Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Das Aal-Prinzip: Alles schon mal dagewesen? Sonderbare Sonnenfinsternis »

Märchen in Blau

Vor einem guten Vierteljahrhundert (!) habe ich eine Anzahl wahrlich zauberhafter Märchen-Verfilmungen aufgezeichnet, die seinerzeit im Rahmen der Kindersendung »Das feuerrote Spielmobil« vom Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wurden:

Das feuerrote Spielmobil

Anmoderiert und kommentiert wurden die teils recht freien Adaptionen Grimm’scher Märchen von dem Duo Frank und Frei (Wolfgang Jansen und Frithjof Vierock), die mitunter sogar durch das Übernehmen eigenständiger Rollen vollständig in das spannende Geschehen eintauchten.

Das feuerrote Spielmobil

Der gelegentliche Perspektivwechsel -die filmische Handlung wurde unterbrochen, damit Frank & Frei das Geschehen kommentieren und ihre Meinungen über das Verhalten der Protagonisten austauschen konnten- wirkt auf mich noch heute als ungemein modernes und wirkungsvolles Stilmittel: Das war wirklich Kunst und keineswegs »nur« Kinderkram!

Das feuerrote Spielmobil

Besonders fasziniert hat mich bis heute der damals revolutionär neue Einsatz der Bluescreen-Technik, mit deren Hilfe den im leeren Studio agierenden Schauspielern gemalte Szenenbilder quasi untergeschoben werden konnten: Die nicht selten fantastisch überhöhten Szenerien erinnerten mich an Hieronymus Bosch, an Caspar David Friedrich und andere mystisch angehauchte Meister…

Das feuerrote Spielmobil

Auf meinen stets sorgfältig gelagerten Video-Kassetten konnte ich folgende Episoden (mit HiFi-Ton!) über zweieinhalb Jahrzehnte bis in die Gegenwart retten:

 
 
Das tapfere Schneiderlein
Teil 1: Vom Kampf mit dem Riesen
Teil 2: Ein König fällt auf den Bauch
 
Die Eule
 
Der alte Sultan
 
Sechse kommen durch die ganze Welt
Teil 1: Sechse helfen einander
Teil 2: Ein König nimmt Reißaus
 
Simeliberg
 
Rumpelstilzchen
 
Das blaue Licht
Teil 1: Der Soldat und die Hexe
Teil 2: Der Soldat und der König
 
 

Obwohl sich hier einmal mehr die haushohe Überlegenheit des längst verdrängten Betamax-Videosystems zeigt (Bild und Ton sind frisch wie ehedem), werden meine soliden SONY-Recorder nun doch langsam müde. Es ist also langsam an der Zeit, diese (und andere) Preziosen zu digitalisieren, damit sie glücklich bis an ihr (bzw. mein) Lebensende an meiner Seite und in meiner Sammlung weiterbestehen können.

Das feuerrote Spielmobil

Ich wage leider kaum zu hoffen, daß diese grandiosen und zeitlosen Märchen-Interpretationen irgendwann einmal auf DVD erscheinen könnten. Falls dieser Wunschtraum aber doch jemals Realität würde, ich wäre einer der ersten Käufer!

P.S.: Leider weiß ich nicht, ob meine Kollektion vollständig ist. Wer von weiteren Filmen aus dieser Reihe Kenntnis hat, möge sein/ihr Wissen in einem Kommentar zu diesem Beitrag mit uns allen teilen…

  1. zonebattler  •  9. Jun. 2006, 6:34 Uhr

    Konsequente Kopiersperre

    Von Bitten um Kopien bitte ich Abstand zu nehmen: Ich werde für das Überspielen meiner alten Beta-Bänder auf DVD meinerseits die kostenpflichtige Hilfe eines Spezialisten in Anspruch nehmen müssen. Die digitalen Konserven könnte ich später mangels geeigneter Hardware (ich selbst besitze ja weder einen DVD-Recorder noch einen videotauglichen PC) nicht eigenhändig vervielfältigen. Und wegen der bestehenden Rechtsunsicherheit hinsichtlich solcher Duplizierungs-Aktionen für Dritte würde ich das auch nicht tun wollen…

    #1 

  2. timacaco  •  31. Aug. 2006, 22:34 Uhr

    Ich suche verzweifeld Videos oder DVD`s von « Das feuerrote Spielmobil »

    Gibt es die möglichkeit mir die Videos zu Kopieren und zuzusenden?
    Über eine antwort würde ich mich freuen.

    Bitte an:
    nur_zur_info@arcor.de

    #2 

  3. zonebattler  •  1. Sep. 2006, 6:07 Uhr

    Nur zur Info…

    Alles, was es dazu zu sagen gibt, steht zehn Zentimeter weiter oben. Sorry.

    #3 

  4. Mike  •  13. Aug. 2008, 10:09 Uhr

    Dr.Allwissend

    Hallo,
    Oben genannter Titel war auch eines dieser Märchen…
    Gruß
    Mike

    #4 

  5. zonebattler  •  17. Aug. 2008, 12:08 Uhr

    Danke! Da klingelt was in mir…

    #5 

  6. Mike  •  27. Aug. 2008, 10:20 Uhr

    Das blaue Licht usw….

    You’re wellcome….;-) Wenn es den: »Nur_zur_info« noch gibt, seine @ jedenfalls nicht, soll er sich mal bei thecuchulainn@gmx.de melden…gruß Mike

    #6 

  7. Lisana  •  4. Jun. 2009, 15:46 Uhr

    Falls sie mal digital zur Verfügung stehen – vielleicht mal bei youtube veröffentlichen. Würde mir und sehr vielen einen Herzenswunsch erfülllen. Liebe Grüße – Lisana

    #7 

  8. zonebattler  •  4. Jun. 2009, 15:58 Uhr

    Das würde sicherlich viele Fans freuen, dem unbedarften Einsteller aber schnell eine Abmahnung und eine Strafanzeige wegen Urheberrechtsverletzung eintragen. Beides mit erheblichem Kostenrisiko angesichts der üblicherweise ja astronomisch hoch angesetzten Streitwerte! Ich verbrenne mir da jedenfalls nicht die Finger…

    #8 

  9. JakobKnorzel  •  25. Nov. 2010, 0:30 Uhr

    Warum nicht einfach mich kontaktieren? Ich habe im FERNSEHLEXIKON »Das
    Feuerrote Spielmobil« einiges dazu geschrieben.

    #9 

  10. zonebattler  •  8. Jul. 2011, 6:09 Uhr

    In der neuesten Folge von retro-tv werden die Märchenfilme des »feuerroten Spiel­mobils« vorgestellt und dabei Ausschnitte aus dem »blauen Licht« gezeigt.

    #10 

  11. Bernhard  •  8. Jul. 2011, 17:21 Uhr

    Rotkäppchen war auch ein Teil dieser Märchen Reihe

    #11 

  12. zonebattler  •  8. Jul. 2011, 18:39 Uhr

    Ja, danke. Inzwischen haben Sie drüben bei retro-tv meinen Kommentar #9 zur Sendung um eine vollständige Liste aller verfilmten Märchen ergänzt!

    #12 

  13. Johannes  •  17. Jul. 2011, 16:48 Uhr

    Hallo Zonebattler!

    Möglicherweise bist Du derjenige, der mir endlich »helfen« kann…

    Ich suche nämlich schon seit mind. 15 Jahren (ungelogen) eine bestimmte Musik, die ich meinen Erinnerungen nach immer wieder mit dem Film »Das tapfere Schnei­derlein« – interpretiert eben durch Das Feuerrote Spielmobil – in Verbindung bringe.

    Die Musik kommt am Anfang, und vor allem am Ende beim Abspann vor, wobei im Hintergrund sich eine Art gotische Fensterrosette dreht.

    Gespielt wird diese Musik durch Orgel und Trompete (oder Zink). Kannst Du mal bitte bei Deinen Mitschnitten nachschauen, ob das tatsächlich hier vorkommt? Und kannst Du mir bitte mitteilen, ob zufällig im Abspann der Komponist erwähnt wird? Wie gesagt, ich suche schon sehr lange danach, denn diese Musik wäre sehr geeignet für Gottesdienste (ich bin nebenamtlicher Organist).

    Herzlichen Dank im Voraus für Deine Bemühungen

    Johannes

    #13 

  14. zonebattler  •  17. Jul. 2011, 18:22 Uhr

    Hallo Johannes,

    ich weiß nicht nur genau, welche Musik Du meinst, ich hab‘ sie sogar auf Anhieb im Ohr und will seit mindestens dreißig Jahren wissen, wie das Werk heißt und wer es komponiert hat! Leider steht im Abspann nicht der geringste Hinweis, ich hab‘ das selber schon vor x Jahren nachgeschaut… Vielleicht brainstormen wir mal per E-Mail gemeinsam, wie wir da weiterkommen. Das Stück berührt einen (mich jedenfalls) im Innersten und hat einen geradezu hypnotischen Effekt. Kriege schon beim Gedanken dran Gänsehaut…

    #14 

  15. zonebattler  •  17. Jul. 2011, 18:58 Uhr

    In einem Akt der Verzweiflung habe ich gerade mein Handy und Shazam als elektronischen Spürhund auf die geniale Musik angesetzt, aber der ist natürlich auf dem klassischen Ohr taub, der kann ja nicht mal Mahlers Zwote von der Strauß’schen Alpensymphonie unterscheiden… :-(

    #15 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: