Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Fotogener Frühjahrsputz Belagerung »

Lesen und lesen lassen

Ich habe mich gegen anfängliche Widerstände zu der Erkenntnis durchringen müssen, daß RSS-Feeds letztlich doch eine feine Sache sind, um die Aktivitäten in Weblogs und anderen oft aktualisierten Webseiten im Auge behalten zu können: Inzwischen nutze ich Feeds vermittels meines Lieblingsbrowsers Opera selbst, um das gute Dutzend von mir regelmäßig gelesener Blogs alle zwei Stunden auf neue Beiträge hin abklopfen zu lassen.

Auch zonebattler’s homezone war seit Anbeginn als RSS-Feed abonnierbar, jedoch hatte ich die entsprechenden Anwahl-Knöpfe (Benachrichtigung nur bei Beiträgen oder auch bei frischen Kommentaren) bislang recht verschämt ganz am unteren Ende der Seitenleiste rechts positioniert. Um deren Wertigkeit herauszuheben und neue LeserInnen nicht lange danach suchen zu lassen, habe ich die beiden Buttons heute ziemlich weit nach oben gehievt, und zwar in den Menü-Abschnitt »Bitte Platz zu nehmen…«. Da fallen sie doch gleich viel besser auf!

Wer diese Ausführungen jetzt mit größer werdenden Fragezeichen in den Augen gelesen hat und im Wesentlichen nur Bahnhof verstanden hat, braucht sich nicht zu beunruhigen: Ich verstehe mit meinen 48 Lenzen ja selbst längst nicht mehr alles. Aber ich mag mit meinen Erklärungen auch nicht mehr immer bei Adam und Eva anfangen…

  1. Nico  •  7. Apr. 2008, 18:26 Uhr

    Online Feedreader

    Hallo Zonebattler,

    bin eben durch lesen des RSS-Feeds auf Deinen Beitrag aufmerksam geworden.
    Auch ich nutze seit einigen Tagen bzw. Wochen intensiver die Möglichkeiten der Feed-Abos. Zunächst auch mit dem Opera-Browser. Allerdings kam ich damit an die Grenzen: Was ich tagsüber mit dem Bürorechner als gelesen markierte, tauchte am heimischen PC wieder als neu auf (»weil das ja klar ist« ).
    Nach einigem Suchen bin ich dann auf den »Google Reader« gestossen, der mit recht gutem Bedienkomfort eine Möglichkeit bietet, die Feedsammlung von jedem Internet-PC (und ggf. sogar für Mobilgeräte aufbereitet) anzeigen zu lassen.

    Das wollte ich hier mal nicht unerwähnt lassen, falls Andere früher oder später vor ebendiesem meinem Problem zu stehen kommen ;-)

    Viele Grüße
    Nico alias zeus

    #1 

  2. zonebattler  •  7. Apr. 2008, 19:56 Uhr

    Gutes Argument!

    Mit den an verschiedenen Orten jeweils wieder als neu aufscheinenden Feeds hast Du natürlich recht, da übertrumpfen webbasierte Dienste lokal installierte Programme aus prinzipiellen Gründen. Freilich habe ich so oder so das Problem, daß hier zwei interessierte Augenpaare seriell hintereinander in die Feeds gucken: Da ist mit neu/alt-Kennzeichnungen ohnehin nicht mehr viel zu machen, man guckt halt die chronologisch sortierte Liste durch. Und beim Wechsel des Standorts ist das schnelle Markieren und Auf-Gelesen-Setzen der bereits bekannten Nachrichten ja letztlich auch nur Sekundensache…

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: