Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« 1000 Gründe, Fürth zu lieben (54) Schöne Unbekannte »

Am (Diesel-)Brunnen vor dem (Garten-)Tore…

…da wächst ein Maulbeerbaum. Und von dem regnet es dieser Tage tonnenweise reife Früchte, daß man mittlerweile fast knöcheltief drin waten kann:

Maulbeeren am Garten

Selbstredend bemüht sich unsereins, von jener scheinbaren Verschwendung der Natur zu profitieren, zumal die dunklen Beeren überaus süß und schmackhaft sind:

Maulbeeren am Garten

Irgendwie verwunderlich: Erst die erstaunliche Rekordernte bei den Kirschen, jetzt der vollbehängte Maulbeerbaum, der uns in sieben Jahren friedlicher Nachbarschaft nicht einmal als solcher aufgefallen ist! Bin äußerst gespannt, womit Zwetschgen- und Apfelbaum heuer noch aufwarten werden…

  1. zonebattler  •  14. Jun. 2007, 10:31 Uhr

    Wie gewonnen, so zerronnen…

    Gestern Abend ist mir verdrießlicherweise beim Strecken nach den höheren Ästen die Schale mit der abendlichen Maulbeeren-Ernte heruntergefallen. Verlust: 100%. Da tröstete mich die gleichfalls rekordverdächtige Menge roter Johannisbeeren von unseren parzelleninternen Sträuchern nur wenig: Die sind mir trotz prallroter Reife nämlich immer noch etwas zu sauer…

    #1 

  2. zonebattler  •  15. Jul. 2016, 17:14 Uhr

    Heuer wieder Früchte satt:

    Maulbeeren am Maulbeerbaume

    Und die Früchte sind soooo lecker: je schwärzer, desto süß!

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: