Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Kalenderbildchen Tantenbesuch »

Ich kann nicht anders…

…als mich über Unfug zu mokieren: Im Rahmen einer dümmlichen Imagekampagne unter dem Motto »Wir können nicht anders« hat das Deutsche Rote Kreuz für teuer Geld die Reklametafeln im öffentlichen Raum belegt. Unter anderem mit diesem Motiv hier, auf welchem auch in der Karlstraße ein grinsender Pseudo-Sanitäter einem Venus-von-Milo-Verschnitt die steinernen Armstümpfe verbindet:

DRK-Plakatausschnitt

Nun muß man nicht wie der zonebattler zehn Jahre beim Bayerischen Roten Kreuz als Sanitäter gedient haben, um den Statisten hier als (un)blutigen Anfänger zu entlarven. Etwas gesunder Menschenverstand reicht aus um zu sehen, daß der Knabe hier dilettantisch zu Werke geht. Wer sieht seinen handwerklichen Fehler noch?

  1. ToJe  •  23. Mai. 2007, 21:37 Uhr

    Bei der Haltungsnote…

    … gibt es für die Haltung der Binde sicherlich massive Abzüge ;-). Aber immerhin trägt der »Kollege« Handschuhe, was von Laien ja gerne vergessen wird.

    Beste Grüße aus Bad Cannstatt,

    =ToJe=,
    mit knapp 13 Jahren Dienst als Sanitätshelfer und Fernmelder im DRK auch für so etwas sensibilisiert.

    #1 

  2. zonebattler  •  23. Mai. 2007, 21:56 Uhr

    Wobei mir jetzt nicht ganz klar ist…

    …ob Du den Fehler damit wirklich schon benannt hast. Magst Du Deine Beobachtung noch etwas präzisieren?

    #2 

  3. ToJe  •  23. Mai. 2007, 22:10 Uhr

    So wie die Binde gehalten wird…

    … macht der Abgebildete sich das Abrollen unnötig schwer. Eine Drehung um 180 Grad, so daß das freie Ende in Wickelrichtung hinter der Binde ist, würde die Sache deutlich besser handhabbar machen.

    #3 

  4. zonebattler  •  23. Mai. 2007, 22:22 Uhr

    So hält die Binde nicht mal der Blinde…

    Recht hast Du! Wenn man mit der Wickelei andersrum anfängt, kann man die Binde am Patienten abrollen und festen, jedoch nicht zu strammen Sitz erzielen. So wie der Heini auf dem Bild das macht, muß man ständig am Wickel herumfingern (wobei einem dieser gerne mal auskommt und in den Dreck fällt). Bravo, Herr Kollege!

    #4 

  5. Robert  •  24. Mai. 2007, 8:13 Uhr

    Ich gebe zu bedenken…

    Vielleicht befindet sich das Machwerk noch in den ersten Befestigungsgängen. Die modernen Verbandspäckchen haben die Wundauflage auf der »falschen« Seite. So kann erst nach den ersten Befestigungsgängen durch eine geschickte 180 Grad Drehung auf die bevorzugte Abwickeltechnik gewechselt werden. Haar gespalten, Patient…

    Nix für ungut, Robert

    #5 

  6. zonebattler  •  24. Mai. 2007, 8:20 Uhr

    Interessanter Einwand…

    …den ich mir gerne zu Herzen nehme. Zu meiner Zeit indessen waren die Verbandpäckchen noch richtig herum aufgebaut, wie ja überhaupt früher alles besser war… ;-)

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: