Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Geheimgesellschaft Wassermusik »

Ein Männlein steht im Walde…

…oder vielmehr unweit des Regensburger Hauptbahnhofes, wo es zudem gemeinhin weder still noch stumm zugeht:

Pilzkiosk

Ganz links am hutförmigen Dach ist noch einer jener weißen Punkte zu sehen, die einst für diesen netten Pilzkiosk charakteristisch waren. Heute waltet und brutzelt in dessen Inneren ein türkischer Döner-Brater, der (bisher zumindest) der Versuchung widerstanden hat, weiße Halbmonde auf seine blecherne Haube zu malen…

Zu des zonebattler’s Jugendzeiten bevölkerten derlei Dinger (im Kleinformat) vor allem Modellbahn-Landschaften, und auch heute noch gibt es den entsprechenden Faller-Bausatz zu kaufen. Dies und noch viel mehr kann man auf der wunderschönen Nostalgie-Seite www.pilzkiosk.de nachlesen, für die ich hier gerne etwas Reklame mache!

  1. Yooee  •  27. Jul. 2007, 17:15 Uhr

    Von wegen Männlein!

    Wie ich aus dem Titel des Beitrages im Zusammenhang mit dem Bild sehe, bist Du dem gleichen Irrtum erlegen, der sich mir erst nach weit über dreißig Jahren als solcher enthüllt hat:

    Ein Männlien steht im Walde? Was ist das denn für ein Männlein? Ein Pilz? Ja, das hab ich auch immer gedacht. Ich glaub, ich hatte mal ein Kinderliederbuch, auf dem vorne ein Fliegenpilz war, mit einem wunderschönen purpurroten Mäntelein. Das war aber reine Verarsche.

    Im Zuge der frühmusikalischen Erziehung unseres Filius Julius legten wir uns eine Kinderlieder-CD zu, auf der das Lied auch drauf ist. (Alle Lieder darauf werden übrigens von einem Kinderchor gesungen, der stark niederbayrische Dialektfärbung zeigt. Vielleicht die Regensburger Domspatzen oder deren Coverband). Und da kommt am Ende dieses Liedes nochmal ein Reim, der alles auflöst:

    Das Männlein dort auf einem Bein
    Mit seinem roten Mäntelein
    Und seinem schwarzen Käppelein
    Kann nur die Hagebutte sein!

    Mit dieser neuen Erkenntnis musst Du jetzt erstmal allein zurechtkommen. Mich traf es wie ein Schlag in die Magengrube und ich überleg immer noch, ob ich die Leute von dem Kinderliederbuch von damals verklagen soll. Vielleicht kommt ja eine Sammelklage in Frage, anscheinend sind wir ja nicht die einzigen, die seinerzeit auf die falsche Fährte gelockt wurden.

     
    PS: Recht herzlichen Dank für die ausführliche Anleitung zum Verfassen eines Kommentars!

    #1 

  2. zonebattler  •  27. Jul. 2007, 17:59 Uhr

    Ich bin geplättet!

    Meiner Treu: Gute 47,5 Jahre alt habe ich werden müssen, um heute darüber aufgeklärt werden zu müssen, daß das »Männlein im Walde« eine Hagebutte und kein Fliegenpilz ist! Das ist wirklich ein starkes Stück. Sammelverklagen wegen Vermittlung eines falschen Weltbildes müßte ich wohl meine Oma mütterlicherseits, aber die ist der irdischen Gerechtigkeit leider schon seit längerem entzogen…

    Ich revanchiere Dich bei Dir mit der Dich womöglich ebenfalls ins Mark treffenden Erkenntnis, daß die Regensburger Domspatzen weder in Wort noch Gesang den Niederbayern gleichkommen, weil Regensburg nämlich erstens Hauptstadt und zweitens Regierungssitz der Oberpfalz ist! ;-)

    #2 

  3. Yooee  •  27. Jul. 2007, 20:42 Uhr

    Regierungsbezirkskunde sechs!

    Da hab ich mir eine schlimme Blöße gegeben, aber ich komm ja aus Bay Schwaben.

    Ich müsste Dir mal die File schicken, dann könntest Du den Akzent vielleicht zuorndnen. Regensburg ist mir nur wegen der Domspatzen eingefallen, die Unterscheidung hab ich da jetzt nicht gemacht. Erinnert fühlte ich mich jedenfalls an den Dialekt eines Bundeswehrkameraden aus dem Landkreis Freyung-Grafenau so wie auch an unseren Urlaub auf dem Bauernhof als ich so ungefähr 9 war in der Nähe von Furth im Wald.

    Unabhängig davon hab ich grad wieder gesehen, dass es noch mehr von solchen wie uns gibt, oder wie würdest Du das einordnen? (Kommentare mitlesen)

    #3 

  4. zonebattler  •  27. Jul. 2007, 20:44 Uhr

    Der Fliegenpilz-Fehler…

    …ist vermutlich ein weit verbreiteter. Ganze Generationen dürften damit vergiftet sein: Heiliges Hiffenmark!

    #4 

  5. Yooee  •  27. Jul. 2007, 20:46 Uhr

    Ich hab mir übrigens jetzt mal erlaubt, Dich zu abonnieren. Hinter zonebattler hatte ich bisher – ein weiterer Irrtum – irgend so einen 15-jährigen Hobbyrapper vermutet, der Quatsch aus seiner Gymnasialklasse hier aufschreibt, vermischt mit Nachrichten über seine Video- und Online-Rollenspiele. Da war ich heute doch überrascht, hier interessante Gedanken und ein sehend durch die Umgebung gehendes Objektiv zu finden. Da schau ich jetzt öfter her…

    #5 

  6. zonebattler  •  27. Jul. 2007, 21:53 Uhr

    In Sachen Infantilität…

    …kann ich es immer noch mit jedem 15-Jährigen Gymnasiasten aufehmen, da stelle ich mich ohne Training und Doping kalt lächelnd jeglicher Konkurrenz! Was ein Rapper ist, weiß ich nicht wirklich, aber es hat wohl was mit Musik zu tun (oder was manche dafür halten). Dazu habe ich hier und da auch schon absonderliche Präferenzen bekundet. In punkto Videospiele kann ich durchaus mitreden, seit deren Ursprüngen übrigens, was glaubst Du, wo der zonebattler schließlich seinen Namen her hat?

    Freilich, denken tu‘ ich zuweilen schon und gucken muß ich ohnehin immerzu, daher gereicht es mir zur Ehre, wenn sich ein neuer Gast meinen Senf einverleiben mag: Herzlich willkommen in diesem meinem kleinen Welttheater!

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: