Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ein schöner Tag… Weg ins Nirgendwo »

Orbitale Offenbarung

Vor knapp zwei Jahren kaufte ich mir im Baumarkt eine Sat-Schüssel nebst digitalem Receiver. Ich hatte diese technologische Aufrüstung lange hinausgezögert, weil ich mir durchaus nicht sicher war, ob in Richtung Süden über das höhere Nachbarhaus hinweg ausreichend freie Sicht auf den geostationären Astra-Satelliten bestand. Mittlerweise freilich waren die Aktions-Preise für komplette Empfangsanlagen im zweistelligen Euro-Bereich angelangt, der Test auf Verdacht also so gut wie risikolos.

Die Montage klappte auf Anhieb: Zum Glück reichte der Schielwinkel über das Dach von nebenan, um mich mit von jetzt auf gleich mit gut 400 TV-Programmen zu versorgen. Sofort wurde der Kabelanschluß gekündigt (womit sich die Investition in die neue Technik binnen sechs Monaten selbst finanzierte) und in die neue TV-Welt eingetaucht: Vor allem die digitalen Dokumentations- und Kulturkanäle von ARD und ZDF (EinsExtra, EinsFestival, ZDFdoku, ZDFtheaterkanal) erwiesen sich als Goldgrube und Zeitreisefenster in eine spannende TV-Vergangenheit, in der der Bildungsauftrag des öffentlich-rechtlichen Fernsehens noch als solcher ernstgenommen wurde…

Nach kurzer Zeit stellte ich fest, daß ein »Durchzappen« aller TV-Stationen bei über 400 Senderplätzen eine abendfüllende Beschäftigung mit hohem Frustrationsfaktor darstellt. Ich habe daher sehr bald alle nicht interessierenden Kanäle aus der Empfangsliste des Tuners gelöscht und die verbleibenden neu sortiert. Hier meine persönliche Stationstasten-Belegung, mit der ich mittlerweile sehr gut lebe:

1. ARD 15. EinsPlus
2. ZDF 16. ZDFdoku
3. BR 17. ZDFinfo
4. SWR (RP) 18. ZDFtheater
5. hr 19. Franken SAT
6. WDR 20. Bahn TV
7. NDR 21. Phoenix
8. mdr 22. N24
9. rbb 23. n-tv
10. 3sat 24. EuroNews
11. arte 25. DW-TV
12. BR-alpha 26. BBC World
13. EinsExtra 27. CNN int.
14. EinsFestival    

Auffallend ist der bewußte »Verzicht« auf die werbefinanzierten Vollsortimenter Sat.1, RTL, ProSieben, Kabel1 und wie sie alle heißen: Wie die Anführungszeichen schon zeigen, halte ich es nicht wirklich für einen Mangel, diese Sender nicht mehr in mein Heim (und in mein Hirn) zu lassen! Früher hatte ich mich geärgert, wegen eines 90-minütigen Spielfilms aufgrund der Verdünnung mit Werbung 120 Minuten vor der Glotze zubringen zu müssen (und dabei womöglich festzustellen, daß der Streifen wegen Senkung der Altersfreigabe oder Anpassung ans Senderaster sinnentstellend gekürzt wurde). Heute finde ich (wenn ich mich überhaupt noch vor dem Fernseher niederlasse) eigentlich immer eine interessante Reportage, Dokumentation oder Literaturverfilmung. Spielfilme gibt’s dagegen so gut wie nur noch auf DVD, ohne Reklame, ohne unzulässige Schnitte, ohne Geplapper in den (abgewürgten) Abspann…

Als zeitgemäßen Ersatz für die Programmzeitschrift kann ich übrigens tvtv.de empfehlen, und wenn man nach bestimmten Filmtiteln, Lieblings-Schauspielern oder -Regisseuren suchen und per Mail über entsprechende Sendungen informiert werden möchte, dann wird einem TVinfo.de sehr bald zum unverzichtbaren Helfer!

  1. Sternengöttin Sirona  •  4. Mai. 2006, 7:06 Uhr

    Ja, die Dokukanäle von ARD und ZDF sind super. Solltest mal schauen ob du einen Sender bekommst der XXP heißt, dort kommen auch immer tolle Dokus. JaJa die Werbung, es ist schlimm.

    #1 

  2. zonebattler  •  4. Mai. 2006, 7:08 Uhr

    XXP…

    …war durchaus mal passabel, taugt aber inzwischen überhaupt nix mehr!

    #2 

  3. Der Zipf  •  4. Mai. 2006, 14:08 Uhr

    Die Blase entscheidet über die Programmwahl

    Abwarten zonenbattler! Wenn das Fassungsvermögen der Blase erst mal altersbedingt abnimmt, ist man um die Werbepause froh um vom Film nicht zu verpassen. Gilt ganz besonders wenn wassertreibende Komponenten des Abendessens die Nieren stimuliert haben.

    #3 

  4. RJWeb  •  6. Mai. 2006, 12:39 Uhr

    Das Fernsehprogramm …

    … zu Hause wie in Hotels erinnert mich immer wieder an Pink Floyd’s »The Wall« : »I’ve got 15 channels of shit on my TV to choose from« !

    Wobei wir zu Hause die etwa 50 Kabelkanäle in des zonebattler’s Sinn auch auf wenige gekürzt haben, dank der Programmierbarkeit der Empfangsgeräte. Trotzdem finden sich nur wenige Sendungen, die die Zeit wirklich wert scheinen. Diese nehmen wir zunächst auf Festplatte auf, wobei anschließend auch noch nicht einmal ein Drittel jemals betrachtet wird.

    Neben den vom Zonebattler genannten Quellen sind mir auch die Programmhinweise auf B5 aktuell morgends etwa um halb neun recht nützlich.

    #4 

  5. Loriotta  •  15. Mai. 2006, 8:16 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch

    zu dieser intelligenten Programmierung Deines Fernsehapparates. Ich habe es ähnlich gemacht wie du. Guckst du hier: 20six.de/loriotta/cat/44701/0

    #5 

  6. zonebattler  •  25. Mai. 2006, 7:01 Uhr

    Wo guckst Du?

    So ist ein lesenswerter Artikel in der Zeit überschrieben: Letztlich sehe ich meine eher pessimistische Meinung bestätigt, wonach das Fernsehen (in allen seinen technischen Ausprägungen) die Klugen klüger und die Dummen dümmer macht…

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: