Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Sommer-Sprossen Galerie der Kontraste (26) »

Limerick

Es fiel ein gefrusteter Blogger
vor schäumender Wut fast vom Hocker:
Daß auch die anderen was schrieben,
das konnt‘ er nicht lieben,
vor Mißgunst, da wurd‘ er ganz ocker!

Dieses fiel mir ein, als ich das hier gelesen hatte…

  1. Darwin  •  20. Sep. 2007, 9:59 Uhr

    Ein erschreckender Abgrund…

    …tut sich auf, wenn man in diese gefrustete Bloggerseele blickt. Dabei wäre Aufhören doch die einfachste Lösung für ihn.
    Als treuer Leser von Herrn ZB freue ich mich jedenfalls, dass er sich nicht daran stört, mit uns ein Bier trinken zu gehen.
    (War doch wieder nett, gestern Abend).

    #1 

  2. zonebattler  •  20. Sep. 2007, 10:41 Uhr

    Das fand ich auch…

    …und das Lokal war doch gleichfalls voll in Ordnung: Hell, rauchfrei, gute Akustik und geschmeckt hat es obendrein. Beim nächsten Mal vermeide dann (hoffentlich) ich meinen Anfänger-Fehler, mich ans Fenster und damit fast ins kommunikative Abseits zu setzen: Vielmehr werde ich gleich von Anfang an vier Tische zusammenrücken und mich in die Mitte einer Längsseite der daraus resultierenden Tafel plazieren, auf daß ich überall hinhören und ggf. meinen Senf dazugeben kann. Peinlich wär’s mir nur, wenn dann sonst keiner zum Abendmahl erscheint… ;-)

    #2 

  3. Achates  •  20. Sep. 2007, 13:10 Uhr

    Ein bisschen Busch …

    »Oft ist das Denken schwer, indes // das Schreiben geht auch ohne es.«
    Zum Glück darf ich ein wohl durchdachtes und fein ziseliertes Blog kommentieren, wo Blogger noch echte Blogger sind.

    #3 

  4. zonebattler  •  20. Sep. 2007, 13:13 Uhr

    Nicht doch…

    …ich werd‘ noch ganz rot… ;-)

    #4 

  5. Nachtblau  •  20. Sep. 2007, 13:23 Uhr

    Mit einem hat dieser Schreiberling da Recht: ich denke nicht, dass ich mit dem ein Bier trinken würde.

    #5 

  6. zonebattler  •  20. Sep. 2007, 15:21 Uhr

    Außenansicht

    Die wie immer sehr treffsicher formulierende Andrea Diener, die Ihr Späterwachten hier auf der 1. Fränkischen Bloglesung verpaßt habt, hat zur Blogherbststimmung einen wunderbaren Monolog verfaßt.

    #6 

  7. Rob Irgendwer  •  20. Sep. 2007, 15:34 Uhr

    Ich meine,…

    …dass der sogenannte Blogger von nebenan mit diesem Beitrag sich selbst ad absurdum führt.

    Zu diesem Herrn Maingold bleibt nur zu sagen:

    Si tacuisses, philosophus mansisses
    „wenn du geschwiegen hättest, so wärest du ein Philosoph geblieben“

    Zum Herrn Zonebattler sage ich:
    Weiter so!

    Es schrieb der werte zonebattler,
    bei jedem stattfindenden Wetter,
    was er in Fürth so erlebt
    und was ihn so bewegt,
    Ich selbst häng an jedem der Letter.

    #7 

  8. Tobi B.  •  20. Sep. 2007, 20:57 Uhr

    Leider bin ich…

    …der Dichtkunst nicht mächtig und versuche daher gar nicht, in Reimform meinen Kommentar abzugeben ;-)

    Ich fühle mich beim Durchlesen des verlinkten Beitrages irgendwie an meine Schulzeit erinnert. Im Schulbus waren die Schüler der höheren Jahrgänge immer die, die auf der Rückbank sitzen durften. Die Kleinen durften sich dort hinten nicht blicken lassen – und wenn doch, reagierte man äußerst gereizt: Da hinten sitzen ja die coolen Großen, da haben die Kinder nichts verloren.

    Der Vergleich hinkt aber zugegebenermaßen in einem Punkt: Einem Kind bzw. einem Heranwachsenden sei es von Herzen gegönnt, jedes auch noch so blöd erscheinende Kriterium heranzuziehen, um sich von anderen abzugrenzen und subjektiv besser zu stellen. Ein Erwachsener, der die „Blogosphäre“ als seinen Spielplatz betrachtet, den nur die „coolen Großen“ betreten dürfen, macht sich mehr als lächerlich. Echt armselig, das.

    #8 

  9. Ruppi 1979  •  20. Sep. 2007, 21:50 Uhr

    Seine Meinung…

    kann er ja kundgeben, wir leben ja in einer Demokratie. Da er sich offenbar zur den Top Ten der Blogger zählt, was ich aus seiner arroganten und überheblichen Schreibweise einfach einmal so herausdeute, sollte er mal seine Wortwahl überdenken, da diese ja wohl öfters eher in die Fäkaliensprache abgleitet und zudem teilweise auch beleidigent ist. Mehr will ich über diesen Zeitgenoßen gar nicht sagen….

    Im übrigen wollen wir mit dem auch kein Bier trinken gehen, eigentlich verdient so ein Mensch nur Mitleid!

    Aber nun haben wir einen Fehler gemacht, wir reden über Ihn und das will er ja. Solche Leute straft man am besten mit Ignoranz!

    ENDE! Da bleim mer läiber dou, beim Zonebattler…

    #9 

  10. Zappo  •  3. Okt. 2007, 0:25 Uhr

    Diesen Kommentar habe ich dort hinterlassen, vllt. kann auch hier jemand was damit anfangen:

    Wieso erinnert mich dieser Artikel inhaltlich so sehr an den Film Fightclub? “Und wenn man erst Dinge zerstören muss um neue zu erschaffen, dann ist das für mich auch in Ordnung” – Ground Zero, das muss es wohl sein…

    #10 

  11. RJWeb  •  3. Okt. 2007, 22:28 Uhr

    Ground Zero oder doch zero ground … das wird es wohl sein !

    #11 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: