Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ein Bett am Rapsfeld Rund und bunt »

Eine Gastarbeiterin

Unsere erste unverhoffte Begegnung in Thüringen fand zwischen Hildburghausen und Meiningen statt: Eine Schäferin (!) aus dem fränkischen Neustadt/Aisch (!!) hütete dortselbst neben einer gleichfalls importierten Herde Blökvieh auch ihren Subaru Libero (!!!), was dem verblüfften zonebattler einen Anlaß zur Vollbremsung und einen willkommenen Gesprächs-Anknüpfungspunkt bot.

Zwei Vierrädler, viele Vierbeiner

Ein Konterfei der ebenso netten wie naturverbundenen Abteilungs-Leiterin mag ich mangels eingeholter Erlaubnis nicht veröffentlichen, aber bei ihrer Assistentin gehe ich davon aus, daß sie mir das Publizieren eines Portraits nicht verübeln wird:

Hirtenhündin Jenny

Beide zusammen hatten die Schar ihrer Schutzbefohlenen bestens unter Kontrolle…

Fränkische Schafe auf thüringischer Wiese

Während ich diesen Beitrag editiere, fällt mir eine Gemeinsamkeit von den Vierbeinern und mir auf: Die Schur ist fällig, wenn nicht überfällig. Der Ertrag von des zonebattler’s Haupt wird freilich nimmermehr für ein wärmendes Wämschen reichen!

  1. Sven de Vries  •  21. Mai. 2006, 10:23 Uhr

    Naja ein bisschen Zeit ist schon noch.

    Naja so dringend geschoren werden müssen sie noch nicht. :-)

    #1 

  2. zonebattler  •  21. Mai. 2006, 22:10 Uhr

    Nur zur Klarstellung:

    Ich selbst bin auf den Bildern nicht zu sehen! ;-)

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: