bin und ps.fir.
    Bin also auf dem neuesten Stand. Wenn ich das Script ausführen möchte im manuellen Modus erscheint die Zeile:uBasic:1 Parse err
    Grüße aus NRW
    Tester

    #32 

  33. Andre Lettau  •  10. Jul. 2007, 20:00 Uhr

    Fehler im Script?

    Hallo Tester,

    nach deiner Fehlermeldung soll Zeile 1 (@title …) fehlerhaft sein. Prüf’ doch mal, ob sich da ein Fehler beim Kopieren eingeschlichen hat. Ich habe das Script gerade von der Webseite mit Copy&Paste ins Notepad befördert und von dort ins Script Verzeichnis auf der Kamera. Es lief ohne Fehler. Ansonsten habe ich keine weitere Idee was bei Dir schiefläuft.

    Macht ja nichts, es gibt ja noch andere Scripte für Belichtungsreihen.

    MfG
    Andre Lettau

    #33 

  34. Lexikaliker  •  11. Jul. 2007, 13:50 Uhr

    Einfach klasse :-)

    Vielen herzlichen Dank für Deine Mühe beim Testen und Dokumentieren des CHDK sowie bei der Pflege der Sprachdatei!

    #34 

  35. oxmox  •  12. Jul. 2007, 12:07 Uhr

    zu blöd?

    Hallo, ich habe über die wiki-scratch-Seite hier her gefunden und komme mit der Gebrauchsanweisung nicht ganz klar. Zum einen verstehe ich den Punkt Mode nicht – da passiert bei meiner A630 nichts und auch der Menüpunkt »Firm Update« ist nirgendwo zu finden… Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen?!
    Mit herzlichem Dank im Voraus

    #35 

  36. zonebattler  •  12. Jul. 2007, 12:38 Uhr

    CHDK-Installation

    Hallo oxmox, wenn Du die beiden Dateien »PS.FIR« und »DISKBOOT.BIN« im Root-Verzeichnis (=oberste Ebene) Deiner SD-Karte abgelegt und den optionalen Rest (Sprachdateien, Skripte, Gitternetze) in entsprechende Unterordner eines neuen Ordners »CHDK» kopiert hast, dann brauchst Du Deine Kamera nur noch im Wiedergabe-Modus zu starten und per »MENU« -Taste das reguläre Canon-Benutzermenü aufzurufen. Ganz unten im linken Menüzweig steht »Firm update«. Sobald Du diesen Punkt ausgewählt hat, ist CHDK (Bis zum Ausschalten der Kamera) aktiv. Innerhalb von CHDK kannst und solltest Du anschließend in den »Debugging-Einstellungen« Deine »SD Karte bootfähg machen«: Wenn Du schließlich noch deren Schreibschutz-Schieber auf »Lock« umstellst, dann lädt sich die CHDK-Software bei jedem Einschalten der Kamera selbsttätig in deren Speicher: Bequemer geht es nicht!

    P.S.: Meine schöne oxmox-Geldbörse zerlegt sich nach vielen Jahren im Dauereinsatz und ist längst zur Ausmusterung (über)fällig. Leider sind weder das schöne Ethno-Druck-Design noch der quadratische Formfaktor heutzutage noch lieferbar, hättest Du da vielleicht umgekehrt einen Tipp für mich?! ;-)

    #36 

  37. oxmox  •  12. Jul. 2007, 21:05 Uhr

    doch nicht ganz blöd…

    Ok, so hatte ich es auch verstanden. Hatte nur nicht kapiert, dass die Dateien schon auf der Karte sein müssen um diese Menüpunkte zu sehen und den ALT MODE nutzen zu können… Im »Trockenlauf »funktionierte es eben nicht.
    Aber jetzt geht’s – bis auf die Tatsache, dass sich die Raw-Daten nicht öffnen lassen :((( Im Photoshop CS2 gehen sie ja normalerweise auf. Aber egal welche Dateiendung ich nehme – will er nicht. Der Adobe DNG Converter will sie auch nicht wandeln :( KeineAhnung mit welchem Programm ich sie öffnen kann…

    Hast du vielleicht zufällig auch die deutsche Textdatei als Datei zum downloaden. Mit Mac ist das immer so eine Sache, die richtige Textcodierung zu finden und die angegebene Schrift gibt’s ja eben auch nicht…

    Zu den Geldbörsen habe ich leider keinen Tipp parat… Verstehe aber, dass man sich ungern von gewohntem trennt. Andererseits einfach eine neue kaufen – nach 2 Wochen weiss man schon nicht mehr, dass es mal eine andere gab (so zumindest meine Erfahrung).

    Vielen Dank für Deine Hilfe

    #37 

  38. zonebattler  •  13. Jul. 2007, 5:18 Uhr

    Völlige Ent-blödung

    In Sachen RAW-Bearbeitung kann ich Dir mangels eigener Erfahrung nicht weiterhellfen, aber in den CHDK-FAQ steht Näheres dazu…

    Die deutsche Sprachdatei gibt es hier und die passende Schriftart da. Damit solltest Du dann alles Nötige beisammen haben. Viel Erfolg!

    #38 

  39. Andre Lettau  •  15. Jul. 2007, 17:11 Uhr

    Vearbeiten der RAW Dateien

    Die RAW Dateien lassen sich mit Rawtherapee (www.rawtherapee.com) verarbeiten. Adobes DigitalNegativConverter erkennt die Raw-Dateien nicht, da es ja kein offiziell keine RAW-Dateien dieser Kameras gibt.

    Wenn man etwas Geld ausgeben möchte, leistet Photoline32 hervorragende Dienste.

    #39 

  40. Andreas  •  16. Jul. 2007, 13:39 Uhr

    Installation von CHDK

    Zonebattler, Du schreibst »Wenn Du schließlich noch deren Schreibschutz-Schieber auf »Lock« umstellst« … dann kann ich doch keine Bilder mehr speichenr?! Bedeutet dies, dass ich die Karte gegen eine Andere austauschen muss? Geht das einfach so wenn die Kamera nicht vorher ausgeschaltet wird?

    Sorry, bin noch nicht so weit mit dem CHDK, vielleicht steht das ja auch irgendwo in der FAQ, aber ich bin erst dabei, Deine Seite zu erforschen, bevor ich mich an das CHDK mache. Zumal mir noch die Kamera fehlt…

    Gruß,
    Andreas

    #40 

  41. zonebattler  •  16. Jul. 2007, 14:52 Uhr

    Gut mitgedacht…

    …aber es gibt keinen Grund zur Sorge: Die Kamera erkennt zwar den Status des kleinen Schreibschutz-Schiebers (und startet deshalb ja ggf. CHDK beim Booten), schreibt die Fotos aber gleichwohl munter auf die »geschütze« SD-Karte weg. Einmal umgestellt, verharrt das kleine Schalterchen dauerhaft in der »Lock«-Stellung. Ist wirklich praktisch und im Handling absolut problemlos!

    #41 

  42. Andreas  •  16. Jul. 2007, 15:59 Uhr

    Wow…

    schnelle Antwort, Danke!
    Soso, dann bin ich ja beruhigt.

    Aber noch was, ich liebeugle mit der S2 IS (bin ein Megazoomfetischist) und möchte mit Hilfe des CHDK AEB Reihen fotografieren. Ich denke, das ist kein Problem, oder gibt es DIE Canon (im unteren Preissegment) die am besten mit dem CHDK funktioniert?

    Und wenn ich schon dabei bin, welches sind denn die »schnellsten« SD-Karten…

    (jetzt ducke ich mich erst mal, da meine Fragen den Beitrag ja kaum noch tangieren ;-)

    Gruß aus Stein, bin grad’ auf Schulung
    Andreas

    #42 

  43. zonebattler  •  16. Jul. 2007, 17:27 Uhr

    Ich selbst…

    …kann nur über (durchwegs positive) eigene Erfahrungen mit den PowerShot-Modellen A610 und A630 berichten: Auf beiden Kameras arbeiten sämtliche CHDK-Funktionen tadellos. In besonders schnelle SD-Karten zu investieren erscheint mir unnütz, schon mit meinen SanDisk Ultra II weiß ich mich auf der absolut sicheren Seite…

    #43 

  44. 7Leo13  •  17. Jul. 2007, 13:00 Uhr

    Deutsche Anzeige

    Hallo,
    da ein ganzes Leben (61 Jahre) in einem Teil Deutschlands ohne große Liebe zur englischen Sprache gelebt und auch aus eigener Initiative sie nicht nicht gelernt zu haben, gibt es Probleme. Nun hätte ich die Anzeige der CHDK auf meiner A710IS sehr gern in deutscher Sprache. Obwohl mir die Installation der CHDK gelungen ist, brauche ich Hilfe (evtl per Mail) für die Installation des Sciptes auf meiner SD-Card. Muß ich das Script mittels Editor speichern?
    Gruß Claus

    #44 

  45. zonebattler  •  17. Jul. 2007, 14:27 Uhr

    »Für deutsches Land das deutsche Schwert…

    …so sei des Reiches Kraft bewährt!« Diese Sentenz aus Richard Wagners Lohengrin habe ich schon hie und da zitiert, doch hier paßt sie besser denn je! In der Tat tut sich einer verständlicherweise mit Englisch schwer, der zu Schulzeiten Russisch lernen mußte und womöglich noch bizarrere Dinge…

    Nun denn: Für eine Erläuterung per Mail mangelt es an der Angabe einer Adresse, aber es nutzt ohnehin mehr Leuten, wenn ich hier antworte:

    1. Deutsche Sprachdatei (die übrigens nix mit Skripten zu tun hat) mit Hilfe eines Editors als Datei mit der Endung .lng abspeichern, also z.B. als »Deutsch.lng«.

    2. Die Datei auf die SD-Karte kopieren, und zwar in einen Unterordner namens »LANG« des Ordners »CHDK«

    3. Kamera einschalten, CHDK starten (automatisch oder manuell).

    4. Im Menü »Visual settings« den obersten Punkt »Language…« auswählen.

    5. In der Dateiauswahlbox die deutsche Sprachdatei anwählen.

    6. Fertig! Ab jetzt erscheinen alle Menütexte dauerhaft auf Deutsch…

    Viel Erfolg! Ach ja: Mit neuen CHDK-Versionen kommen gelegentlich auch neue Textbausteine hinzu. Da ich mir die Pflege der deutschen Sprachdatei auf die Fahnen geschrieben habe, sollte man sich gleichzeitig mit einer neuen CHDK-Fassung auch sicherheitshalber die Übersetzung neu herunterladen…

    #45 

  46. 7Leo13  •  18. Jul. 2007, 7:48 Uhr

    Deutsche Anzeige

    Hallo zonebattler,
    danke für die Anleitung. Habe es hingekriegt.
    Ist doch eine klasse Sache, diese Firmware. Werde als nächstes das Script Belichtungsreihe einbinden.
    >>>Zum Englisch: Hätte es ja auch auch zusätzlich zum Russisch in der Volkshochschule lernen können, bin aber leider kein Sprachtalent….<<<
    Gruß Claus

    #46 

  47. Scoty  •  27. Jul. 2007, 16:16 Uhr

    Photomatix mekert wegen den Bildern

    also ich habe eine PowerShot 710IS und habe CHDK und dann noch das Script von hier geladen. dann werden eben die Bilder gemacht. wenn ich nun diese in Photomatix einfüge kommt gleich am Anfang die Meldung:

    keine Belichtungsinformation in EXIF-Daten gefunden. man soll dann den Belichtungsintervall in EV eingeben.

    jemand eine Idee ?

    edit: außerdem sehen von den 4 Bildern die letzten 2 gleich aus und das letzte ist auch nicht wirklich dunkel. dachte 1 muss ganz hell sein was das erste ja ist, das mittlere eher normal was auch noch stimmt und das letzte ganz dunkel nur das ist dann bei mir nicht mehr so.

    #47 

  48. Paul Baumann  •  27. Jul. 2007, 18:31 Uhr

    Keine Belichtungsinfo in den EXIF Daten

    Hi Scoty,

    das klingt merkwürdig. Die Scipte tun nichts weiter als die Tasten der Kamera »fernzusteuern« (Ausnahme: Das Script von Andre Lettau). Wenn die Tasten betätigt werden kommt es natürlich auf die Ausgangssituation an. Die Kamera sollte sozusagen in »Nullstellung« sein, bevor das Script gestartet wird.

    Ansonsten ist die Verteilung der EV so, wie Du es in den Script Parametern eingestellt hast.

    #48 

  49. fte  •  27. Jul. 2007, 19:07 Uhr

    Welche Einstellung hast Du vorgenommen?

    Welche Einstellung hast Du vorgenommen?
    Du solltest unbedingt auf »Av« drehen, dann dürfte es klappen…

    Gruß, Timo

    #49 

  50. Scoty  •  28. Jul. 2007, 22:07 Uhr

    habe eine Bug gefunden in CHDK und der A710IS

    hatte mich immer gewundert wenn ich Fotos gemacht habe mit dem CHDK und diese dann über die Kamera gelöscht habe warum der Platz auf der Karte nicht kleiner wurde.

    ich weiß jetzt warum der Platz belegt bleibt nach dem die Bilder gelöscht werden. es liegt an dem CHDK Hack. wenn ich damit Bilder mache und diese lösche bleibt der Platz auf der Karte dennoch benutzt. wenn ich die Bilder aber ohne diesen CHDK Hack mache und lösche wird der Platz auch wieder frei.

    #50 

  51. Paul Baumann  •  28. Jul. 2007, 23:25 Uhr

    Platz bleibt belegt

    Hi Scoty,

    ich vermute mal Du hast RAW Bilder aufgenommen. Dann erzeugt die Kamera ein Jpg und ein Raw Bild. Wenn Du die Bilder in der Kamera löschst, wird nur das jpg von der Karte entfernt. Da die raw Bilder um den Faktor 4-5 größer sind, als die jpg Bilder erscheint es als bliebe der Platz auf der Karte belegt.

    Die raw Bilder kannst Du entweder am PC oder im Dateibrowser der CHDK Software löschen.

    #51 

  52. Peter  •  29. Jul. 2007, 12:53 Uhr

    Kein Autofokus bei CHDK ???

    Hallo,
    bin Besitzer einer nagelneuen A640 und habe natürlich sofort CHDK ausprobiert.
    Nun mein Problem: Wenn ich ein Script lade z.B. beli.reihe.bas kann ich nicht mehr auf das Motiv scharf stellen da weder Autofokus noch manueller Fokus funktionieren. Ist das immer so ?
    Wie kann ich denn scharf stellen ? Danke !

    Peter

    #52 

  53. zonebattler  •  30. Jul. 2007, 7:29 Uhr

    Der Autofokus muß funktionieren…

    …sofern Du die Kamera in einem entsprechenden Modus betreibst (also z.B. sinnvollerweise in der Zeitautomatik mit fester Blende). Das CHDK-Skript automatisiert ja nur die Knöpfchendrückerei und greift ansonsten nicht in die Orignal-Firmware ein.

    #53 

  54. Lexikaliker  •  30. Jul. 2007, 7:51 Uhr

    Die alternative Firmware …

    … ist nach dem Laden immer aktiv, also nicht erst nach dem Druck auf die <ALT>-Taste (= Direktdruck-Taste). Die <ALT>-Taste versetzt die Kamera lediglich in den Modus der Skriptausführung, was sie Dir auch durch den Namen des Skripts und »<ALT>« in der Fußzeile des Displays anzeigt. In diesem Modus sind jedoch einige andere Funktionen nicht verfügbar, so z. B. das Scharfstellen und das Zommen. Verfahre daher wie folgt:

    1. Wähle im normalen Modus (»<ALT>« wird nicht angezeigt) den Bildausschnitt und fokussiere.

    2. Drücke <ALT>, um zum Skript-Modus zu wechseln, und wähle ggf. das Skript (der Skriptname und »<ALT>« werden angezeigt). Die Einstellungen für Zoom und Fokus gehen dabei nicht verloren.

    3. Drücke auf den Auslöser, um das Skript auszuführen.

    4. Beende den Skript-Modus durch den erneuten Druck auf <ALT> (der Skriptname und »<ALT>« werden nicht mehr angezeigt).

    #54 

  55. Tommi  •  7. Aug. 2007, 14:49 Uhr

    CHDK: Umlautfähige Zusatzschriftarten? Woher?

    Hallo!

    CHDK ist klasse. Habe Deutsch als Menüsprache installiert und bin mit den Standard-CHDK-Schriftarten nicht so zufrieden, mir gefallen die runterladbaren Bold-Fonts viel besser.

    Unpraktischerweise haben diese aber alle (die ich fand) keine Umlaute, womit die deutschen Anzeigen teilweise sehr kryptisch dargestellt werden!

    Kennt jemand eine zusätzlich ladbare Schrift, die besser als die Originalschrift lesbar ist, die aber Umlaute enthält?

    Danke!

    #55 

  56. zonebattler  •  7. Aug. 2007, 14:50 Uhr

    Umlaute statt Hieroglyphen

    Hallo Tommi,

    guckst Du bitte hier und da: Die Fontfamilie Libsans bold ist Dein Freund!

    #56 

  57. Tommi  •  7. Aug. 2007, 14:51 Uhr

    Umlaute statt Hieroglyphen

    Vielen Dank!

    Jetzt klappt´s mit den Umlauten.
    ;-)

    #57 

  58. jolo  •  7. Aug. 2007, 14:52 Uhr

    Leider ist der Schrifttyp Libsans nicht mehr an der angegebenen Stelle und auch sonst nicht im Web zu finden.
    Kann jemand einen Tip geben?
    Danke für jede Hilfe.

    Freundliche Grüße
    Jolo

    #58 

  59. Lexikaliker  •  7. Aug. 2007, 14:53 Uhr

    Einen Tipp …

    … findest Du dort, wo es auch mal den Font gab – mit dem rfbEditor kannst Du Dir aus einem TrueType-Font eine CHDK-kompatible Schrift erstellen.

    #59 

  60. Tommi  •  7. Aug. 2007, 14:54 Uhr

    Unterschiede Hacks von GrAnd <=> Vitalyb

    Finde auf dieser Seite

    digicanon.narod.ru/rawenabler.htm

    Hacks von GrAnd und Vitalyb, teilweise für dieselben Kameras!

    Was sind da die Unterschiede? Sind das zwei komplett verschiedene Projekte?

    #60 

  61. zonebattler  •  7. Aug. 2007, 15:11 Uhr

    Gute Frage!

    Nachdem die CHDK-Fassung von GrAnd in den letzten Wochen recht aktiv gepflegt und kontinuierlich erweitert wurde, die von Vitalyb hingegen in einem Dornröschenschlaf vor sich hin zu dösen schien, habe ich mich selbst nur mit der erstgenannten Distribution beschäftigt und die andere noch nicht einmal testhalber ausprobiert…

    #61 

  62. Tommi  •  7. Aug. 2007, 15:54 Uhr

    S5IS-Hack? Wird er kommen?

    Darf man annehmen daß für die neue S5IS ebenfalls ein Hack kommen wird?

    Ich hoffe es, denn ich kaufe sie erst danach! ;-)

    #62 

  63. erazor  •  7. Aug. 2007, 18:28 Uhr

    Forum / WIKI

    Hallo :)

    Zur S5 aus WIKI:
    DIGIC III (G7, A570IS, S5IS) is not supported. It might be possible, but reverse engineering takes alot of time, and nobody seems to be working on it right now.

    -> Sieht wohl schlecht zZ aus

    Aber noch ne Frage: Da es ja leider in einige Foren nicht gewünscht wird, das Thema CHDK nur ansatzweise zu erwähnen, wäre es da nicht ne nette Idee auf Deiner Seite (@zonebattler) ein Forum einzurichten. Zumal Foren etwas übersichtlicher sind, als Gästebücher. Auf der anderen Seite, Gästebücher aber besser sind, als nichts ;)

    #63 

  64. erazor  •  7. Aug. 2007, 19:45 Uhr

    Firmware S3

    Habe mal ein paar Fragen zur S3.

    Da ich auf das Thema CHDK eigentlich nur gekommen bin, weil ich mich im Moment das HDR-Fieber erfasst habe und eine Kamera suche die sowohl RAW als auch einige Freiheiten bei den Belichtungsreihen hat. Lauf Wiki setzt CHDK bei der CANON S3 die Firmware 1.00A voraus. Wäre es möglich, wenn ich mir die S3 zulegen, dass CANON schon eine neuere Version zb 1.00B herausgebracht hat und ich dann in die Röhre gucke was den Hack betrifft ?

    Weiterhin frage ich mich, ob die RAWs die erzeugt werden, die gleiche Qualität haben, wie Kameras die diese Funktion schon von Hause aus haben.

    Und zuletzt: Da ich vorhin das Thema Forum angesprochen habe, und ich erstmal davon ausgehe, dass hier keins entsteht, kann mir dann einer ein deutschsprachiges Forum empfehlen wo Diskussionen über CHDK gedultet werden, ggf wo Zoneblatter auch schon »zuhause« ist ?

    #64 

  65. zonebattler  •  7. Aug. 2007, 20:57 Uhr

    Foren-Fragen

    Dies hier ist ja weder ein Forum noch ein Gästebuch, sondern ein Weblog mit breiter Themenpalette. Der CHDK-Software habe ich einigen Platz eingeräumt, weil ich dieses geniale Tool mit großem Gewinn einsetze und nicht mehr missen möchte. Da liegt es natürlich nahe, die Sache weiterzuempfehlen und mit eigenen Praxis-Tipps anzureichern.

    Ich selbst bin jetzt freilich mit dem Thema durch, zumal ich mich intensiv eingearbeitet und fast alles, was das Netz dazu hergibt, auch gelesen habe. Weil aber nicht jeder der englischen Sprache mächtig ist und anderswo kräftig zensiert wird, habe ich halt hier der CHDK-Gemeinde eine kleine Plattform eingerichtet. Da CHDK für mich aber nunmehr keinen Projekt-Charakter mehr hat, sondern sozusagen längst in den Regelbetrieb überführt worden ist, spüre ich persönlich weder Notwendigkeit noch Motivation, ein dezidiertes Forum dafür einzurichten. Mögen das andere tun, ich verlinke dann gerne dorthin!

    P.S.: Der Hinweis von Techno auf de.alt.rec.digitalfotografie ist gut und richtig: Allerdings ist das angesichts der Themenvielfalt dort unterm Strich auch nicht viel übersichtlicher als bei mir hier… ;-)

    #65 

  66. Techno  •  7. Aug. 2007, 20:57 Uhr

    CHDK

    Hallo Erazor!

    Wegen Forum:

    Ja, würde mich auch interessieren, die Seite hier ist prima, nur ist es sehr umständlich über dieses Blog/Gästebuch hier den Neueinträgen zu folgen!

    Ich hoffe Zonebattler hat nichts dagegen, vor allem da er selbst in dieser Newsgroup schreibt, aber Du könntest z.B. hierhin kommen:

    groups.google.de/group/de.alt.rec.digitalfotografie/topics?hl=de

    Dort kann keiner zensieren und auf die CHDK-Seite hier wird man dort auch laufend linken nehme ich an! ;-)

    Falls Du keinen Newsreader hast und Dich da nicht einarbeiten willst, kannst Du dir bei Gmail (Google) auch einen Account aufmachen und mit diesem in den Newsgroups posten!

    Zur Firmware-Versions-Problematik:

    Gute Frage, auf jeden Fall braucht man die Version, die angegeben wird. Ob man selbst überhaupt andere Firmwareversionen auf die S3 spielen kann, weiß ich nicht! Aber hoffentlich jemand anderes hier!

     
    Zum RAW-Format:

    So wie ich das sehe, ist RAW RAW, eben das, was vom CCD direkt ohne weitere Bearbeitung kommt/gesehen wird.

    Ob die Consumer-CCDs einen geringeren Dynamikumfang wie die CMOS´e der SLRs haben, kann ich Dir leider nicht beantworten, aber ich könnte es mir vorstellen!

    #66 

  67. Techno  •  7. Aug. 2007, 21:22 Uhr

    CHDK

    Hi Zonebattler,

    machen wir doch einfach mal in der de.alt.rec.digitalfotografie einen CHDK-Thread auf und unterhalten uns dort weiter!

    Ansonsten weiter so, klasse Website mit sehr brauchbaren Infos hier!

    #67 

  68. Techno  •  7. Aug. 2007, 21:30 Uhr

    CHDK-Thread in der dard

    tinyurl.com/2abptp

    #68 

  69. CHDK-Forum  •  13. Aug. 2007, 8:19 Uhr

    hab ein kleines CHDK-Forum eingerichtet

    unter www.wirklemms.de/forum hab ich ein kleines Forum rund ums Thema CHDK eingerichtet. Viel spaß

    #69 

  70. zonebattler  •  13. Aug. 2007, 8:24 Uhr

    Alles gut und schön…

    …aber ist denn den CHDK-Anwendern und -Ratsuchenden wirklich damit geholfen, wenn ein jeder im ersten Überschwange neue Foren und Plattformen dazu aufmacht? Letztlich führt das doch nur dazu, daß sich das Know How der beitragenden Autoren auf unübersichtlich viele Fundstellen verteilt…

    #70 

  71. Lexikaliker  •  13. Aug. 2007, 8:41 Uhr

    Ein anderes Problem …

    … sehe ich darin, daß die Informationen zum Teil unwiederbringlich verschwinden, wenn die auf die Schnelle eingerichteten Plattformen wieder zugemacht werden. Sicher ist nicht alles bewahrenswert, doch in manchen Fällen lohnt sich eine längerfristige Planung.

    #71 

  72. zonebattler  •  13. Aug. 2007, 9:07 Uhr

    Wie wahr!

    Mir selbst ist z.B. vor nicht allzu langer Zeit ein mit großem Aufwand und viel Liebe zum Detail eingerichtetes Fan-Forum (zweisprachig!) auf meiner Website www.egger-bahn.de vom Provider ohne jede Vorwarnung gelöscht worden, weil sich dort drei Monate lang nichts mehr getan hatte. Alle (durchaus informativen) Postings aus vielen Wochen waren futsch…

    #72 

  73. Cougar  •  14. Aug. 2007, 18:16 Uhr

    CHDK – RAW – DNG for PowerShot

    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun meine S3IS auch »freigeschaltet« habe für RAW und anschließend bemerken musste, dass die geknipsten RAW-Fotos von Adobe Camera RAW 4.1 nicht akzeptiert werden, bin ich auf das Programm »DNG for PowerShot« gestossen. Es wandelt die CRW-Dateien der Kamera in DNG-Dateien um, mit denen Adobe Camera RAW dann zurecht kommt.

    Allerdings begreife ich nicht, wie ich dieses Konvertierprogramm auf meine S3IS einstellen kann. In der Benutzeroberfläche kann ich nur zwischen zwei 5 Megapixel- und zwei 7 Megapixel-Kameras auswählen (ich nehme da immer »S2IS«). Es gibt in den diversen Unterordnern der Software aber sehr wohl Dateien für S3IS. Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Viele Grüße
    Cougar

    #73 

  74. noxx  •  26. Aug. 2007, 12:00 Uhr

    Forum

    Hier ein anderer Link zum Forum, jedoch wesentlich übersichtlicher als der andere Link: www.meinews.de/chdk-t24253.html

    #74 

  75. ht-naimee  •  30. Aug. 2007, 14:05 Uhr

    RAW Hacks auch für andere Marken erhältlich?

    Hi,

    Mich würde es interessieren, ob es einen solchen RAW HAck eigentlich auch für Fuji Cameras gibt? Die Fuji F31fd gilt ja als mit beste Kompaktkamera und ich würde die und/oder deren NAchfolger, die F50fd gerne zu RAW hacken.

    Wäre sowas möglich? Weiss da jemand was?

    #75 

  76. Phil  •  30. Aug. 2007, 23:23 Uhr

    bleibt fortlaufende Nummerierung bestehen?

    Hallo.
    Das mit dem CHDK klingt sehr gut und ich stehe kurz davor, ihn auf meiner A610 auszutesten. Aber ich hab noch eine Frage.
    wie ist das mit der fortlaufenden Nummerierung?

    Seitdem ich die Kamera habe, habe ich diese nicht zurückgesetzt und das soll so bleiben, damit es niemals zwei fotos mit dem selben namen geben kann. Außerdem nutze ich die Nummerierung um zu sehen, wie viele Fotos ich insgesamt mit der Kamera gemacht habe.

    Bleibt die fortlaufende Nummerierung mit dem Hack bestehen? Und auch, wenn ich ihn dann wieder nicht benutze?

    #76 

  77. zonebattler  •  31. Aug. 2007, 6:35 Uhr

    An der Nummerierung…

    …ändert sich nix, kann sich nix ändern, da CHDK in die Original-Firmware in keiner Weise eingreift. Ich persönlich freilich ändere die originalen Dateiamen sofort in weit sinnigere ab, sobald die Dateien auf den Rechner transferiert sind, siehe hier.

    #77 

  78. Phil  •  31. Aug. 2007, 10:26 Uhr

    Nummerierung

    Ok, danke. Ich packe die Fotos immer tageweise in Ordner, die dann so aussehen: »2007-08-31 Geburtstag Tante Lilli«

    Irgendwann, wenn ich mal gaaaaanz viel Zeit haben sollte, werde ich die Fotos dahingehend katalogisieren, dass ich in die Metatags reinschreibe, was genau auf dem Bild zu sehen ist. (Stichworte) Dann kann man später auch besser suchen.

    Dann werde ich das mit dem Firmware Patch/Hack/wieauchimmer bei Gelegenheit ausprobieren.

    #78 

  79. zonebattler  •  31. Aug. 2007, 10:34 Uhr

    Das eine kann man tun…

    …ohne das andere zu lassen: Auch ich lege thematische Ordner mit dem Datum vorneweg an, genau wie Du offenbar auch. Gleichwohl ist es sehr praktisch, sämtliche Fotos in das von mir beschriebene Namensformat umzubenennen: Bei Papierabzügen wird z.B. auf der Rückseite vom Labor stets der Dateiname mit dazugedruckt, und wenn der aus Datum und Zeit der Bilderstellung besteht, dann hat man doch einen überaus hilfreichen Nutzen davon!

    P.S.: Der Tag, in dem Du »gaaaaanz viel Zeit« haben wirst, ist der Sankt Nimmerleinstag. Bis dahin empfehle ich pragmatischerweise, mit 20% Aufwand 80% Perfektion anzustreben und es dabei zu belassen… ;-)

    #79 

  80. Phil  •  31. Aug. 2007, 12:51 Uhr

    Nummerierung

    Recht hast du. Das mit den Papierabzügen stimmt. Hätte ich auch drauf kommen können. ;-) Aber es kommt nicht so oft vor, dass ich Papierabzüge mache und wenn doch, dann schaue ich einfach unter der Bildnummer auf der Rückseite nach und kann anlass und Datum auch herausfinden. Wenngleich es umständlicher ist, das gebe ich zu.

    #80 

  81. zonebattler  •  31. Aug. 2007, 13:00 Uhr

    Ein weiterer Vorteil…

    …der von mir favorisierten Namensgebung kommt zum Tragen, wenn man (Urlaubs-)Bilder aus mehreren mitgeführten Kameras in einen einzigen Ordner zusammenführt: Sämtliche Fotos sind darin sofort und ohne weiteres Dazutun in chronologisch richtiger Reihenfolge sortiert!

    #81 

  82. RJWeb  •  31. Aug. 2007, 18:47 Uhr

    Immer vorausgesetzt, man hält die Datums- und Zeiteinstellung der Kameras auf dem korrekten Stand … aber das sind sogar weniger als 20% Aufwand für mehr als 80% Nutzen, nur denken muss man halt dran ;-)

    #82 

  83. foton  •  7. Sep. 2007, 10:06 Uhr

    fotografische Erinnerungen . . .

    . . . es ist schon verrückt mit dem netz – man sucht da und dort (anlässlich des chdk-hacks) und landet hier ! Ich neige eigentlich nicht dazu, länger als 1 sec auf mir unbekannten sites zu verweilen (wenn sie offenbar anderes präsentieren, als das von mir begehrte) ABER hier blieb ich irgendwie hängen und begann zu lesen, UND, gefällt mir GUT !
    Erfasse ich auch noch nicht den ganzen Umfang dieses bloggs (geschweige denn, dass ich genauere Vorstellungen über Autor oder Motivation hätte) aber ist auch egal, denn ich wurde durch den Eingangsartikel sofort an die eigene (bescheidene) Fotogeschichte erinnert:
    Bin selber seit ca. knappen 30 Jahre grosser Minolta-Fan (allerdings bescheidenes Museum mit 4 alten SLRs und der 800si als bisherige analoge Führungskraft) und (lassen wir mal die F100 als digitalen Einsteiger ausser Acht) mit der A630 digital durchgestartet ! Habe nun den CHDK gefunden und fange begeistert an, zu experimentieren !
    Vielen Dank für den Support hier an dieser Stelle !!!!
    PS: habe noch keine Möglichkeit gefunden, die chdk-raws von der A630 zu bearbeiten: weder via Adobe-Konverter noch nach Umwandlung duch Canon-DNG-Konverter, sowohl RawShooter als auch Photoshop CS versagen Ihren Dienst der weiteren Rawiwisierung.
    Grüsse vom Foton

    #83 

  84. Esel  •  7. Sep. 2007, 14:57 Uhr

    raw am mac

    Zunächst mal ein Danke an den Siteadmin.
    Bei mir (A630) läuft das Update prima.
    Gerade für HDR ein Muss.

    @foton
    Am mac funktioniert rawker am besten und bequemsten.
    raifra.fh-friedberg.de/Mac/index-en.html

    #84 

  85. Esel  •  7. Sep. 2007, 15:02 Uhr

    raw am PC

    Nachtrag für den PC
    www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/win/35476

    #85 

  86. zonebattler  •  8. Sep. 2007, 10:08 Uhr

    Vielen Dank…

    …für das sehr schöne Kompliment!

    In Sachen RAW hat Dir ein freundlicher Esel schon Tipps gegeben, ich selbst kann mangels eigener Beschäftigung damit (noch) nichts dazu beitragen… Mein persönlicher Interessens-Fokus liegt auf der HDR-Fotografie, für die der CHDK-Hack die technischen Voraussetzungen (Belichtungsreihen) bereitstellt. JPG-Fotos scheinen mir als Ausgangsmaterial allemal gut genug zu sein!

    #86 

  87. Lexikaliker  •  9. Sep. 2007, 7:16 Uhr

    RAW/DNG

    Die mit meiner A640 und dem CHDK #148 erstellten RAW-Dateien öffne und verarbeite ich auf meiner Windows XP-Kiste problemlos mit Raw Therapee und DNG for PowerShot. Letzteres übernimmt, sofern man es um das ExifTool erweitert, die EXIF-Informationen aus dem zusammen mit den RAW-Daten gespeicherten JPEG-Bild und schreibt sie in die DNG-Datei. – Die von »DNG for PowerShot« erzeugten DNG-Dateien kann der Adobe DNG Converter lesen und optional neu schreiben, so dass ich von der Standardkonformität des Ergebnisses ausgehe.

    #87 

  88. Thomas G.  •  11. Sep. 2007, 17:04 Uhr

    PowerShot A710IS

    Hallo.

    Ich hab mir seit einiger Zeit bereits diese Seite durchgelesen, und irgendwie gefallen an diesem CHDK gefunden. Doch jetzt kommen die Probleme. Ich habe die in der Überschrfit genannte Kamera – welche angeblich unterstützt wird – und habe auch die beiden Dateien heruntergeladen und in das Rootverzeichnis eingefügt. Einen Unterordner mit dem namen CDHK habe ich auch bereits angelegt.
    Doch im Menü meiner Kamera finde ich einfach keinen Punkt »Firmware update«. Ich hab sowohl im Wiedergabe Modus, als auch im Fotografiermodus die Menüs durchgeschaut. Nix. Woran kann das liegen? Mache ich was falsch? Ich würde liebend gern die Funktionen von CDHK testen. Ganz besonders das Script von zonebattler für die verschiedenen Belichtungen, weil ich mich zur Zeit mit HDR Fotografie beschäftige.

    Hoffe mir kann jemand helfen.
    Mit besten Grüßen aus Unterfranken,
    Thomas G.

    #88 

  89. zonebattler  •  11. Sep. 2007, 19:03 Uhr

    PowerShot = PowerShot?

    Hallo Thomas,

    ich kenne nur meine A610, aber dem Vernehmen nach soll ja die Menü-Struktur bei allen PowerShot-Modellen weitgehend identisch sein. Der gesuchte und neue Menüpunkt »Firm Update« sollte sich im linken Ast des Wiedergabe-Menüs befinden, und zwar als letzter Punkt unter »Druckfolge«. Wenn er da nicht auftaucht, dann stimmt was nicht. Vielleicht hast Du Dich verklickt und nicht die richtige Version für Deine Kamera von hier heruntergeladen?

    #89 

  90. Thomas G.  •  12. Sep. 2007, 14:27 Uhr

    Nach 3 weiteren Versuchen …

    … hat es funktioniert. Ich hab einfach noch mal die Datei heruntergeladen und die beiden Dateien in das Root Verzeichnis eingefügt. Es ging wieder nicht. Dann habe ich einfach die beiden Dateien direkt aus dem ZIP Verzeichnis auf der SD Karte entpackt, und siehe da, es funktioniert. :)

    Achja, dann kann ich Sie gleich loben, Zonebattler. Echt klasse Scripte. Ganz besonders das mit der Belichtungsreihe. ;)
    Super toll gemacht. Und danke für die Hilfe.

    Beste Grüße aus Unterfranken,
    Thomas G.

    #90 

  91. zonebattler  •  12. Sep. 2007, 14:31 Uhr

    Der Ruhm gebührt…

    …den ursprünglichen Autoren, ich zeichne nur für die Übersetzungen und einige Verbesserungen in den Details der Skripte verantwortlich: Ohne das bereits vorliegende Grundgerüst wäre mir das deutlich schwerer gefallen, ich will mich also nicht mit fremden Federn schmücken!

    Warum das mit dem Kopieren der Dateien zunächst nicht funktioniert hat, erscheint mir als über die Maßen mysteriös: Möglicherweise hattest Du Deine SD-Karte nicht ordnungsgemäß im Explorer abgemeldet und ausgeworfen, sondern einfach aus dem Card Reader gezogen? Dann kann es ohne weiteres sein, daß Daten (und die dazugehörigen Directory-Einträge) nur im RAM gepuffert, aber noch nicht wirklich auf den Datenträger geschrieben waren. Wechselmedien sollte man immer korrekt abmelden, auch wenn’s lästig ist!

    #91 

  92. Thomas G.  •  12. Sep. 2007, 19:15 Uhr

    Trotzdem:

    Ja gut. Aber trotzdem finde ich, dass Ihre Arbeit einfach gelobt werden sollte.
    Wenn ich wieder Probleme haben sollte, komm ich wieder. Aber ich bin jetzt schon total zufrieden. Bin heute schon ein wenig unterwegs gewesen und hab die neuen Funktionen ausprobiert. Echt klasse.

    Muss mir nur noch irgendwie passende Software zulegen. :)

    Gruß,
    Thomas

    #92 

  93. Polarbaer  •  16. Sep. 2007, 17:22 Uhr

    Gitternetz ???

    Hallo !
    Welches Dateiformat muss ein Gitternetz haben, damit es mit CHDK ausgewählt und angezeigt werden kann?

    #93 

  94. zonebattler  •  16. Sep. 2007, 17:50 Uhr

    Das kannst Du in allen Einzelheiten hier nachlesen.

    #94 

  95. WolfgangT  •  20. Sep. 2007, 12:03 Uhr

    DOF-Anzeige: Begriffsverwirrung

    Hallo.
    Ich bin neuer stolzer Besitzer einer A710 IS mit dem CHDK-Hack.
    Ich habe unter »OSD-Einstellungen« den Tiefenschärferechner aktiviert, der mir jetzt oben links verschiedene Angaben präsentiert:

    z.B: R1/R2 0.32/0.57
    DOF/HYP:0.21/1.51

    Kann mir jemand die Begriffe erklären? Sind die Werte in cm oder in Zoll (also das ganze nochmal *2.54?)?

    Zum Schluß noch ganz ne andere Frage, und zwar an andere 710-Besitzer: Ist das tatsächlich normal, wie Canon behauptet!, daß
    das Display leise Brummgeräusche macht, die dann bei einem Film SEHR störend mit-aufgenommen werden? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Bloß-wie beweis ich Canon das Gegenteil? Schade-ansonsten ist die Kamera ja wirklich toll.

    #95 

  96. Lexikaliker  •  21. Sep. 2007, 7:13 Uhr

    Hier …

    … entlang: On screen display > ‘Show DOF calculator’

    #96 

  97. WolfgangT  •  21. Sep. 2007, 10:45 Uhr

    Ahhh! Danke..

    Die Seite hatte ich mir sogar schon mal durchgelesen, aber an dem Punkt DOF war wohl meine Konzentration schon ein wenig mau.

    Bleibt bloß noch meine Frage dieses leisen Brummgeräusches…
    Ich hab mal unter www.youtube.com/watch?v=T3dfzA1Bd_Q
    ein kurzes Video ins Web gestellt – hier kann man deutlich das Geräusch hören. Das kann doch nicht funktionsbedingt sein, oder?

    #97 

  98. polle  •  21. Sep. 2007, 11:48 Uhr

    Script: Wie übertragen?

    Hallo, stehe scheinbar sauber auf dem Schlauch: Wie bekomme ich die dt. Sprachdatei bzw. ein Script rüber auf die Kamera?
    Die Übertragung von Discboot und PS schnall ich, aber wie läuft das mit den Scripts? Oder hab ich hier auf dem (klasse!) Weblog was übersehen?
    Habt Dank für eure Hilfe!

    #98 

  99. zonebattler  •  21. Sep. 2007, 11:55 Uhr

    Skripte werden kopiert…

    …wie andere Dateien auch, und zwar in einen CHDK-Unterordner namens »SCRIPTS«. Wie das mit der Sprachdatei funktioniert, steht weiter oben.

    #99 

  100. polle  •  21. Sep. 2007, 11:59 Uhr

    G9 oder Powershot A650IS?

    Sorry, nochmal ich: Wollte mir eigentlich die Tage eine G9 leisten, war aber skeptisch wegen des fehelenden Klappdisplays.
    Die A650IS hat zwar eins, aber kein exposure bracketing, was ich für meine HDR´s bräuchte.
    Meint ihr, dass es Sinn macht zu warten, bis es für den DIGIC III eine CHDK-Firmware gibt oder wird´s das aus irgendwelchen techn. Gründen (seitens Canon) wahrscheinlich in absehbarer Zeit nie geben?
    Nochmals vielen Dank für euere Hilfsbereitschaft!

    #100 

  101. zonebattler  •  21. Sep. 2007, 12:35 Uhr

    Who knows?

    CHDK für die A650 gibt es dann, wenn’s einer erfolgreich gebastelt hat. Punkt. Dazu braucht es entweder einen Programmier-Fuzzi mit Ahnung von der Materie, der auch ein eigenes Interesse (= eine A650) hat, um sich den Tort anzutun, oder umgekehrt einen engagierten A650-Besitzer, der hinreichend motiviert ist, sich die nötigen EDV-Kenntnisse anzueignen. Hast Du da den nötigen Hellseher-Blick? Ich auch nicht… Von Canon kommt die Kamera so wie sie ist, also ohne die Möglichkeit zu automatischen Belichtungsreihen.

    #101 

  102. Lexikaliker  •  21. Sep. 2007, 17:09 Uhr

    Im Prinzip …

    … lohnt sich das Warten immer, denn es kommt sicher irgendwann etwas noch besseres auf den Markt, und billiger wird’s aller Wahrscheinlichkeit nach auch. Nur: Jeden Tag, den Du wartest, machst Du keine Fotos. Wieviel sind Dir die Bilder, die Du machst, denn wert? Diesem Wert steht die mögliche Ersparnis gegenüber. Jetzt musst Du nur noch die Bilanz aufmachen, und schon hast Du die Entscheidungsgrundlage ;-)

    #102 

  103. polle  •  21. Sep. 2007, 19:40 Uhr

    Danke!

    @zonebattler: Vielen Dank für die schnellen Antworten. Alles funktioniert jetzt prima und ich muss jetzt nicht mehr die exposures per Hand einstellen für meine HDRs (inkl. den obligatorischen Verwacklern bei meinem Ministativ).

    @Lexikaliker: Na ja, ich steckt halt grad in ´ner Entscheidungsklemme (wie wohl viele andere auch): Meine 620´er ist leider mit Staub im Objektiv etwas »angemodert«. Die G9 hat Canon leider ohne Klappdisplay rausgebracht (zum Ärgernis vieler G-Serien-Freunde) und ist sau schwer. Und die 650IS kann halt kein autoexposure bracketing. Also beide sind halt nur suboptimal. Eine 650IS mit bracketing wäre halt wünschenswert (wie einige bei dpreview auch schreiben). Alternativen hab ich leider noch keine gefunden. Daher kam meine etwas naive Frage, ob´s bald entsprechende Modifikationen geben könnte. Manchmal braucht man halt etwas länger für einen »Bilanzabschluss« ;-)

    #103 

  104. Lexikaliker  •  21. Sep. 2007, 19:53 Uhr

    Mein Vorschlag …

    … zur Erstellung einer Bilanz war auch nicht so ganz ernst gemeint (wie der Smiley bereits angedeutet hat). Ich kenne diese Entscheidungsklemme aus eigener Erfahrung nur zu gut und sage jetzt besser nicht, wie lange ich gebraucht habe, um mich für die A640 zu entscheiden … ;-) Ich hatte lange die Sony Cybershot P8, doch trotz hervorragendem Bedienkonzept hat sie mir nicht mehr gereicht. Nach etlichen Blicken auf die Kompaktfraktion (Ixus & Co.), zwei spiegelreflexfotografierenden Kollegen und zonebattlers HDR-Kunstwerken war ich zunächst komplett entscheidungsunfähig. Letztendlich sprachen dann jedoch das Klappdisplay, die Nutzung normaler Batterien und das CHDK für ein Modell der A6x0-Reihe.

    Was zukünftige Modifikationen angeht, so steht einer CHDK-Version für die A650 leider nicht nur die übliche Verschlüsselung der Firmware entgegen, sondern auch der Umstand, dass in dieser der DIGIC III werkelt (und nicht der IIer wie in den Vorgängermodellen).

    #104 

  105. hells_bells  •  24. Sep. 2007, 0:39 Uhr

    Bin neu hier !!!

    wow… cooler blog hier…. ich vermisse ein deutsches powershot forum … ich konnt trotz googlen keins finden… möglicherweise wäre es eine idee eines hier zu gründen… ich glaube dass dies gut laufen würde… hab mir grade ne A630 zugelegt, nachdem ich ne A550 wieder zurück gegeben hatte… bin also noch unbefleckt sozusagen… bin über wikepedia auf diese seite gestossen… und würde auch gern aktiv werden… was für progies benutzt ihr denn für das HDR… hat jemand ne script zur fernsteuerung… oder is das bereits in CHK enthalten… der grund weshalb ich frage ist ich will die cam auch als webcam nutzen… funktioniert über nen grabber auch schon wunder bar, hat jedoch den nachteil, dass sie alle 3 minuten das display abschaltet… was weniger gut ist… es müsst also alle 3 minuten nen tastendruck simuliert werden der sie angeschaltet lässt … is übrigens auch für aufnahmen über den laptop günstig… dann muss man bei produktaufnahmen oder nicht erneut ne taste drücken… ich hoff die fragestellung is rüber gekommen… bis denne

    #105 

  106. zonebattler  •  24. Sep. 2007, 1:01 Uhr

    Ein deutsches, allgemeines PowerShot-Forum hat es bei Canon selbst gegeben, das wurde allerdings neulich ohne Angabe von Gründen dichtgemacht. Womöglich wegen zuviel CHDK-Rauschens im Walde… Ich selbst (also der Hausmeister hier) habe an einem derartigen Forum kein gesteigertes Interesse und werde daher auch keines einrichten. Jemand anderes hat ein extra CHDK-Forum eröffnet (siehe weiter oben in diesem Strang), aber da tut sich auch nix weiter. Warum auch, man findet ja hier und im CHDK-Wiki so ziemlich alles, was es zu dem Thema zu sagen und zu fragen gäbe. Was ich selbst für HDR-Programme nutze ist in diesem Blog an diversen Stellen nachzulesen…

    #106 

  107. SPEEDKL  •  24. Sep. 2007, 1:36 Uhr

    A710IS, Scripte sehr lahm

    Mahlzeit.
    Ich habe die A710IS, mache damit auch sehr schöne HDRs und mit der Kamera auch sehr zufrieden (bis auf das Brummen des Displays bei Videos) – allerdings ist die Abfolge der Scripte wie Belichtungsreihe (3 versch. probiert) und Intervallaufnahmen extrem langsam,; sprich es dauert ca. 10-11 Sek, bis das Script das nächste B8ild schiesst. Dies ist bei Intervallaufnahmen wie Sonnenuntergänge sehr ärgerlich, da die10 Sek.-Taktung viel zu langsam ist (kann man auf 0,1 Sek stellen, bringt aber nix). Auch für HDRs ist es suboptimal, da bei Wolkenwanderung das mit 5 Bilder dann stark versetzt ist. Einer ne Idee??

    #107 

  108. zonebattler  •  24. Sep. 2007, 18:01 Uhr

    Schneller schalten

    Guckst Du hier !

    #108 

  109. Taz  •  25. Sep. 2007, 0:06 Uhr

    Geschwindigkeit…

    …ist aber sowieso eine gute Frage. Ich bin zurzeit auch am Überlegen mir was HDR-»fähiges« an Digicam zuzulegen und die Option des CHDK ist natürlich mehr als praktisch.
    Aktuell schwanke ich zwischen S3 IS (für mich als Gelegenheitsknipser irgendwie zu viel des Guten, aber viele nette Feature wie den schwenkbaren Monitor) und 710IS (etwas billiger, kompakter aber eben ohne besagte Features) und jetzt würde mich doch einfach mal interessieren:
    Wie schnell ist denn so eine Belichtungsreihe von 3/5/7 Bildern aufgenommen? Eine Minute? 20 Sekunden? Hängt das stark von der Kamera ab?

    Neugierige Grüße!

    #109 

  110. zonebattler  •  25. Sep. 2007, 0:47 Uhr

    Sekundensache

    Meine A610 hat eine 5-stufige Belichtungsreihe binnen 25 Sekunden im Kasten, wobei bei Deaktivierung des Displays ein gewisses Optimierungspotential bestünde. Zu anderen Kameras kann ich keine Aussage treffen, allzu groß werden die Unterschiede aber vermutlich nicht ausfallen…

    #110 

  111. SPEEDKL  •  25. Sep. 2007, 0:49 Uhr

    Schneller machen – die 2te

    Die A710IS macht immerhin 1.7 Bilder / Sek. – hält man die Griffel auf dem Auslöser und wählt die Serienbilderfunktion, klappt das auch alles wunderbar – merkwürdigerweise macht aber bei den Belichtungsreihenscirpten bzw. Intervallreihen die Kamera sehr lange Atempausen, die dann eben in oben erwähnten 10-11 Sekunden resultieren. Bei Zonebattlers Link hab ich nicht wirklich Hilfreiches gefunden – Display abschalten- bringt da nicht wirklich was. Mit den 10 Sekunden bei der Belichtungsreihe kann ich eigentlich auch leben – beim Intevallscript und besagtem Sonnenuntergang nervt das schon mehr. Manuell mit der Serienbildfunktion gehts doch auch, warum dann nicht über das Script ??¿¿??

    #111 

  112. hells_bells  •  25. Sep. 2007, 1:00 Uhr

    Ich hab ne A630 !!! gl. PROBLEM

    hi . ich hab ne A630 und HATTE das gleiche Problem…. LÖSUNG: schalte die Rückschau(org. CAM-Menü) nicht auf 0 sondern auf 2 sek. resp. kleinsten Wert… und die SCRIPT intervalle auf 1 sek. dann klappts mit dem Nachbarn…. NUR SO GEHTS …. sorry wenn ich dir schon wieder widerspreche ZONE. grins… hmmmmm —–bitte gib mal ne rückmeldung ob es bei dir funzt

    #112 

  113. Holger_11  •  25. Sep. 2007, 1:33 Uhr

    Fremdgänger (G7) hat Frage zu Scripten

    Hallo,
    seit einigen Tagen ist der Hack ja auch für die G7 erhältlich!
    Wie sieht es denn mit den Scripten aus laufen die auf der G7 auch oder müssen die für die verschiedenen Powershot-Modelle angepasst werden? Danke schon mal für ne Antwort und feiner Blog gefällt.

    Gruß Holger_11

    #113 

  114. zonebattler  •  25. Sep. 2007, 6:51 Uhr

    Da die Skripte letztlich nur manuelles Knöpfleindrücken simulieren, liegt die Antwort auf der Hand: Wenn man sich auf Funktionen beschränkt, die alle PowerShot-Kameras aufweisen, dann funktioniert ein solches Skript auch auf sämtlichen Modellen. Bei speziellen Tasten bleibt das Einsatzfeld auf jene Typen beschränkt, die eben diese Funktion besitzen. Logisch, nicht wahr?

    #114 

  115. hells_bells  •  25. Sep. 2007, 22:01 Uhr

    suche nach lösung für die steuerung des displays !! ??

    hi…… ist es möglich mit hilfe eines scriptes das ausschalten des displays zu verhindern…. das schaltet sich ja nach 3 minuten max. ab…. der hintergrund ist das arbeiten mit der cam über einen laptop und eiem grabber ……. ich schicke das bild über den grabber auf den laptop und möchte dann die pos einstellen der cam dabei ist es nervig ständig eine taste zu drücken um die anzeige aktiv zu halten…. soweit ich CHDK verstanden habe simuiert es tastendrücke… ist es also möglich dies zu simulieren über ein script…. oder hat jemand vielleicht schon eine lösung…. bin für alles dankbar…. mfg hells_bells

    #115 

  116. hells_bells  •  28. Sep. 2007, 15:33 Uhr

    AUCH hier hab ich die lösung gefunden….

    HI…… super einfach…. CHDK laden und auf »ALT« schalten dann bleibt das LCD an… ==> CAM kann auch als WEBCAM über nen Grabber genutzt werden…. ——)))) …….. das CHDK wird mir immer sympathischer…..

    #116 

  117. hells_bells  •  3. Okt. 2007, 13:02 Uhr

    CAM zu lahm beim script shooting…A630/A710…… siehe oben

    VORAUSSETZUNG FÜR DIE LÖSUNG DES PROBLEMS IST DIE FIRMWARE 1.48… ALSO…… das obige »beli-reihe.bas«scritp is lahm …… und funzt nicht wenn. die scriptverzögerung im Menüpunkt script /«script-verzögerung« auf 1 steht(default)…

    also zuerst muss die neueste Version von CHDK geladen werden…. dann muss der »sleep« befehl raus genommen werden (aus dem script »beli-reihe.bas«rem davor setzen oder löschen) ….
    im Canon Menue »RÜCKBLICK auf aus«….. (bringt ca. ne sekunde(
    folgende einstellung im script modus vornehmen…. script verzögernung auf 3-6 stellen …. z.B. A630 = 4 d.h. die cam verzögert die ausführung des nächsten click oder shoot commands um 0,4 sek ….. man kann die korrekte einstellung für seine cam dadurch finden in dem man bei 3 für die skriptverzögernung anfängt dann ein script ausführt und schaut obs geht… wenn nicht dann um 1 erhöhen… wenn das script und die anzeige korrekt ausgeführt wird, dann sicherheitshalber noch einen schritt dazu, da unterschiedliche lichtverhältnisse und die speicherkartengeschwindigkeit die Kamerabereitschaft szeit beeinflussen resp. verzögern…. bei meinem selbstgeschriebenen script mit 3 kb braucht die cam A630 nun genau 15 sek bei 5 bildern und einer schrittweite von 3 EV schritten … d.h. über die spannweite von -2 bis +2 .EV … die zeit is incl. nulllung auf EV0 … 5 bilder schiessen(ohne Blitz) …. und EV wieder auf null stellen…. innerhalb des scripts werden auch noch validitätsprüfungen vorgenommen und es wird abgefragt ob er nochmal 3(2) bilder pro EV Einstellung extra machen soll für eine DOF… d.h. mit der ausgelesenen Brennweite 2 weitere Bilder erstellen gl. EV (-+ Brennweite)…. hat mich zwar 2 tage incl. einarbeitung gekostet in uBasic… aber es funzt…. bitte um feedback

    #117 

  118. Esel  •  4. Okt. 2007, 8:47 Uhr

    HDR

    ooops

    www.fototalk.de/album_pic_old.php?pic_id=24525

    #118 

  119. hells_bells  •  4. Okt. 2007, 20:13 Uhr

    Sodele wie ich als schwabe sage..

    sodele.. jetzetle….. nu sin meine ersten HDRs auch schon fertig…. aber wie krieg ich sie hoch ?????? Zonebattler gib mir mal nen tipp wo und wie ich die dinger hier rein bekomme in den blog… is sozusagen mein tributt für die ersten anschübe die ich her gefunden habe…. hm werd auch mal selbst schaun vielleicht find ichs ja… bin für jeden tipp dankbar

    habs hier eines von vielen eingestellt unter dem NICK »BrummBaerchen«

    www.heintz-werner.de/index.php?mark=forum&f=93

    #119 

  120. Esel  •  5. Okt. 2007, 0:15 Uhr

    HDR

    Als Software nutze ich qtpfsgui. Ausgangsmaterial sind drei Bilder mit +2,0,-2EV.
    Dann mit Profil1 weiter.
    Jetzt TonemapHdr.
    Fattal auswählen.
    Bei diesem Bild waren die Werte von oben nach unten:
    0,727; 0,200; 0,920; 1,01; 0
    Der Rest ist Geschmackssache ;–)

    @hells-bells welche Handschrift?

    #120 

  121. zonebattler  •  8. Okt. 2007, 15:32 Uhr

    Meine Herrschaften: Dies ist ein privates Tagebuch, kein Foto-Forum und erst recht kein Abladeplatz für anderer Leute Bilder. Fachliche Fragen und relevante Antworten zur CHDK-Software sind hier in diesem Themen-Strang willkommen, dabei entstehende Hobelspäne und anderen Produktionsabfall fege ich hingegen immer wieder mal raus, um meine virtuelle Werkstatt sauber zu halten. Danke für das Verständnis und die Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen ! ;-)

    #121 

  122. MysticT  •  9. Okt. 2007, 19:17 Uhr

    Filme mit dem CHDK

    Hallo alle zusammen.

    Soweit ich das mitbekommen hab, soll die CHDK auch Filme in neuem Format machen, was die Videoaufnahmedauer verlängert. Nun habe ich ja im Menü schon den Punkt »HiCompressed Video« gefunden… aber wie mache ich denn Videos. Wenn ich wie normal den Auslöser drücke (Modus: Video), dann versucht die Cam trotzdem das eingestellte Skript laufen zu lassen, was im Videomodus ziemlich dumm kommt.
    Hat jemand einen Tipp wie man das geradebiegt?

    Grüße,
    MysticT

    #122 

  123. zonebattler  •  9. Okt. 2007, 21:16 Uhr

    Da gibt es nix zu biegen…

    …Du darfst nur nicht die »Print«-Taste drücken, um in den Skript-Ausführungs-Modus zu schalten: CHDK ist doch ohnehin aktiv! Mein erster Test mit stark komprimierten Video-Aufnahmen war übrigens einigermaßen ernüchternd: Die zugegeben erheblich kleineren Film-Dateien sind aufgrund deutlich sichtbarer Kompressionsartefakte nicht wirklich mit Genuß anzuschauen…

    #123 

  124. MysticT  •  10. Okt. 2007, 13:02 Uhr

    Hm…

    Meine Cam zeigt 17 Minuten als maximale Filmlänge an… bei ner 2GB Karte ist das genau der Wert, den ich auf 640×480 auch so hatte. oO«
    Kann man da noch irgendwas einstellen? zB den Ton auf ne niedriger Samplefrequenz, wenn man ihn im Video eh nicht braucht?

    #124 

  125. Lexikaliker  •  10. Okt. 2007, 13:57 Uhr

    Paßt die …

    … angezeigte maximale Filmlänge denn auch zur tatsächlichen? In anderen Worten: Kannst Du auch wirklich nur 17 Minuten aufzeichnen? Probier’s doch mal – vielleicht stimmt die ja angezeigte Zeit nicht.

    #125 

  126. MysticT  •  10. Okt. 2007, 14:18 Uhr

    Teste….

    Hm, ein 23s-Video hat eine Verminderung der angezeigten Restzeit von 4s zur Folge. Offenbar berechnet die Cam nur falsch.
    Ist ne PowerShot A710IS, die nimmt auf bis die Karte voll ist, folglich sollte es also keine Probleme mit der angezeigten Restzeit während der Aufnahme geben.
    Gibt es dennoch Möglichkeiten den Ton in den Videos so platzsparend wie möglich zu halten?

    Danke für die Hilfe bisher ;-)

    #126 

  127. Tino  •  28. Jan. 2008, 10:55 Uhr

    bei meiner A710is läuft alles problemlos, nur nachdem ich die RAW Fotos in das DNG format gewandellt habe meckert Photomatix rum, dass Bildinformationen fehlen (Belichtung usw…). Habt ihr einen tipp wie ich das hinbekomme?

    Hat schon jemand erfahrung mit dem Kameranachfolger A720is? Läuft da die chdk firmware und vor allem kann ich in RAW speichern und laufen die scripte?

    #127 

  128. cyco  •  17. Feb. 2008, 17:14 Uhr

    Hello,

    bei meiner A720IS funktioniert bisher alles. Habe bisher RAW, Histogramme und Scripte ausprobiert. Dies nur als Info für alle die mit der A720IS (zu recht) liebäugeln! :)

    Gruß
    Ralf

    #128 

  129. LILK  •  2. Apr. 2008, 17:51 Uhr

    Photomatix

    beim umwandel kann es sein, dass die entstandenen Bilder neue Exif_Daten bekommen. Photomatix brauch aber Belichtungszeit, Blende … . du solltest die Exif-Daten der neuen Bilder mit denen der der Alten überschreiben (z.B. mit »Exifer«)

    oder du schaust mal hier vorbei
    www.wirklemms.de/chdk/forum/index.php
    _____________________________________________________
    wenn hier ein paar kreative User vorbeischauen, könnes sie im wirklemms-Forum sich mal den Wettbewerb anschauen oder sogar mitmachen (was natürlich noch besser wäre).

    #129 

  130. zonebattler  •  13. Apr. 2008, 11:29 Uhr

    Quantensprünge

    Ich habe mich nun schon eine ganze Weile nicht mehr um Neuerungen in Sachen CHDK gekümmert. Gestern freilich habe ich mich mal wieder durch das CHDK-Wiki und das deutschsprachige CHDK-Forum gelesen, weil mit dem Burgblickfräulein (Canon A630) und der Frau Mooncat (A650) zwei gut befreundete Leserinnen als frischgebackene PowerShoteusen ihr Interesse an den kreativen Möglichkeiten dieser feinen Zusatzsoftware bekundet haben und ich ihnen natürlich den aktuellen Stand der Dinge demnächst auf die Speicherkarten schieben möchte.

    Jedenfalls war ich erstaunt zu sehen, daß mittlerweile viele findige Köpfe an CHDK arbeiten und daher mehrere verschiedene Varianten existieren. Während das »Original« von GrAnd schon seit längerem bei der Versionsnummer 148 verharrt, ist derzeit offenbar die »AllBest«-Ausgabe en vogue (aktueller Versionsstand: 50), welche -der Name weist darauf hin- die besten Ideen der über die ganze Welt verstreuten Firmware-Tüftler in einer Distribution zusammenführt.

    Im eben genannten Forum fand ich auch eine deutsche Sprachdatei, die offenbar auf meiner eigenen letzten Fassung aufbaut und diese um die neu hinzugekommenen Menüeinträge erweitert. Der mir unbekannte Autor hat sich fraglos Mühe gegeben, jedoch allerlei linguale Laxheiten kultiviert, die ich aus rein sprachästhetischen Gründen so nicht hinnehmen kann. Insbesondere hat er die meisten meiner Durchkopplungs-Bindestriche getilgt, also z.B. aus »Zebra-Modus« »Zebra Modus« gemacht. Ich kriege bei derlei Konstrukten Magengrimmen, mag mich aber nicht herumstreiten und anderswo in rechthaberischen edit wars verzetteln. Daher gibt es nachfolgend exklusiv meine (hin und wieder aktualisierte) Fassung, die des zonebattler’s Vorstellungen von gutem Deutsch Rechnung trägt:

    // CHDK language file: German
    // CHDK Sprach-Datei: Deutsch
    // Version: CHDK (AllBest) build #50
    // -----------------------------------------------
    // Optimale Schriftart: Libsans16b (mit Umlauten)
    // und Codepage Win1252 (West European Latin)
    // -----------------------------------------------
    // Format der Sprachdatei-Zeilen:
    // <id> "<text>"
    //   <id>   - sollte eine positive Zahl sein
    //   <text> - beliebiger Text in Anführungszeichen

     
    1 "H A U P T M E N Ü"

    2 "RAW-Einstellungen ->"
    3 "OSD-Einstellungen ->"
    4 "Histogramm-Einstellungen ->"
    5 "Zebrastreifen-Einstellungen ->"
    6 "Skript-Einstellungen ->"
    7 "Anzeige-Einstellungen ->"
    8 "Diverses ->"
    9 "Debugging-Einstellungen ->"
    10 "Auf Standardwerte zurücksetzen"
    11 "Einstellungen speichern"

     
    12 "<- ZURÜCK"

     
    13 "RAW-Einstellungen"

    14 "Als RAW abspeichern"
    16 "Nur 1. Serienbild als RAW"
    17 "RAW in JPEG-Ordner"
    18 "RAW-Dateipräfix"
    19 "RAW-Dateiendung"

     
    20 "OSD-Einstellungen"

    21 "On Screen Display aktivieren"
    22 "Zeige Status-Werte"
    23 "Zeige sonstige Werte"
    24 "Zoomanzeige-Darstellung"
    25 "Zeige Schärfent.-Rechner"
    26 "Zeige Uhr"
    27 "OSD-Layouteditor ->"
    28 "Batterie-Parameter ->"

     
    29 "Histogramm-Einstellungen"

    30 "Zeige Live-Histogramm"
    31 "Histogramm-Layout"
    32 "Histogramm-Modus"
    33 "Zeige Belichtungswarnungen"
    34 "Ignoriere Grenzwertspitzen"
    35 "Automatische Vergrößerung"

     
    36 "Zebrastreifen-Einstellungen"

    37 "Zeige Zebrastreifen"
    38 "Zebra-Modus"
    39 "Unterbelichtungs-Grenzwert"
    40 "Überbelichtungs-Grenzwert"
    41 "Originalanzeige wiederherst."
    42 "OSD wiederherstellen"
    43 "Überlagere Zebra mit:"

     
    44 "Skript-Einstellungen"

    45 "Lade Skript..."
    46 "Skript-Verzögerung (.1s)"
    47 "Aktuelles Skript"
    48 "Skript-Parameter"

     
    49 "Anzeige-Einstellungen"

    50 "Lade Sprachdatei..."
    51 "OSD-Codepage"
    52 "Lade RBF-Schriftart..."
    53 "Farben"
    54 "OSD-Text"
    55 "OSD-Hintergrund"
    56 "Histogramm"
    57 "Histogramm-Hintergrund"
    58 "Histogramm-Rahmen"
    59 "Histogramm-EXP-Marker"
    60 "Zebra-Unterbelichtung"
    61 "Zebra-Überbelichtung"
    62 "Batterie-Symbol"
    63 "Menü-Text"
    64 "Menü-Hintergrund"
    65 "Textbetrachter-Text"
    66 "Textbetrachter-Hintergrund"

     
    67 "Diverses"

    68 "Datei-Browser"
    69 "Kalender"
    70 "Textbetrachter ->"
    71 "Spiele ->"
    72 "Taschenlampe"
    73 "Zeige Startbildschirm"
    74 "Nutze Zoom-Tasten für MF"
    75 "-Modus-Taste"
    76 "Farbpalette"
    77 "Versions-Info"
    78 "Speicher-Info"

     
    79 "Debugging-Einstellungen"

    80 "Zeige PropCases"
    81 "PropCase-Seite"
    82 "Zeige weitere Werte"
    83 "Speicher-Browser"
    84 "RAM-Dump bei ALT +/-"
    85 "Mache SD-Karte bootfähig"

     
    86 "Batterie-Parameter"

    87 "Spannung MAX"
    88 "Spannung MIN"
    89 "25+ Schritte"
    90 "Zeige Prozent"
    91 "Zeige Voltzahl"
    92 "Zeige Symbol"

     
    93 "Textbetrachter"

    94 "Öffne Datei..."
    95 "Zuletzt geöffnete Datei"
    96 "Lade RBF-Schriftart..."
    97 "Codepage"
    98 "Wortweiser Zeilenumbruch"
    99 "Autoscroll aktivieren"
    100 "Autoscroll-Verzögerung (Sek)"

     
    101 "Spiele"

    102 "Reversi"
    103 "Sokoban"

     
    104 "*** Einstellungen zurücksetzen ***"
    105 "Sicher, daß Sie die\nOptionen zurücksetzen möchten?"

    106 "*** Versions-Info ***"
    107 "CHDK Ver: %s, #%s\nDatum:    %s\nZeit:     %s\nKamera:   %s\nFW Vers: %s"

    108 "*** Speicher-Info ***"
    109 "Freier Speicher: %d Bytes"

    110 "*** Information ***"
    111 "Bitte in Wiedergabe-Modus\numschalten und\nerneut versuchen!"

     
    112 "Datei-Browser"

     
    113 "Bitte Skriptdatei auswählen:"
    114 "Bitte Textdatei auswählen:"
    115 "Bitte RBF-Schriftart auswählen:"
    116 "Bitte Sprachdatei auswählen:"

     
    // Bezeichnungen für Kalender

    117 "Januar"
    118 "Februar"
    119 "März"
    120 "April"
    121 "Mai"
    122 "Juni"
    123 "Juli"
    124 "August"
    125 "September"
    126 "Oktober"
    127 "November"
    128 "Dezember"

    129 "Mo"
    130 "Di"
    131 "Mi"
    132 "Do"
    133 "Fr"
    134 "Sa"
    135 "So"

    136 "Heute:"

     
    // Schaltflächen für Dialogboxen

    137 "OK"
    138 "Ja"
    139 "Nein"
    140 "Abbruch"

     
    // OSD Layout-Editor

    141 "Histogramm"
    142 "Schärfentiefe-Rechner"
    143 "Status-Werte"
    144 "Weitere Werte"
    145 "Batterie-Symbol"
    146 "Batterie-Text"
    147 "Uhr"

     
    // Palette

    148 "SET für bestimmte Farbe drücken"
    149 "  MENU zum Verlassen drücken "
    150 "Farbe"
    151 "Mit %s Farbe auswählen"

     
    // Reversi

    152 "*** Spielergebnis ***"
    153 "Sie haben gewonnen! :)"
    154 "Sie haben verloren! :("
    155 "Unentschieden! :/"

    156 "*** Falscher Zug ***"
    157 "Hier können Sie nicht setzen!"
    158 "Dieses Feld ist nicht leer!"

    159 "Zug: Spieler "
    160 "Zug: Computer"
    161 "  GAME  OVER "
    162 " Weiß  Schwarz"

    163 "*** Über ***"

     
    // Sokoban

    164 "  Level"
    165 "  Züge"
    166 "*** Fertig ***"
    167 "Super!\nSie haben es geschafft!"

     
    // Konsole

    168 "*** GESTARTET ***"
    169 "*** UNTERBROCHEN ***"
    170 "*** BEENDET ***"

     
    // Datei-Browser

    171 "*** Ordner löschen ***"
    172 "Sicher, daß Sie\nALLE Dateien im Ordner\nlöschen möchten?"
    173 "*** Datei löschen ***"
    174 "SICHER, daß Sie\ndie ausgewählte Datei\nlöschen möchten?"

     
    175 "Benchmark"

    176 "Berechne..."
    177 "Kamera-Benchmark / Starten mit [SET]"
    178 "Bildschirm"
    179 "Schreiben    :"
    180 "Lesen        :"
    181 "Arbeitsspeicher"
    182 "Speicherkarte"
    183 "Schreiben/RAW:"
    184 "Schreiben/Mem:"
    185 "Schreiben/64k:"
    186 "Lesen    /64k:"

     
    187 "LCD-Stromsparmodus"

     
    188 "Ausschneiden"
    189 "Kopieren"
    190 "Einfügen"
    191 "Löschen"
    192 "Auswahl umkehren"
    193 "*** Verschieben ***"
    194 "SICHER, daß Sie die\n%d ausgewählten Dateien\nvon %s/\n hierher verschieben möchten?"
    195 "*** Kopieren ***"
    196 "SICHER, daß Sie die\n%d ausgewählten Dateien\nvon %s/\n hierher kopieren möchten?"
    197 "*** Löschen ***"
    198 "SICHER, daß Sie die\n%d ausgewählten Dateien\n löschen möchten?"
    199 "Bitte warten..."

     
    // Gitternetz-Einblendung

    200 "Zeige Gitternetz-Linien"
    201 "Lade Gitternetz..."
    202 "Gitternetz-Einstellungen"
    203 "Gitternetz-Einstellungen ->"
    204 "Wähle Gitternetz-Datei:"
    205 "Aktuelles Gitternetz"

    206 "Rausch-Reduktion"

    207 "Überschreibe Gitternetz-Farben"
    208 "Linien-Farbe"
    209 "Füll-Farbe"

     
    // Schärfentiefe-Rechner

    210 "Schärfentiefe-Rechner"
    211 "Schärfentiefe-Rechner ->"
    212 "Canon Subj. Dist. als Nah-Limit"
    213 "Benutze EXIF Subj. Dist. (PC65)"
    214 "Zeige Subj. Dist. in Div."
    215 "Zeige Nah-Limit in Div."
    216 "Zeige Fern-Limit in Div."
    217 "Zeige Hyperfocal Dist. in Div."
    218 "Zeige Schärfentiefe in Div."

     
    // Sonstige Werte

    219 "Sonstige Werte"
    220 "Sonstige Werte ->"
    221 "Zeige im Rückblick-Modus"
    222 "Zeige Zoom"
    223 "Zeige 'reale' Blende"
    224 "Zeige 'realen' ISO-Wert"
    225 "Zeige 'Marketing' ISO-Wert"
    226 "Zeige ISO nur im AutoISO-Modus"
    227 "Zeige eingest. Beli-Wert (Tv+Av)"
    228 "Zeige gemess. Beli-Wert Ev (Bv+Sv)"
    229 "Zeige eingest. Helligkeitswert (Bv)"
    230 "Zeige gemess. Helligkeitswert (Bv)"
    231 "Zeige überbel. Wert (kein Blitz!)"
    232 "Zeige Szenen-Luminanz"

     
    // Video-Parameter

    233 "Video-Einstellungen"
    234 "Video-Einstellungen ->"
    235 "Video-Modus"
    236 "Video-Bitrate"
    237 "Video-Qualität"

     
    // Ersatz-Werte

    238 "Extra Foto"
    239 "Extra Foto-Einstellungen ->"
    240 "Ersetze Verschlußzeit"
    241 "    Multiplikator"
    242 "Ersetze Blendenwert"
    243 "Ersetze ISO-Wert"
    244 "    Multiplikator"
    245 "Ersetze Subj.-Dist.-Wert"
    246 "    Multiplikator (mm)"

     
    // Belichtungsreihen

    247 "Bracketing im fortlauf. Modus"
    248 "Bracketing im fortlauf. Modus ->"
    249 "TV Bracket-Wert"
    250 "AV Bracket-Wert"
    251 "ISO Bracket-Wert"
    252 "    Multiplikator"
    253 "Subj. Dist. Bracket-Wert (MF)"
    254 "    Multiplikator (mm)"
    255 "Bracket-Typ"

     
    // Skriptsteuerung

    256 "Autostart"
    257 "Fernsteuerung (USB)"

    258 "Beli-Kontrolle (Blitz aus)"
    259 "Beli-Kontrolle (Blitz aus) ->"
    260 "Neuberechnung Belichtung"
    261 "TV Exposure Recalc-Auftrag"
    262 "AV Exposure Recalc-Auftrag"
    263 "ISO Exposure Recalc-Auftrag"

    264 "Lösche Werte bei Neustart"

    265 "Zeige Canon-Überbelichtungswert"

    266 "RAW-Entwicklung"
    267 "Bitte Kamera im Auf-\nnahmemodus starten und ein Bild\nmachen."
    268 "RAW-Datei auswählen"
    269 "RAW-Summe"
    270 "RAW-Mittelwert"
    271 "Nicht genug Speicherkartenplatz:\n%dM benötigt, %dM verfügbar."

    272 "Zeige OSD im Review-Modus"
    273 "Zeige Parameter-Daten"

    274 "Subjekt-Entfernung von Linse"

    275 "Lösche Bracket-Werte bei Start"

    276 "Erzeuge Karte mit 2 Partitionen"
    277 "Tausche Partitionen"
    278 "Das ZERSTÖRT ALLE INFORMATIONEN\nauf der Karte. Fortsetzen?"
    279 "Diese Karte hat nur eine Partition."
    280 "Fehler"
    281 "Warnung"
    282 "Information"
    283 "RGB-Zebra (nur Überbel.)"

    284 "ND Filter-Status"

    285 "Zeige Histo-Ev-Raster"

    286 "OSD-Warnung"
    287 "OSD-Warnung Hintergrund"
    288 "Verbleib. Platz Symbol-Farbe"
    289 "Symbol anzeigen"
    290 "Verbleibender Platz"
    291 "Zeige Prozentwert"
    292 "Zeige MegaByte"
    293 "Speicherplatz-Text"
    294 "Zeige Anzahl verbleib. RAW"
    295 "Verbleibende RAW"

    296 "Zeige RAW-Status"

    297 "Zeige Werte in Video"

    298 "    Verschlußzeit-Typ"

    299 "Benutzermenü-Status"
    300 "Benutzermenü"

    301 " "

    302 "Linsenadapter-Skala, 100=1x"

     
    // Speicherplatz Karte

    303 "Zeige Balken"
    304 "    Größe des Balkens"
    305 "    Breite/Höhe"
    306 "    Untergrenze (%)"
    307 "    Untergrenze (MB)"
    308 "  Einheit der Warnung"
    309 "  Warnungs-Untergrenze"
    310 "Aktiviere opt. Zoom"

     
    // Uhr

    311 "Uhrzeit-Einstellungen ->"
    312 "Uhrzeit-Einstellungen"
    313 "Uhrzeit-Format"
    314 "Speicherplatz-Hintergrund"
    315 "12-Stunden-Anzeige"
    316 "Anz. bei halbgedr. Ausl."

    317 "RAW-Anzeige-Einstellungen"
    318 "RAW-Anzeige ->"

    319 "Speicherplatz-Anzeige"
    320 "Speicherplatz-Anzeige ->"

     
    // Auto-ISO

    321 "Benutzer-Auto-ISO"
    322 "Benutzer-Auto-ISO ->"
    323 "Benutzer-Auto-ISO aktivieren"
    324 "Min. Verschlußzeit"
    325 "Benutzer-Faktor (1/FL/Faktor)"
    326 "IS Faktor (Tv x Faktor)"
    327 "Max. ISO Hi (x10)"
    328 "Max. ISO Auto (x10)"
    329 "Min. ISO (x10)"

     
    // Menü

    330 "Menü-Titel Text"
    331 "Menü-Titel Hintergrund"
    332 "Menü-Cursor Text"
    333 "Menü-Cursor Hintergrund"
    334 "Zentriere Menüs"

    Man speichere den markierten Text in eine Textdatei mit Namen »German.lng« und kopiere die Datei auf die Speicherkarte der Kamera in den Unterordner CHDK/LANG. Nach dem Laden der Datei (über den CHDK-Menüpunkt »Display Options«) sind alle Programmtexte dauerhaft auf deutsch umgeschaltet. Viel Erfolg damit!

    #130 

  131. Lexikaliker  •  13. Apr. 2008, 12:13 Uhr

    Sei bedankt, …

    … sowohl für den Hinweis auf AllBest #50 als auch für die gepflegte Sprachdatei! Im Gegensatz zu meiner sonstigen Zurückhaltung gegenüber Updates bin ich sofort mitquantengesprungen und habe meine mit GrAnd #148 problemlos arbeitende A640 auf den neuen Stand gebracht. Auch wenn ich mit zahlreichen neuen Menüeinträgen noch nichts anfangen kann, so habe ich mich als alter Spielratz doch mächtig über sie gefreut :-) In den nächsten Tagen werden ich die neuen Funktionen eingehend inspizieren.

    #131 

  132. msl  •  15. Apr. 2008, 12:24 Uhr

    Bemerkung zur Sprachdatei

    Schön, dass die von mir weiter gepflegte deutsche Sprachdatei sich auf diesem Weg weiterverbreitet.

    Über »li(n)guale Laxheiten« kann man diskutieren. Ich hatte dazu im genannten Forum auch aufgerufen. Schade, dass dies nicht erfolgte. Die Bindestriche hatte ich z. B. aus Platzgründen weggelassen.

    Und nun wünsche ich weiterhin viel Spaß mit CHDK

    mfg msl

    #132 

  133. zonebattler  •  15. Apr. 2008, 14:21 Uhr

    Nix für ungut…

    …aber wie oben angemerkt schaue ich selten bis nie in das CHDK-Forum rein, dieses eine Mal auch nur aufgrund des geschilderten Anlasses. Und ich war tatsächlich schlicht zu faul, mich wegen einer einzigen Replik wieder irgendwo neu anzumelden und zu registrieren…

    Daß ich einerseits »linguale Laxheiten« beklage, andererseits aber in dieser elaborierten Wendung selbst einen Buchstaben vergesse, ist natürlich ein schönes Eigentor! ;-)

    Korrekt gesetzte Bindestriche aus »Platzgründen« wegzulassen erscheint mir indessen als ein wenig stichhaltiges Argument, denn eine Leerstelle greift nicht weniger Raum als so ein kleines Strichlein. Aber ich wollte (und will) mich ja nicht streiten, darum gibt’s halt jetzt zwei einschlägige Fundstellen für die deutschsprachigen CHDK-Fans.

    #133 

  134. Lexikaliker  •  16. Apr. 2008, 12:06 Uhr

    Auch wenn …

    … eine vom allgemein akzeptierten Standard abweichende Schreibung der Menütexte wohl keine negativen Folgen für die Funktion des CHDK haben wird und »linguale Laxheiten« vielleicht nur den wenigsten auffallen, so freue ich mich doch immer wieder sehr über den korrekten Umgang mit der Sprache und die Sorgfalt bei Details.

    Nebenbei: Fehlende Bindestriche können im ungünstigsten Fall sinnentstellend sein, wie z. B. der Spiegel-Titel »Der Windmühlen Wahn« gezeigt hat. »Der Windmühlen Wahn« ist nämlich »Der Wahn der Windmühlen« und nicht – wie beabsichtigt – »Der Windmühlen-Wahn«.

    #134 

  135. Hans-Jürgen Moder  •  20. Jul. 2008, 22:52 Uhr

    Anzeige Umlaute

    guten Tag und vielen Dank für diese hilfreiche Seite. Die Sprachdatei habe ich gleich installiert (A620), allerdings werden alle Umlaute falsch und für jeden Umlaut anders angezeigt. Ich arbeite mit Version b51.
    Ich habe CHDK wegen der RAW-Funktion installiert, stelle aber fest, daß die CRW-Datei nach der Konvertierung in DNG um 33 Prozent geschrumpft ist. Die CRW-Dateien lassen sich bisher weder mit dem Canon-Tool noch RAWShooter öffnen und bearbeiten. Die Übernahme der EXIF-Angaben ist mir noch gar nicht geglückt, auch nicht der manchenorts beschriebene Hack von RAWShooter für die A620. Immerhin kann ich wenigstens in IRFAN View mit Smart Curve die DNG ordentlich bearbeiten. RAW-Dateien mit der A620 werden wohl eher die Ausnahme bleiben. Live-Histogramm und Überbelichtungsanzeige allein sind aber schon die Installation wert.
    Danke nochmals für diese Seite in gutem Deutsch, wie man es nur noch selten in Zeiten allgemeiner Sprachverwahrlosung und -schluderei trifft. Ich komme gern zu dieser Seite zurück.

    #135 

  136. zonebattler  •  21. Jul. 2008, 6:54 Uhr

    Zur korrekten Anzeige der Umlaute…

    …muß man in den »Anzeige-Einstellungen« die Codepage 1252 und überdies einen geeigneten Font auswählen, z.B. Libsans. Diese Schriftart muß man sich ggf. in den Tiefen des Netzes suchen…

    Zu den Problemen mit den RAW-Dateien kann ich nicht kompetent Stellung beziehen, da ich selbst diese Funktion bislang nicht nutze.

    P.S. Danke für die Blumen! :-)

    #136 

  137. Lexikaliker  •  21. Jul. 2008, 7:24 Uhr

    Zur Konvertierung der mit meiner A640 erstellten RAW-Dateien benutze ich DNG4PS-2 0.2.2. Befindet sich bei der Konvertierung die mit der RAW-Datei erzeugte JPG-Datei im gleichen Verzeichnis, klappt auch die Übernahme der EXIF-Daten. Soweit ich weiß, entspricht die mit dem CHDK erstellte CRW-Datei nicht ganz den Standards (10 bit statt 12 bit etc.) und macht so Probleme in machen Programmen; die daraus erzeugte DNG-Datei jedoch sollte problemlos zu verarbeiten sein. – Meine DNG-Dateien haben etwa die halbe Größe der CRW-Dateien, was ich auf die DNG-Kompression zurückführe.

    #137 

  138. zonebattler  •  31. Mrz. 2009, 14:32 Uhr

    Wie man mit einer CHDK-fähigen Canon Powershot-Kamera fantastische Makro-Fotos machen kann…

    #138 

  139. Lexikaliker - Licht und Luft  •  18. Apr. 2009, 7:33 Uhr

    [...] Bauhauses Dessau gibt es hier auf meiner Homepage. Herzlichen Dank an den zonebattler für seine Anleitung sowie die Pflege der deutschen Sprachdatei des [...]

    #139 

  140. DarkFalcon  •  2. Jul. 2009, 20:44 Uhr

    Hallo

    weiß nicht ob ich die Antwort übersehen hab.Aber mich würde auch mal (wie bei #75) interressieren ob es diese Hacks auch für Fuji (speziell f50fd) gibt?

    #140 

  141. zonebattler  •  26. Jun. 2010, 16:27 Uhr

    Gut drei Jahre nach dem Aufkommen von CHDK haben sie jetzt auch bei SPIEGEL ONLINE das Thema entdeckt. Na immerhin!

    #141 

  142. Lexikaliker  •  27. Jun. 2010, 7:52 Uhr

    Bemerkenswert ist der letze Satz:

    Gefunden in: Sonderheft vom Computermagazin c’t »Digitale Fotografie«

    Na toll.

    #142 

  143. zonebattler  •  25. Mai. 2011, 22:20 Uhr

    Heute ist mir meine Powershot A650 IS im Treppenhaus aus der (nachlässigerweise nicht zugezippten) Tragetasche erst auf eine Stufe gefallen, dann von dort zwischen zwei Geländerpfosten hindurchgesprungen und eine Treppe tiefer mit lautem Wumms aufgeschlagen. Danach zeigte das Display nur noch flächiges Weiß an, aber einmal mehr konnte ich das nach dem Zerlegen der Monitorverkleidung durch Neueinstecken und -arretieren des verkanteten Flachbandkabels schnell reparieren. Diverse Gehäuse­teile mußte ich nach dem Lösen einiger Schrauben durch ambulantes Biegen wieder ihrer Ursprungsform annähern. Jetzt tut die Kamera wieder und ist durch einige Kampfspuren und Narben geadelt. Ich hatte schon befürchtet, eine der beiden auf Halde liegenden Ersatzgeräte in Dienst stellen zu müssen, aber so leicht ist eine Canon offenbar nicht umzubringen: Drei Meter im freien Fall reichen jedenfalls nicht, zumindest nicht bei Holztreppen mit PVC-Belag…

    #143 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: