Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Wunder der Großstadt Fürther Harmonien »

Rätselhaftes Fürth (21)

Wie, was, schon wieder ist ein Monat rum? Meine Güte, wie schnell doch die Zeit verrinnt… Dann wird es jetzt ja höchste Eisenbahn für unser inzwischen bestens etabliertes Monatsrätsel! Also dann, Ihr Fürth-KennerInnen, wo und was ist das hier:

Rätselbild des Monats

Ich mag in meiner angeborenen Plappertaschigkeit hier nicht zu viel verraten, will aber nicht verheimlichen, daß das schöne Foto unter Gefahr für Leib und Leben gemacht wurde, weil ich mich zum Behufe des Knipsens mitten in den Lebensraum der agressiven Kraftfahrer begeben mußte…

Wer als erste(r) unter richtigem Namen und mit funktionierender eMail-Adresse die korrekte Antwort in einen Kommentar zu diesem Beitrag schreibt, gewinnt wie immer einen schönen Preis aus meinem Hort. Diesmal ist es:

Ein »SodaStream« Sprudelwasser-Bereiter mit allem Zubehör und gleich zwei Kohlensäure-Pfandflaschen. Stammend aus des zonebattler’s höchsteigener Küche, mithin so gut wie neuwertig und frei von Cholera, Pest und Typhus. Unsereins ist aus Altersgründen unlängst zu blubberfreiem Leitungswasser konvertiert und hat dem prickelnden Naß weitgehend abgeschworen…
 
Der Gewinner des letzten Monats-Rätsels hat seinen ehrlich errungenen Palm-Organizer wieder in meinen Jackpot gegeben, weil er ihn letzlich nicht zur Kommunikation mit seinem Macintosh-Rechner überreden konnte. Das feine Gerät kommt in Kürze erneut zur Auslosung, und zwar in einem Extra-Rätsel, einem Nürnberg-Spezial sozusagen… Näheres dazu wird es Mitte Juni zu lesen geben!

Bis zum Erscheinen des nächsten Rätsels (also genau einen Monat lang) können Lösungen eingereicht werden. Die Laufzeit endet mit dem Erscheinen eines weiteren Rätsel-Bildes am jeweils nächsten Monatsanfang. Mit der Vorstellung eines neuen Preisrätsels wird die zutreffende Antwort zur Vorgängerfrage (in einem Kommentar zu dieser) bekanntgegeben, sofern sie bis dahin nicht richtig beantwortet wurde.

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. Ruppi 1979  •  1. Jun. 2007, 21:31 Uhr

    Oh mein Gott…

    das ist ja nun wirklich knackig, wie einst bei Wim Thoelke ;-0 !!!! Noch ein kleiner Tipp…. BITTE!

    #1 

  2. Grabenkenner  •  1. Jun. 2007, 21:39 Uhr

    also mein sehr geehrter Herr zonebattler….

    dies ist die Unterseite des Übergangs der ehemaligen Fa. M.Brünn & Co. in der Badstraße. Sehr schön renoviert das ganze Jugendstilensemble.

    Das bayerische Landesamt für Denkmalpflege weiß dazu folgendes: Badstraße 13-18, Industriebau, reduziert-historisierende Gebäudegruppe beiderseits der Straße durch Bogen mit skulptiertem Schlußsteinen verbunden, bez. 1925; zugehörig auch Pfisterstraße 50/52.

    Den Preis würde ich gerne der bloglesenden Gemeinde zur Verfügung stellen…….

    #2 

  3. zonebattler  •  2. Jun. 2007, 6:06 Uhr

    Der sehr ehrenwerte Herr Grabenkenner…

    …buddelt offenbar nicht nur maulwurfsartig in der Erde herum, sondern wendet seinen Blick nicht weniger gerne auch nach oben: Volltreffer! Hier ist besagter Bogen, die Badstraße wuchtig überspannend:

    Fa. M. Brünn & Co.,  Badstraße 13/15/18

    In der Tat ist das Ensemble mittlerweile recht gediegen renoviert, einzig die farbliche Akzentuierung der Ornamente in ockergelb vermag mir nicht so recht zu gefallen. Ob das allerdings historisch akkurat und/oder vom Denkmalschutz so abgesegnet bzw. gewollt ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Hier noch eine Ansicht von schräg unten:

    Fa. M. Brünn & Co.,  Badstraße 13/15/18

    Ich mußte mich also mitten auf die Straße stellen, um jene Rosette direkt über mir aufzunehmen. Den profunden Grabenkenner’schen Ausführungen bleibt nur hinzuzufügen, daß es sich bei der ehemaligen Firma M. Brünn & Co. um eine Metallfolienfabrik handelte.

    Da der souveräne Sieger meinen prächtigen Preis so schnöde verschmäht, wird er kurzerhand an meinen Freund Herrn M. überstellt (der Preis, nicht der Gewinner), der weiland bei uns so manches prickelnde Bizzlwasser genußvoll zu sich nahm…

    Die Wartezeit bis zum nächsten Rätsel wird diesmal halbiert, zur Monatsmitte gilt es wie angekündigt in der Rubrik Gastauftritte ein Motiv aus Nürnberg zu erraten. Bleiben Sie also eingeschaltet!

    #3 

  4. Grabenkenner  •  2. Jun. 2007, 8:35 Uhr

    Bekanntmachung !

    na ich denke bei Herrn M ist das Gerät besser aufgehoben, da wir ebenfalls nicht mehr so auf Blubberblasen scharf sind. Aber jetzt zum Wesentlichen:

    der Herr Grabenkenner gibt hiermit offiziell bekannt dass er sich bei allen folgenden zonebattlerischen Rätselaktivitäten vornehm zurückhalten wird um diese spannend zu halten. Er wird seinen Senf nur noch dann abgeben wenn eine Lösung bis zum Letzten des Rätselmonats nicht erfolgt ist und widmet sich derweil überregionalen Aufgaben.

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: