Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« In wenigen Stunden… Fränkische Kultstätte »

Rätselhaftes Fürth (13)

Wie immer am Monatsersten gibt es heute einen kleinen (doch überaus feinen) Preis zu gewinnen. Diesmal mache ich es noch einen Tick schwerer, aber es bleibt ja ein ganzer Monat Zeit, um nach dem Standort meines aktuellen Motivs zu fahnden:

Rätselbild des Monats

Die markante Spur habe ich natürlich nicht selbst gelegt (sonst wäre sie selbstredend orthographisch korrekt geschrieben), sondern nur selbst konserviert: Wie immer zeigt mein Rätsel-Bild ein eigenhändig abgelichtetes (und für jedermann frei zugängliches) Motiv aus der fränkischen Frontstadt Fürth.

Wer als erste(r) unter richtigem Namen und mit funktionierender eMail-Adresse die korrekte Antwort in einen Kommentar zu diesem Beitrag schreibt, gewinnt einen Preis aus meinem schier unerschöpflichen Fundus:

Eine Original-DVD »Terminal« mit Tom Hanks und Catherine Zeta-Jones. Wer den Film kennt (oder sich jetzt durch eigene Recherche schlau macht), mag darin einen sehr subtilen Hinweis zur Lösung meines Rätsels entdecken…

Bis zum Erscheinen des nächsten Rätsels (also genau einen Monat lang) können Lösungen eingereicht werden. Die Laufzeit endet mit dem Erscheinen eines weiteren Rätsel-Bildes am jeweils nächsten Monatsanfang. Mit der Vorstellung eines neuen Preisrätsels wird die zutreffende Antwort zur Vorgängerfrage (in einem Kommentar zu dieser) bekanntgegeben, sofern sie bis dahin nicht richtig beantwortet wurde.

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. Fürther  •  1. Okt. 2006, 16:30 Uhr

    Schätzungsweise…

    handelt es sich hier um ein Gebäude der Monteith Barracks. Ganz sicher bin ich mir allerdings nicht.

    #1 

  2. RJWeb  •  1. Okt. 2006, 20:57 Uhr

    Also ich …

    … hätte auf die alten Gebäude am ehemaligen Flughafen »Atzenhofer Heide« bzw. später »Nürnberg-Fürth« zwischen Vacher Straße und Atzenhof getippt …

    #2 

  3. zonebattler  •  3. Okt. 2006, 20:48 Uhr

    We have a winner!

    Hoppala, Dir als Ex-Erlanger und längst Regensburger hätte ich so eine intime Kennerschaft der Fürther Verhältnisse gar nicht zugetraut! In der Tat haben wir hier eines der vielen noch existierenden Gebäude auf dem ehemaligen Atzenhofer Flugplatz vor uns:

    Gebäude an der Gustav-Weißkopf-Straße

    Flugbetrieb gab es dort schon zu Kaisers Zeiten, und erst mit dem Abzug der Amerikaner aus den von ihnen so genannten Monteith Barracks ging ein Stück Fürther Luftfahrtgeschichte endgültig zu Ende. Interessantes zu dem weitläufigen Terrain und seiner Historie findet man hier aus deutscher Sicht und dort aus amerikanischer Perspektive. Interessierten LeserInnen sei überdies ein einschlägiges Buch der ehemaligen Stadtheimatpflegerin Barbara Ohm empfohlen [1].

    Angefertigt habe ich die Aufnahme übrigens erst vorletzten Sonntag, am Ende unseres »Grand Day Out« mit Udo Meyers formidabler Göttin. Die hat zwar Räder statt Flügel, schwebt aber wie auf Wolken über den Asphalt und ist daher auf einem ehemaligen Flugfeld gut aufgehoben:

    Udo Meyer und seine Göttin

    Tja, so spannende Sachen gibt’s in Fürth. In unmittelbarer Nachbarschaft sind der Golfplatz, die glücklose Müllverschwelungsanlage und der mittlerweile mit Solarzellen zugepflasterte Berg der früheren Mülldeponie. Und noch manches andere, was der Entdeckung harrt…

    Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Der Preis geht morgen per Luftpost ab! ;-)

     
    [1] Ohm, Barbara u.a.: »Fliegen, nur fliegen!«; Der erste Nürnberg-Fürther Flughafen auf der Atzenhofer Heide: Geschichte – Technik – Erinnerungen. 112 Seiten, über 120 Abbildungen. Genniges Verlag, Roth 1995, ISBN 3-924983-14-3

    #3 

  4. RJWeb  •  3. Okt. 2006, 23:03 Uhr

    Ach du meine Güte …

    … das war man ein Glückstreffer ! Ich war über den Begriff »Terminal« auf die Idee gekommen, unter »Flughafen Fürth« nach Bildern zu suchen, was mich zunächst hierher geführt hat. Weitere Forschungen führten zu dem Hinweis, dass die Anlage noch erhalten und zugänglich ist, damit fasste ich den Mut zu obiger Antwort … nur um später festzustellen, dass das Gelände rund 50 Jahre den Monteith Barracks zugehörig war !

    Ich habe heute weitergesucht und hatte wegen des ähnlichen (aber vergitterten) Fensters zuletzt die Rückfront des Gebäudes links im Bild im Verdacht … ohne zu ahnen, wo sich die Lösung genau versteckte !

    #4 

  5. zonebattler  •  3. Okt. 2006, 23:07 Uhr

    Das hab‘ ich nun…

    …von meinen »subtilen« Hinweisen: Schwupps, schon kommt so ein Sherlock-Holmes-Verschnitt wie Du daher und zieht die richtigen Schlüsse: Chapeau!

    Na, immerhin hast Du Dich doch noch ein bißchen anstrengen müssen und hast dabei was dazugelernt. Wovon die anderen LeserInnen womöglich ihrerseits profitieren: Als ehemaliger Trainer und Schmalspurpädagoge ist mir das denn doch eine gewisse Genugtuung… ;-)

    #5 

  6. RJWeb  •  6. Okt. 2006, 21:15 Uhr

    Einen herzlichen …

    … Dank dem zonebattler für die überaus zügige und vorbildlich gut verpackte Lieferung der silbrigen Scheibe !

    Ich sichere zu, dass die Erstvorführung im heimischen 20″-Kino gebührend zelebriert werden wird !

    #6 

  7. Grabenkenner  •  4. Nov. 2006, 15:11 Uhr

    zum Flughafengelände in Atzenhof sei auch noch zu erwähnt dass sich in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis sowie bestimmt bei vielen anderen Fürthern auch bis heute die hartnäckige Meinung gehalten hat, dass unter dem Golfplatz eine Abschussbasis für Atomraketen verborgen war.
    Trotz intensiven Studiums des Geländes konnte ich bis heute keinerlei Reste einer solchigen Anlage entdecken :-)))

    #7 

  8. zonebattler  •  27. Jun. 2009, 8:01 Uhr

    Was hier schon im Oktober 2006 Gegenstand des Monatsrätsels war, ist nunmehr auch den Fürther Nachrichten aufgefallen: »Auto-Mobilmachung in Fürth« ist die leicht gequält wirkelnde Glosse in der heutigen Wochenendausgabe übertitelt…

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: