Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Schreibmaschine Stehempfang »

Rätselhaftes Fürth (19)

Am heutigen Palmsonntag gucken wir für unser Monatsrätsel mal himmelwärts und erblicken dort eine Mutter Gottes, die -in luftiger Höhe sicher angeschnallt- die Passanten unter ihr segnet und ansonsten geduldig darauf wartet, daß ihr nächtens elektrische Erleuchtung zuteil werden möge:

Rätselbild des Monats

Das skurrile Szenario ist weder von mir arrangiert noch fotomontiert noch überhaupt ein Scherz, geschweige denn ein solcher zum 1. April: Fürth ist tatsächlich immer wieder für eine Überraschung gut, da braucht man nix zu tricksen! Die Madonna hängt am Mast, aber wo genau in unserer weißgrünen Stadt?

Wer als erste(r) unter richtigem Namen und mit funktionierender eMail-Adresse die korrekte Antwort in einen Kommentar zu diesem Beitrag schreibt, gewinnt einen Preis aus meinem respektablen Medien-Fundus. Diesmal ist es etwas Musikalisches:

Eine CD mit dem Violinkonzert op. 61 und der »Cockaigne«-Ouvertüre op. 40 von Edward Elgar. Very British, very sophisticated indeed!

Bis zum Erscheinen des nächsten Rätsels (also genau einen Monat lang) können Lösungen eingereicht werden. Die Laufzeit endet mit dem Erscheinen eines weiteren Rätsel-Bildes am jeweils nächsten Monatsanfang. Mit der Vorstellung eines neuen Preisrätsels wird die zutreffende Antwort zur Vorgängerfrage (in einem Kommentar zu dieser) bekanntgegeben, sofern sie bis dahin nicht richtig beantwortet wurde.

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. JollyJudge  •  2. Apr. 2007, 12:26 Uhr

    Ich glaub, …

    … ich steh im Wald, Mann!!!

    Und was seh ich da beim Weiher: »Die Schutzpatronin des Wald­mannsweihers grüßt vom Laternenpfahl«

    Na, da bin ich doch mal gespannt, ob ich recht habe.

    JJ

    #1 

  2. zonebattler  •  2. Apr. 2007, 13:22 Uhr

    Im Wald steh‘ vielmehr ich…

    …denn den von Dir erwähnten Text habe ich selbst noch nicht entdeckt! Oder zitierst Du dich hier selbst? Wo genau wäre dann Deiner Meinung nach der Pfahl bzw. Mast angesiedelt?

    #2 

  3. JollyJudge  •  2. Apr. 2007, 13:30 Uhr

    Ich zitiere nur die e-Paper-Ausgabe der FN vom 17. März 2007. Dort ist im Lokalteil in der Rubrik »Auch das noch« ein Foto von einem/r Herrn / Frau Kallmeyer mit jener Madonnenfigur zu sehen, die da an einer Laterne am Waldmannsweiher montiert ist.

    Ich kann Dir den Artikel gerne als PDF mailen.

    Aber, nur fürs Protokoll, hab ich jetzt recht oder stimmts?

    #3 

  4. zonebattler  •  2. Apr. 2007, 14:11 Uhr

    Nicht zu fassen…

    …jetzt stelle ich schon ein Rätsel, dessen Lösung bereits zwei Wochen vor seiner Ersinnung in der Zeitung herausposaunt wurde. Teufel auch! Na sowas aber auch! Hätten die mich nicht fragen können, sollen, müssen?

    Natürlich hast Du recht, die Schutzpatronin blickt auf den Waldmannsweiher, und zwar vom Hardsteg aus. Beliebig lange scheint sie das allerdings noch nicht zu tun, in Google Earth ist der betreffende Mast noch unbeweibt.

    Hardsteg mit Mast-Madonna

    Glückwunsch also zur souveränen Lösung, man sieht einmal mehr: Lesen bildet, selbst wenn es die FN sind. Bravo! Da trifft es sich umso besser, daß wir uns morgen nach dem Krieg um sechse auf eine gute Pizza treffen: Dann kann ich Dir dabei ja gleich zwei Hauptgewinne aushändigen! :-)

    #4 

  5. Grabenkenner  •  2. Apr. 2007, 14:18 Uhr

    na ok…

    dann kann ich mir ja meinen Abendrundgang sparen. Ich dachte eher an ein Überbleibsel vom Bikergottesdienst an der Stadthalle oder an eine Installation bei den weißgrünen Kollegen aus der Kapellenstraße.
    Ohne Zeitung wärs aber richtig interessant geworden !

    Glückwunsch abermals an JJ

    #5 

  6. JollyJudge  •  2. Apr. 2007, 14:56 Uhr

    An dieser Stelle wieder der Dank für die Glückwünsche.

    Allerdings frage ich mich schon langsam, ob Ralph da nicht eine gewisse Methode dahinter hat, dass er Bilder wählt, die erst kurz zuvor in der Zeitung waren, oder wo er sich mit einem Rätselteilnehmer in einer Kneipe gleich um die Ecke trifft ;-)))))

    Guckst Du hier

    #6 

  7. Grabenkenner  •  2. Apr. 2007, 15:15 Uhr

    du meinst sowas wie illegale Preisabsprachen in der Wirtschaft oder heimliche Vorentscheide beim Preisboxen ?? Ne, ne hier in diesen Fällen kann man wohl eindeutig sagen:

    DUMM GELAUFEN !!!

    In der homezone hat schon alles seine Richtigkeit, ist ja schließlich keine Bananenrepublik :-)

    #7 

  8. zonebattler  •  2. Apr. 2007, 15:34 Uhr

    Vor allem aber…

    …ist das hier keine Republik, sondern (m)ein virtuelles Königreich!

    #8 

  9. EdgarB  •  3. Apr. 2007, 11:24 Uhr

    Wandermadonna oder Wunder….

    wo die überall auftaucht?!

    andreasjaeger.blogspot.com/2007/03/odd-details-in-frth.html

    #9 

  10. zonebattler  •  3. Apr. 2007, 11:34 Uhr

    Heilige Maria!

    Verblüffend, in der Tat! Ich hab‘ bislang ja selten bis nie Marien-Erscheinungen gehabt, da gibt die plötzliche Häufung dieser Tage schon zu denken…

    #10 

  11. RJWeb  •  3. Apr. 2007, 18:54 Uhr

    Und Du, mein lieber zonebattler …

    … erzählst mir noch, ich könnte die Lösung nicht durch googeln finden :-p

    #11 

  12. zugreistwohlgfühlt  •  7. Apr. 2007, 13:35 Uhr

    War wohl nix

    Beim Karfreitagsspaziergang traute ich meinen Augen kaum. Die gesuchte Madonna!!! aber nicht an einem Laternenmast, sondern an einem Baum. Mit einem Pilz als Dach. Dann die Laternen in der Umgebung!! Genau wie die auf deinem Foto – und tätsächlich – an einer schimmerte etwas Blaues: noch eine Madonna. Verständlich, dass sich mir die Frage aufdrängte »was soll das ganze?«. Die Antwort hab ich jetzt hier gefunden. Zwar nicht in deinem Sinne lieber Zonebattler, aber mach bitte trotzdem weiter so. Kompliment für deine Seite.

    #12 

  13. zonebattler  •  24. Apr. 2007, 19:04 Uhr

    Mutterglück

    Wer’s (wie ich) bislang noch nicht über Bande gefunden hat: Das originelle Projekt nennt sich Fürth-Bemutterung !

    #13 

  14. zonebattler  •  19. Okt. 2008, 7:51 Uhr

    Alles im Eimer

    Im Rahmen der Fürther Ateliertage 2008 fiel mein neugieriges Auge in einem Hinterzimmer unverhofft und unerwartet auf zwei außer Dienst gestellte Madonnen:

    Madonnenfiguren im Plastikeimer

    Wie ich erfahren mußte, wollte die Stadtverwaltung das Kunstprojekt nicht zur Dauereinrichtung werden lassen, weshalb die Figuren abmontiert werden mußten und die Bevölkerung fürderhin unbemuttert durch die Fürther Auen schreitet…

    #14 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: