Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Bunkermentalität Krieg und Frieden »

Denkblockade (2)

Wieder einmal ist mir im Vorübergehen eine höchst kuriose Sache aufgefallen:

ein Gesicht an der Wand des Fürther Bahnhofs-Hochhauses

Seht Ihr da auch ein Gesicht? Und falls ja, womit ist dem Dargestellten wohl das Maul gestopft worden? Mir fällt schon wieder mal kein passender Titel ein, mit dem ich den Schnappschuß treffend hätte benennen können, darum bitte ich hiermit wie neulich erst um Schützenhilfe aus dem geneigten Publikum…

  1. Lexikaliker  •  4. Sep. 2007, 9:25 Uhr

    Schelte-Schalter.

    #1 

  2. zonebattler  •  4. Sep. 2007, 9:28 Uhr

    Aber wer schilt (scholt?, schult? schallte? scheltete?) da wen warum?

    #2 

  3. Lexikaliker  •  4. Sep. 2007, 9:38 Uhr

    Du …

    … stellst vielleicht Fragen! ;-)

    Ist aber eine ziemlich harte Nuß, die Du uns hier zum Knacken servierst. – Bei der Expedition durch meine Gehirnwindungen mit der Hoffnung, doch noch etwas zum Überwinden der Denkblockade beitragen zu können (derartige Dinge motivieren mich ungemein!), kam ich über Schalter > abschalten > Leitung > Strom zu Lethe, dem Strom des Vergessens und dem Buch »Lethe. Kunst und Kritik des Vergessens« von Harald Weinrich (C. H. Beck 1997). Dieses sehr lesenswerte Buch möchte ich an dieser Stelle mal empfehlen.

    »Lethe« steht bei mir im Regal neben einem anderen Buch, das sich mit dem Vergessen im digitalen Zeitalter beschäftigt, doch den Titel dieses Buches habe ich vergessen. – Diesen flachen Witz konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.

    #3 

  4. in80weltenumdentag  •  4. Sep. 2007, 16:48 Uhr

    Der Philosoph

    Si tacuisses, philosophus manuisses.

    #4 

  5. zonebattler  •  4. Sep. 2007, 17:38 Uhr

    Sehr schön!

    Aber meinst Du wirklich manuisses und nicht doch eher mansisses?

    #5 

  6. in80weltenumdentag  •  4. Sep. 2007, 18:57 Uhr

    Das beweist es doch

    Eigentlich heißt es ja …

    »Intellegis me esse philosophum?«
    (Erkennst du nun, dass ich ein Philosoph bin?)« –
    »Intellexeram, si tacuisses.«
    (Ich hätte es erkannt, wenn
    du den Mund gehalten hättest.)

    Boethius »Philosophiae Consolatio«

    Eben … und jetzt krieche ich unter den Tisch und lern‘ Vokabeln …

    #6 

  7. Roland I.  •  5. Sep. 2007, 23:17 Uhr

    Reden ist Silber ….

    … Schweigen ist Gold.

    Manch einem Redner mit oraler Diarrhoe den Redefluss abschalten können wäre dann Gold-Platin mit Diamanten besetzt.

    Als Titel also …
    »Der perfekte Zuhörer.«
    (da Mundwerk abschaltbar)

    Was anderes fällt mir auch nicht ein.
    :-(

    #7 

  8. Lexikaliker  •  6. Sep. 2007, 16:16 Uhr

    Auch wenn mir …

    … das Denken in pathologischen Kategorien nicht sonderlich behagt: Die »orale Diarrhoe« gibt es tatsächlich, und zwar unter dem Begriff der Logorrhoe.

    #8 

  9. in80weltenumdentag  •  6. Sep. 2007, 16:26 Uhr

    perfekt zuhören …

    stimmt schon …

    »Je stiller Du bist, desto mehr kannst Du hören,« sagt man in China.

    #9 

  10. pathologe  •  7. Sep. 2007, 14:27 Uhr

    Einfach mal abSCHALLten!

    #10 

  11. Lexikaliker  •  8. Sep. 2007, 8:00 Uhr

    Schnatter-Schalter.

    #11 

  12. zonebattler  •  25. Sep. 2007, 11:13 Uhr

    Gesichter allerorten

    Sehr schöner Link-Tipp eines geneigten Lesers: Faces In Places !

    #12 

  13. zonebattler  •  18. Dez. 2010, 8:09 Uhr

    Neulich bin ich an einem weiteren Gesicht in der Wand vorbeigelaufen:

    freundlich grinsende Wand

    #13 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: