Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Brot-Bürzel Morgenrot »

Schlafbarer Untersatz

Vor einer Stunde wurde eine(r) von Google hierher in zonebattler’s homezone verwiesen, weil er/sie die Suchmaschine mit der Anfrage

warum sind matratzenläden immer an einer ecke??

gefüttert hatte. Tja, äh, gute Frage! Stimmt ja größtenteils. Jemand eine Idee?

  1. Etosha  •  4. Dez. 2006, 23:17 Uhr

    Vielleicht sind Eckeingänge besser zur Matratzenanlieferung geeignet, weil größer?

    #1 

  2. pathologe  •  5. Dez. 2006, 12:45 Uhr

    Mehr Schaufensterfläche vielleicht?

    #2 

  3. John Wayne  •  6. Dez. 2006, 11:48 Uhr

    matratzenläden

    …weil sie für zwei ecken zu klein sind.

    #3 

  4. RJWeb  •  6. Dez. 2006, 21:25 Uhr

    Ich habe mich immer gefragt …

    … warum es überhaupt so viele Matratzenläden gibt, aber jetzt wird mir klar : Weil es so viele Ecken gibt !

    #4 

  5. RJWeb  •  6. Dez. 2006, 21:55 Uhr

    Was meine Frau dazu sagt :

    »Es polstert die Kurvenfahrer !«

    Ich grüble und grüble, was sie damit meint … vielleicht, dass man sich auf einer Matratze viel bequemer den weiblichen Kurven widmen kann :-o ?

    #5 

  6. nömix  •  8. Dez. 2006, 10:44 Uhr

    Ich bin ja sowieso überzeugt, dass es eine Matratzenladen-Verschwörung gibt. Warum sonst gibt es überhaupt so VIELE Matratzenläden? Wie oft kauft sich ein Mensch durchschnittlich eine Matratze – und wieso gibts an jeder zweiten Ecke einen Matratzenladen? Irgendwas steckt da bestimmt dahinter ..

    #6 

  7. zonebattler  •  8. Dez. 2006, 12:26 Uhr

    Vermutlich liegt es daran…

    …daß es immer mehr Schlafmützen in unserem Lande gibt: Ich arbeite im Bildungsbereich und weiß, wovon ich rede! Und die, die helle im Kopf sind, müssen beruflich immer flexibler sein und öfters umziehen: Heutzutage ist der Transport einer vorhandenen Matratze womöglich teurer als der Kauf einer neuen vor Ort, die ja höchstwahrscheinlich auch wieder nur ein paar Monate durchhalten muß. Alles in allem also ein typisches Globalisierungs-Phänomen!

    #7 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: