Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Fürther Wasserfestspiele 2006 Under Construction »

Sozialer Wohnungsbau

Fahrradboxen am Hauptbahnhof
  1. Lord Wolfers  •  11. Jul. 2006, 12:47 Uhr

    BLUE-BRUNZ-MILE

    Der geneigte, unwissende Betrachter wird dem Bild die künstlerische Note nicht absprechen und der wissende darüber hinaus feststellen, dass zur Realisierung dieser Perspektive der Fotograf bäuchlings quer über der Ludwigsstraße gelegen haben dürfte.
    Den vom Bild betroffenen Anwohnern allerdings liegt die Szenerie eher nach wie vor quer im Magen.

    5 quietschblaue, überdimensionierte, spitzdachige, nicht ausgebuchte Lochblechgaragen, für Fahrradfahrer gedacht, die ihre SUPER BIKES nicht neben dem PÖBEL-RADL parken wollen. Auf der gleichen Fläche fänden übrigens 12 Zweiräder, wie in den neu installierten Ständern, platz, die nach wie vor an der Umzäunung zum U-Bahnabgang festmachen müssen.

    Die Nutzung dieser blue-monster Zierde schaut allerdings etwas anders aus:

    2-3 Blechhäuser sind offensichtlich ab und an im Sinne des Erfinders mit Drahteseln bestückt. 2 dienen hin und wieder Nichtsesshaften Mitbürgern als Tagesunterstellplatz der Wohnungseinrichtung in ALDI Tüten.

    Die Dach-Flächen zwischen den Spitzdächern werden von verantwortungsvollen Mitbürgern gerne auch als willkommener Entsorgungsplatz für Müll aller Art genutzt. Und die Blickgeschützte, Straßenabgewandte Seite, auch schon mal BLUE-BRUNZ-MILE oder BLUE-REIHER-ZONE genannt, erfüllt alle Anforderungen für das schnelle, anrüchige Stelldichein.

    Vorschlag: Schweißt doch noch einen Eisenring an das blaue Monster, und bindet daran den verantwortlichen Amtsschimmel an.

    Lord Wolfers

    #1 

  2. zonebattler  •  11. Jul. 2006, 13:19 Uhr

    Ich danke Eurer Lordschaft…

    …für die offenbar orts- und sachkundige Stellungnahme zu den Eigenarten der abgelichteten Lokalität! Unsereins residiert ja zwei Straßen weiter und kriegt die Unwürdigkeiten der optisch reizvollen Szene naturgemäß gar nicht mit. Allenfalls hatte ich diesbezüglich vage Vorahnungen, die dann im Titel des Beitrages hintersinnigen Eingang fanden…

    Was ich freilich richtigstellen kann: Selbstredend habe ich mich nicht bäuchlings auf die Straße gelegt, womöglich wäre ich dann ja sofort als Verkehrshindernis verhaftet (oder kurzerhand überfahren) worden. Vielmehr ermöglichte mir das praktische Schwenkdisplay meiner neuen Kamera ohne jede Akrobatik das Ein- und Aufnehmen einer derart ungewöhnlichen Perspektive. Auch meinen praktischen Erntehelfer konnte ich auf diese Weise bildlich festhalten, ohne mir wegen Niederwalzung des ganzen Beetes den nachhaltigen Ärger meiner besseren Hälfte zuzuziehen!

    #2 

  3. alien  •  15. Mai. 2007, 18:57 Uhr

    »nie so negativ« meinte ich.

    #3 

  4. alienlady  •  15. Mai. 2007, 18:55 Uhr

    ich wohn da ja…

    ein paar straßen weiter.
    mir ist das aber so negativ aufgefallen.
    das einzige was mir aufgefallen ist, dass an den fahrradständern immer alte räder entsorgt werden. die dann wochenlang dort stehen.

    #4 

  5. zonebattler  •  10. Mai. 2013, 15:11 Uhr

    Pressespiegel: »Mehr Komfort für Radler« (FN)

    #5 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: