Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Im Rausch der Farbe Ungarische Rhapsodie »

Fotogenes Federvieh

Heute hatten wir an unserem erwachenden Schrebergarten eine Begegnung der besonderen Art: Zwischen Zaun und Bahngeleisen spazierte ein ausgewachsener Fasan herum! Sowas hatten wir noch nie, ist ja für innerstädtische Verhältnisse auch mehr als ungewöhnlich. Ich pirschte mich an den prächtig gefiederten Herrn auf (fotografische) Schußweite heran und konnte den scheuen Gesellen gerade noch beim plötzlichen Aufbruch erhaschen:

abfliegendes Fasananmännchen

Der große Vogel rauschte über den bei uns vorübergehend abgestellten, nagel- (bzw. schweißnahtneuen) Dieseltriebzug hinweg in nördlicher Richtung ab und hatte dabei seine liebe Not, durch das dichte Oberleitungs-Gestrippe hindurchzukommen. Erstaunlich, wie schnell so ein doch eher großer und schwerer Vogel abzischen kann!

  1. Treibgut  •  23. Apr. 2008, 23:37 Uhr

    Vogel

    … nettes Foto, auch wenn es ohne Lösung schwierig wäre, die Tierart zu erraten.

    #1 

  2. zonebattler  •  23. Apr. 2008, 23:49 Uhr

    In der Tat!

    Wenn ich den Flattermann nicht selbst geknipst hätte, würde ich anhand des Bildes auf eine abzischende Sepie tippen. Freifliegende Tintenfische wären freilich auch in Fürth wohl letztlich doch eher (Zeitungs-)Enten…

    #2 

  3. PP  •  24. Apr. 2008, 8:35 Uhr

    …ebenso unwahrscheinlich wie fliegende Tintenfische

    …wäre sicherlich mein erster Gedanke:

    www.akulatraxas.de/sites/drachen/index/filme/DRAGONHEART_A.JPG

    #3 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: