Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Vier gewinnt… Ein Meister seines Fachs »

1000 Gründe, Fürth zu lieben (11)

aufgelassener Schrebergarten an der Ottostraße
 
aufgelassener Schrebergarten an der Ottostraße
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. Liane1942  •  24. Apr. 2008, 21:16 Uhr

    Schrebergarten an der Ottostrasse …

    Jetzt wird`s immer kriminöser !

    Ist das einer der früheren Eisenbahnergärten, oben an dem beschranktem Bahnübergang Otto-Dambacher-Strasse, zwischen früherer Milchzentrale und Bahndamm ?
    Mir kommt die Zinkwanne so bekannt vor!

    #1 

  2. zonebattler  •  24. Apr. 2008, 21:19 Uhr

    Bingo!

    Wenn’s eines meiner Preis-Rätsel gewesen wäre, würden jetzt die Korken knallen…

    #2 

  3. Liane1942  •  24. Apr. 2008, 21:34 Uhr

    Schrebergarten an der Ottostraße

    Ich frei mi wia a Schneekini…..mei alt`s Färdd, mei Heimat und edzerdla no mei Strass`, wo i aufgwachsn bin, meine Spielplätz und mein Vadder sei alter Gartn, den er 1955 von einem pensionierten »Schrankenwärter« übernommen hatte.
    Der »Mauls Heiner« hatte das Gärtlein damals klammheimlich – an einen »Nichtbahnerer« verpachtet. Aus alten Quittungen ist noch ersichtlich, daß die Jahrespacht damals 15,00 Mark betrug.

    #3 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: