Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Halbmonatsrätsel Kindermund schützt vor Torheit nicht »

Kunststücke

Jahresausstellung 2007 der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, gestern:

in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg
 
in der AdBK Nürnberg

In meinem Bildarchiv gibt es 4,8 mal so viele Fotos davon zu sehen: Was davon nun gewollte und (ggf. gekonnte) Kunst ist und was abgelichtete Banalität, überlasse ich dem jeweils eigenen Urteil. Mir persönlich gefiel besonders ein Endlos-Video von Patrick Ruckdeschel, welches eine Sequenz aus einem Computerspiel zeigte: Durch eine polygon-gerenderte Stadtlandschaft verfolgten sich Autos, flogen durch die Luft und lieferten sich spektakuläre Karambolagen. Das genreübliche Gekrache halt. Was die an sich recht banale Präsentation freilich genialisierte, war die unverwechselbare Musikuntermalung: die stammte nämlich (was vermutlich die wenigsten wußten) aus Leni Riefenstahls Olympia-Film »Fest der Schönheit« von 1936! Wer wie ich die packende Turmspringer-Sequenz daraus im Hinterkopf hatte (mit ihren geradezu surrealistischen Schnitten), der konnte der Pixel-Raserei auf dem Monitor ganz neue Dimensionen abgewinnen. Leider läßt sich dergleichen nur beschreiben und schwerlich im Standbild visualisieren…

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. Patrick Ruckdeschel  •  9. Jul. 2008, 23:30 Uhr

    Driver Video

    Hallo Ralph,

    Das angesprochene Video hab ich übrigens auf Youtube hochgeladen.
    www.youtube.com/watch?v=0fXpmdWsw8Y&feature=related
    Schade, dass wir uns nicht bei der Vernissage in der Kunsthalle gesehen haben – Eva hat mir mitgeteilt, du wärst grad wieder gegangen – naja, vielleicht klappts ja doch mal!

    Ciao, Patrick

    #1 

  2. zonebattler  •  10. Jul. 2008, 6:07 Uhr

    Hallo Patrick,

    danke für den/das Link. Grandios! Wie übrigens auch das Original

    Ich bin am letzten Samstag Abend tatsächlich primär wegen Deiner neuesten Arbeit nach Nürnberg in die Kunsthalle geeilt. Hat mich auch gebührend beeindruckt! Ich hoffe, auch dieses hintergründige Werk irgendwann einmal auf YouTube wiedersehen zu können?

    In der brütenden Hitze habe ich in der Horde der Vernissagen-Besucher neben der selbstbeweglichen Eva noch unseren Fürther Kunstgalerie-Chef, diverse Szene-Bekannte sowie erstaunlicherweise meinen ehemaligen Kunstlehrer (und späteren Akademie-Professor) P. V. getroffen: Interessanterweise kennen die sich alle untereinander, während meine sozialen Verbindungsäste zu ihnen völlig eigenständiger Natur sind (bzw. waren). Freilich war die dampfig-schwüle Atmosphäre im Wortsinne dermaßen schweißtreibend, daß ich nach all den mehr oder weniger eloquent vorgetragenen Eröffnungsreden bald wieder gen Hauptbahnhof getappt bin…

    Vielleicht laufen wir uns ja am kommenden Sonntag erstmals leibhaftig über den Weg, wenn ich die »Reste vom Feste« der diesjährigen Jahresausstellung der AdbK zu inspizieren und zu knipsen gedenke?!

    #2 

  3. Anonymous  •  20. Apr. 2009, 15:50 Uhr

    Hi Ralph,

    Ich hab demnächst eine Videoausstellung in der Zentrifuge. Hier die wichtigsten infos:
    Patrick Ruckdeschel, »All of Treasures« Ausstellung vom 27.April bis 17. Mai, Vernissage 27. April, 20:00 Uhr, Zentrifuge, Halle 14 (ehem. AEG Hallen) Muggenhoferstraße 135, 90429 Nürnberg www.zentrifuge-nuernberg.de

    Zur Eröffnung spricht Christoph Klein

    Wär cool, wenn du auch kämst – es laufen vermutlich 9 nVideos und ein paar von den Robotern stehen auch rum :)

    Ciao, Patrick

    #3 

  4. zonebattler  •  20. Apr. 2009, 16:03 Uhr

    Vielen Dank für den Tipp, ist schon im Kalender notiert! Paßt mir gut in den Plan und ist ja auch nur zwei Katzenwürfe von meiner homezone entfernt…

    Aber sag‘ mal: Der Tiger I in Bleistift oder Kohle auf dieser Deiner Seite ist schon sehr von Hans Liska inspiriert, oder?!

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: