Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Zeichen der Zeit 1000 Gründe, Fürth zu lieben (30) »

Männer sind Schweine

Ich arbeite in einem Trainingszentrum mit hohem Menschendurchsatz, was reichlich Gelegenheit zu soziologischen Studien eröffnet. Zum Beispiel auf dem Klo: Die männliche Menschheit zerfällt stringent in die beiden Unter-Spezies der Sitz- und der Stehpinkler. Letztere sind aus meiner (zugegeben unwissenschaftlich subjektiven) Sichtweise heraus verachtenswert, zumal dann, wenn sie das Spülen vergessen, sei es, weil sie daheim nur eine Pißrinne im Stall haben, sei es, weil sie ansonsten ausschließlich in ultramodernen HighTech-Toiletten verkehren, woselbst die Urinale mit Annäherungssensoren und Spülautomatiken ausgestattet sind.

Bei uns im Haus gibt es derlei Komfort nicht, da muß beherzt zugedrückt werden:

Urinale mit Hinweisschild

Jedes zweite Mal, da ich nebendran in der Box hocke, höre ich draußen vor der Tür wasserabschlagende Artgenossen, die alle möglichen Geräusche verursachen, nur nicht jenes des reinigenden Nachspülens…

Jetzt hatte ich die Faxen dicke und eine Azubine um Anfertigung und Einlaminierung freundlich formulierter Hinweisschilder gebeten. Heute habe ich sie -kühnerweise ohne Rücksprache mit dem Betriebsrat- vor Ort angebracht (die Schilder, nicht die Azubine). Ob’s was hilft, bleibt abzuwarten. Zweifel sind erlaubt, wenn man sich die Zustände in der Teeküche und den dort aufgestellten Geräten vor Augen führt. Aber wie heißt es so schön:

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!

P.S. Das noch Zeichen und Wunder geschehen, hatte ich ja erst gestern bewiesen!

  1. RJWeb  •  27. Sep. 2006, 0:08 Uhr

    Zwei weitere Sprüche zur Toilettenetiquette …

    … die mir aus den Mensa-Toiletten des Uni-Südgeländes in Erinnerung geblieben sind :

    In der Ecke steht die Bürste
    für die Schleifspur Deiner Würste !

    sowie :

    Liebes Toilettenfräulein,
    wenn Sie die Toilettenpapierrolle wieder falsch herum einlegen, werde ich hier auf Sie warten, und dann sind Sie die längste Zeit Fräulein gewesen !

    Ich möchte allerdings bemerken, dass letzterer Spruch in Deinem Fall, lieber zonebattler, die stillschweigende Zustimmung des Betriebsrats wohl nicht gefunden hätte …

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: