Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Bankstelle Bonjour tristesse (7) »

Mentales Doping

Ich tüftele gerade als Lohnschreiber am letzten Kapitel eines seriösen Whitepapers herum. Normalerweise bevorzuge ich Ruhe bei jedweden Tätigkeiten, die mehr als 5% Hirnlast erfordern (weswegen ich auch ein erbitterter Gegner jeglicher Zwangsbeschallung im öffentlichen Raum bin), heute aber lasse ich es im Wortsinne krachen: Über meinen Mini-CD-Player und die sensationell gute alte Grundig-Kombo aus Vorverstärker und Aktivboxen fetzt Anton Bruckners 6. Symphonie [1] durch die Salons, wodurch ich mich ungemein inspiriert fühle. Wenn das die Kundschaft wüßte!

 
[1] San Francisco Symphony, Herbert Blomstedt (1993). Decca 436 129-2

  1. die kundschaft  •  30. Aug. 2006, 21:53 Uhr

    …könnt ja mitlesen im Blog;)
    Aber wenn das Schreiben so besser von der Hand geht oder eben doch nur 4,9% Hirnlast eingesetzt werden, wird dies bestimmt im Ergebnis zu erkennen sein und entsprechend honoriert werden …

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: