Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Leises für Laute Sprachvirtuosität aus dem Giftschränkchen »

Essen auf Rädern (1)

Hockt doch da heute ganz leger ein größerer Greifvogel im Nachbarhof…

Großer Greif beim Speisen

…auf einem dort abgestellten Anhänger und läßt sich seine Beute schmecken:

Großer Greif beim Speisen

Und das mitten in der Stadt. Nicht schlecht, Herr Specht Bussard: Wohl bekomm’s!

  1. RJWeb  •  22. Jan. 2007, 12:26 Uhr

    Dem langen, gebänderten Schwanz …

    .. nach zu schließen handelt es sich wohl doch eher um eine Weihe als um einen Bussard. Vielleicht sollte der Anhänger geweiht werden, und der Vogel empfand dies als Einladung ?

    Es ist mir bei dieser Auflösung allerdings nicht möglich, mit letzter Sicherheit festzustellen, um welche Weihenart es sich handelt. Einige Arten sind sehr selten, und eine Sichtung (vor allem in der Innenstadt !) stellt vielleicht sogar eine kleine Sensation dar !

    #1 

  2. zonebattler  •  22. Jan. 2007, 13:18 Uhr

    Möchte wohl sein…

    …denn der recht große Vogel hat sein Mahl würde- und weihevoll zelebriert, bevor er weiterflog (nach Weihenstephan?)…

    #2 

  3. Grabenkenner  •  22. Jan. 2007, 17:56 Uhr

    könnte es sich um die
    »Die Wanderfalken auf St. Paul« handeln ?

    Verflixt nochmal, wie kann man denn hier einen Link einfügen ?

    #3 

  4. zonebattler  •  22. Jan. 2007, 19:17 Uhr

    Mein lieber…

    …Herr Gesangverein Grabenkenner, schöne Links schauen so aus und Falken ganz anders. Wobei ich einräumen muß, durch meinen großen Feldstecher mehr vom schönen Greif gesehen zu haben als ich mit meiner kleinen Kamera hier dokumentieren kann. Aber egal, ob es letztlich ein Sperber war oder ein Habicht: Ein ungewöhnlicher Besuch war es allemal!

    #4 

  5. RJWeb  •  22. Jan. 2007, 19:54 Uhr

    Ein Blick auf des Vogels …

    … stolze Brust und schon wäre diese Frage geklärt ! So lässt nur der vage Vergleich der Flügel- mit der Schwanzlänge sowie die dunkleren Flügelspitzen und der gebänderte weißgerandete Schwanz einen Schluss zu … für eine Kornweihe sind die Flügel eher zu kurz, für einen Sperber eher zu lang … ein Habicht … hmmm … ich dachte, der hätte einen enger gebänderten Schwanz.

    Aber so richtig auskennen tue ich mich auch nicht trauen.

    #5 

  6. zonebattler  •  22. Jan. 2007, 19:57 Uhr

    In jedem Falle…

    …ist der gefiederte Freund unter all‘ den komischen Vögeln hier in bester Gesellschaft!

    #6 

  7. RJWeb  •  22. Jan. 2007, 21:18 Uhr

    In der Tat …

    … und in der Nacht !

    #7 

  8. MM  •  22. Jan. 2007, 21:37 Uhr

    Ist es nicht der Vogel des Jahres 2007, so oft am Rathaus zu sehen, der Turmfalke?

    #8 

  9. RJWeb  •  22. Jan. 2007, 22:06 Uhr

    Dann müsste er sich …

    … gut verkleidet haben ;-) !

    #9 

  10. zonebattler  •  22. Jan. 2007, 22:16 Uhr

    Das geht ja nun…

    …saisonbedingt auch wieder los, das mit dem Verkleiden. Nachdem ich soeben eine interessante Australien-Reportage goutiert habe, werde ich mich heuer (wiewohl bekanntlich Faschingsmuffel) vielleicht doch mal verkleiden, und zwar als Wombat. Die pelzigen Kameraden sind mir zutiefst sympathisch und seelenverwandt, denn sie lassen es ruhig angehen und verbringen ihr Leben im wesentlichen träge in ihrem gemütlichen Bau, wenn sie nicht gerade auf Futtersuche sind. Ich habe es noch schöner, denn ich muß mich dazu nur bis nebenan in die Küche bequemen…

    #10 

  11. RJWeb  •  22. Jan. 2007, 23:34 Uhr

    Ich habe aber noch nie …

    … einen Wombat gesehen, der morgens um kurz vor acht den Zug bzw. ersatzweise die U-Bahn nimmt, um auf Arbeit zu fahren.

    Come to think of it, ich habe überhaupt noch nie einen Wombat gesehen !

    #11 

  12. zonebattler  •  23. Jan. 2007, 6:33 Uhr

    Kein Wunder…

    …denn diese couch potatoes sind ja kaum außerhalb ihres Baus anzutreffen!

    #12 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: