Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Wahlk(r)ampf Lesen bildet »

Morgenstund hat Gold im Mund (1)

Fürth (Bay) Hbf, Blick gen Nürnberg
 
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. giardino  •  19. Feb. 2008, 9:27 Uhr

    Wunderbar, das fließt wie Honig.

    (Ich bin übrigens der ehemalige blaue Himmel, falls Sie sich wundern.)

    #1 

  2. zonebattler  •  19. Feb. 2008, 10:32 Uhr

    Ehemaliger blauer Himmel, blauer Himmel, blauer Himmel…

    Au Mann (an die Stirn klatsch), der Groschen brauchte jetzt lange, bis er bei mir fiel. Willkommen zurück und danke für die freundliche Visite! :-)

    #2 

  3. Nachtblau  •  19. Feb. 2008, 10:41 Uhr

    Über Nürnberg lacht die Sonne… ;)

    #3 

  4. zonebattler  •  19. Feb. 2008, 10:42 Uhr

    …weil sie sich auf dem Weg nach Fürth weiß… ;-)

    #4 

  5. Zappo  •  19. Feb. 2008, 12:26 Uhr

    Urheberrechte

    Hoffentlich verletzt die Darstellung der künstlerisch verlegten Gleise und des Triebwagens nicht das Urheberrecht der Bahn! ;)

    #5 

  6. zonebattler  •  19. Feb. 2008, 12:50 Uhr

    Mal den Teufel…

    …nicht an die Wand! ;-)

    #6 

  7. giraffengero  •  20. Feb. 2008, 12:23 Uhr

    in diesem Fall Entwarnung!

    guggst du hier:
    railpix.bueker.net/Fotogenehmigung.pdf
    Am besten ausdrucken und immer mitführen.

    #7 

  8. zonebattler  •  20. Feb. 2008, 13:41 Uhr

    Ich glaube…

    …daß in derartigen Fällen mein ohnehin immer mitgeführter Konzernausweis handlicher und wirksamer ist… ;-)

    #8 

  9. giraffengero  •  20. Feb. 2008, 16:49 Uhr

    In diesem deinem…

    …recht speziellen Falle: sicherlich!
    Aber es gibt ja doch noch mehr als eine Handvoll anderer täglicher Määäh-Dörnchens Lieblingsspielzeug-Benutzer, die auch immer ein Bildfesthaltungsgerät einstecken haben und dieses auch an solchen Orten nutzen. Wenn man dann nun ausversehen unvorhergesehen an einen humorlosen BuPo gerät, ist es doch sicherlich positiv, eine Drucksache mit rotem Logo vorzeigen zu können.

    #9 

  10. RJWeb  •  20. Feb. 2008, 22:20 Uhr

    Ich finde …

    … folgende Formulierung bedenklich :

    »Sollte die betriebliche Situation allerdings einen zusätzlichen Aufwand ohne Beeinträchtigung des Betriebsablaufes erlauben, müssen die Kosten dafür in jedem Fall vom Fotografen/Filmer getragen werden.«

    D.h. als Fotograf/Filmer sollte man stets darauf achten, dass die betriebliche Situation keinen zusätzlichen Aufwand erlaubt, damit man keine Kosten für diese Erlaubnis (oder doch etwa den Aufwand ?) zu tragen hat ?

    #10 

  11. zonebattler  •  18. Jan. 2010, 16:10 Uhr

    Ich lege noch mal eins drauf:

    'gemaltes' Gleisfeld

    Wie ich das wohl gemacht habe? Ganz einfach !

    #11 

  12. zonebattler  •  21. Sep. 2010, 21:00 Uhr

    Der bekannte Fürther Grafiker Armin Stingl ist unlängst an mich herangetreten mit der Bitte, meine stimmungsvolle Bahnhofs-Impression für ein Ausstellungsplakat verwenden zu dürfen. Da mußte er mich natürlich nicht zweimal bitten! Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

    Ausstellungsplakat des Jüdischen Museums Franken

    Meine Belegexemplare versetzen mich eingermaßen in Verzückung: Die Qualität des mit meiner Kompaktknipse ohne Stativ gemachten Schnappschusses ist erstaunlich und reicht selbst für die Reproduktion im Riesenformat allemal aus. Einmal mehr sehe ich mich in meiner Ansicht bestätigt, daß die beste Kamera jene ist, die man gerade zur Hand hat, wenn einen das Motiv anspringt…

    #12 

  13. UpperPalatine  •  22. Sep. 2010, 17:40 Uhr

    Wow! Ich bin beeindruckt. Wie fühlt sich das jetzt an, wenn man an einer Plakatwand vorbeimarschiert, an der das selbst geschossene Foto in DIN A3 hängt? :-)

    #13 

  14. zonebattler  •  22. Sep. 2010, 19:41 Uhr

    Na wie wohl? GEIL!!! ;-)

    #14 

  15. zonebattler  •  22. Sep. 2010, 21:19 Uhr

    Zumal es flächenmäßig auf DIN A2 hinausläuft, eher noch größer: Das ganze Plakat mißt stolze 60 x 84 cm!

    #15 

  16. UpperPalatine  •  22. Sep. 2010, 22:56 Uhr

    Wow! Das ist aus technischer Sicht auch faszinierend, weil man ja bei solchen großen Formaten immer schon an KB-Spiegelreflex- oder Mittelformat-Apparate denkt. Wie Du oben schon schreibst: Erstaunlich, dass da die Kompaktknipse ausreicht. Ich werde mir den Link zu diesem Beitrag auf jeden Fall irgendwo als Favorit abspeichern, dass ich ihn griffbereit habe, wenn mal wieder irgendjemand in meinem Umfeld rumjammert, dass er mit seiner Minikamera ja keine anständigen Bilder machen kann :-)

    #16 

  17. zonebattler  •  23. Sep. 2010, 6:36 Uhr

    Du kannst auch gerne ein Original-Poster als Demonstrationsobjekt haben! Mein morgendlicher Schnappschuß ist übrigens noch nicht mal in voller 12 MB-Auflösung geknipst, ich arbeite ja stets nur mit 2048 x 1536 Pixeln… Ich habe nämlich schon vor Jahren festgestellt, daß das bei der Reproduktion keinen Unterschied macht und mir die maximal mögliche Dimensionierung nur schneller die Festplatte überlaufen ließe…

    #17 

  18. Lexikaliker  •  23. Sep. 2010, 8:40 Uhr

    Ein hervorragendes Poster mit einem ebensolchen Foto! Gekonnt, geschmackvoll und gelungen.

    Es gibt Druckwerke, bei denen ich das starke Verlangen spüre, sie zu bewahren, aus Angst davor, der ganze Müll, der einem tagtäglich um die Ohren gehauen wird, könne eines Tages alles verdrängt haben. Bei diesem Poster spüre ich dieses Verlangen auch. Wäre vielleicht noch ein Exemplar für mich übrig?

    #18 

  19. zonebattler  •  23. Sep. 2010, 9:03 Uhr

    Ei freilich, für Dich immer! Ich gebe Dein Feedback auch sehr gerne gleich an den Grafiker weiter…

    #19 

  20. Lexikaliker  •  23. Sep. 2010, 12:22 Uhr

    Klasse, danke! Ja, bitte gib mein Feedback weiter – wer so fach- und kunstgerecht vorgeht, ist für mich ein Held.

    #20 

  21. UpperPalatine  •  23. Sep. 2010, 12:48 Uhr

    Ein Original-Poster als Demoobjekt? Aber sehr gerne. Ich glaube, wir müssen uns mal wieder zum Mittagessen treffen :-)

    #21 

  22. zonebattler  •  23. Sep. 2010, 13:23 Uhr

    Aber sicher doch! Näheres zu Ort und Stunde machen wir am besten per Mail aus, aber mein spontaner Vorschlag wäre die Übergabe des gerollten Herbstposters beim Genuß von Frühlingsrollen morgen Mittag… ;-)

    #22 

  23. zonebattler  •  13. Okt. 2010, 19:31 Uhr

    Näheres zu der per Poster angekündigten Ausstellung kann man jetzt hier nachlesen.

    #23 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: