Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Bonjour tristesse (42) Strippenzieher »

Deutsche Gründlichkeit

Auf der Homepage des Fürther Stadtheimatpflegers habe ich soeben dessen neuesten Rundbrief mit hochinteressanten Themen eingestellt. Die Lektüre ist streckenweise nichts für schwache Nerven, gleichwohl sehr zu empfehlen…

  1. Tobi B.  •  15. Feb. 2008, 20:19 Uhr

    Danke…

    …für den Link. Es erschüttert mich immer wieder, so etwas zu lesen. Erschreckend, mit welch ausgeprägter „deutscher Gründlichkeit“ man im Dritten Reich gegen Menschen und Menschlichkeit vorgegangen ist – und das allerorten und in allen Lebensbereichen.

    #1 

  2. zonebattler  •  15. Feb. 2008, 21:08 Uhr

    Tja.

    Und trotzdem meinen manche immer noch, Arbeitsdienst und Autobahnen dagegen aufrechnen zu können…

    #2 

  3. RJWeb  •  15. Feb. 2008, 22:32 Uhr

    Damit …

    … muss man leider immer noch rechnen !

    #3 

  4. zonebattler  •  16. Feb. 2008, 8:28 Uhr

    Wie leider auch…

    …mit unpassenden Kommentaren.

    #4 

  5. RJWeb  •  17. Feb. 2008, 11:24 Uhr

    Unpassend oder nicht …

    … es ist ja wohl leider ein Faktum, dass man noch immer mit manchen Zeitgenossen rechnen muss, die die angeblich besonderen Verdienste der braunen Herrschaft in der Zeit der Depression herausstellen.

    Dabei wird doch einfach (aus Unwissen ?) vollkommen übersehen, dass damals auch die Regierungen anderer Staaten mit massiven öffentlichen Investitionen der Depression und Arbeitslosigkeit entgegen gearbeitet haben. Dort wurden bleibende Werte geschaffen ohne eine ideologische Aushöhlung jeglicher menschlichen Moral. Wer’s nicht glaubt, dem sei z.B. ein Besuch des Afsluitdijks des Ijsselmeers empfohlen.

    #5 

  6. zonebattler  •  21. Feb. 2008, 9:59 Uhr

    Fortsetzung folgt…

    …und zwar in des Heimatpflegers heutigem Rundbrief Nr. 25 !

    #6 

  7. RJWeb  •  21. Feb. 2008, 22:14 Uhr

    Da ist dem …

    … dankenswerter Weise sehr engagierten Stadtheimatpfleger doch selber fast die Spucke weggeblieben … oder habt Ihr in der Kleeblattstadt tatsächlich einen Oberbürgmeister ?

    Auf jeden Fall wieder sehr aufschlussreich und lesenswert.

    #7 

  8. zonebattler  •  22. Feb. 2008, 6:46 Uhr

    Als Oberbürgmeister

    …für Qualität betätigte sich weiland der zonebattler in seiner Rolle als ehrenamtlicher Webmaster, indem er auch noch das Schlußlektorat für derlei Veröffentlichungen übernommen hatte. Das ist ihm freilich irgendwann zuviel geworden, weshalb er sich mittlerweile regelmäßig fertige PDF-Dokumente zur Veröffentlichung zuliefern läßt. Für deren Inhalt einzig der Verfasser bürgt! ;-)

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: