Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Macht und Ohnmacht Grüner Nachmittag statt Blauer Nacht »

Ein Mann sieht rot

Während sich unsereins auf dem hinteren Balkon genüßlich das leckere Mittagessen einverleibte, fand unter dem vorderen Außensitz das pralle Leben statt. Erst als sich das minutenlange Tatütata gar nicht mehr beruhigen wollte und obendrein recht nahe wirkte, tappte ich trotzig träge quer durch die Wohnung zur straßenseitigen Zugbeobachtungsplattform, von der aus sich folgende Szenerie darbot:

Großeinsatz in der Karlstraße

Insgesamt vier große Löschzüge, zwei weitere Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge, drei Polizeiautos, zwei Notarzt- und ein Rettungswagen samt Dekoration und Kleinteilen waren aufgeboten, um in einem Nachbarhaus schräg gegenüber eine mutmaßlich drohende Katastrophe zu verhindern. Wehrmänner trugen schweren Atemschutz, Schläuche wurden geflutet, die Straße abgesperrt.

Zum Glück war das eindruckvolle Aufgebot letztlich unnötig, aber was weiß man schon, wenn ein Alarm eingeht, muß man in Unkenntnis der genauen Sachlage stets dem Schlimmsten rechnen. Es beruhigt ungemein, in einer Kommune zu wohnen, in der die Profis im Zweifelsfall rasch zur Stelle sind…

  1. Robert  •  22. Mai. 2007, 17:53 Uhr

    Und hier die Auflösung…

    www.feuerwehr-fuerth.org/index.php?module=article&view=191&MMN_position=219:7

    Grüße
    Robert

    #1 

  2. zonebattler  •  22. Mai. 2007, 21:08 Uhr

    Eigener Herd…

    ist nicht immer Goldes wert, wie man hier sieht. Danke an Robert für den sachkundigen Hinweis! Kann man sich übrigens so einen Überdrucklüfter mal ausleihen, wenn man abends ein Restaurant aufsuchen und selbiges wirksam entrauchen will?

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: