Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Rätselhaftes Fürth (34) 1000 Gründe, Fürth zu lieben (66) »

Flaschenpost

Ein handelsüblicher zonebattler wird gemeinhin überwiegend mit Fürther Leitungswasser betrieben, doch hält der Unterzeichnende für Sonderzwecke (dräuende Besuche, allfällige Ausflüge) auch abgepacktes Mineralwasser in großen PET-Flaschen von 1,5 Litern Inhalt vor. Diese wiederum schleppt er aus der ihm nächstgelegenen Quelle, sprich aus dem ALDI um die Ecke, im Schweiße seines Angesichtes sechserpackweise stolze 68 Stufen hoch in seinen (Alt-)Bau. Dabei ist ihm aufgefallen, daß es sogar bei der gleichen Marke und vom gleichen Abfüller (mindestens) zwei unterschiedliche Flaschenformen gibt:

Altmühltaler Mineralwasser von ALDI

Was mag da nun wohl wieder dahinterstecken? Des Designers rastloses Streben nach ästhetischer Vollendung? Der Formenbauer nimmermüde Suche nach dem letzten eingesparten (Material-)Cent? Des Ergonomen stetes Trachten nach der bestmöglich ausbalancierten Griffigkeit? Oder manifestiert sich gar im frechen Formenwandel (Verschwörungstheoretiker aufgepaßt!) des Discounters kaum verhohlener Griff zur merkantilen Weltherrschaft? Was meinen meine LeserInnen?

  1. PP  •  4. Jul. 2008, 11:33 Uhr

    ungeachtet designerischer Spielereien…

    die Hauptsache ist, solche Flaschen verfügen über eine Taille, ansonsten suppt einem bei zu festen Druck das freudige Nass entgegen.

    Zur Frage, es hängt wohl davon ab, wie die Dinger aus Ägypten den Weg zu Aldi finden…

    #1 

  2. zonebattler  •  4. Jul. 2008, 11:58 Uhr

    Das mit der Taille…

    …ist natürlich klar, und man kann an den abgelichteten Exemplaren gut sehen, daß die mal höher und mal etwas tiefen sitzen kann. Womit der Griff eben auch mal näher und mal weiter weg vom Schwerpunkt ansetzt. Aber daß die Dinger aus Ägypten kämen, halte ich für ein unhaltbares Gerücht: Derlei Flaschen werden aus münzgroßen PET-Pellets in der Nähe der Abfüllanlage tiefgezogen, der Transport fertiger Leer-Flaschen wäre ob des dann unnütz herumgekarrten Luft-Volumens nicht nur ökologischer, sondern auch ökonomischer Dummfug!

    #2 

  3. boomerang  •  4. Jul. 2008, 12:08 Uhr

    so sehen pet-rohlinge aus.
    praktisch-einfach-tragbar.de/pet-rohlinge.jpg
    sind hübsche praktische und sehr stabile eprouvetten für den transport von lakritzpillen oder dergleichen.

    #3 

  4. zonebattler  •  4. Jul. 2008, 12:45 Uhr

    Hast recht, ich hatte was verwechselt: Bei den mir noch im Gedächtnis herumdengelnden, »münzgroßen Pellets« handelte es sich um rohe und ihrer Aufpoppung harrende Krabben-Chips beim Thailänder… ;-)

    #4 

  5. PP  •  4. Jul. 2008, 12:47 Uhr

    mit dem wie…

    werter Zonebattler, meinte ich freilich über welche Anbieter des wohl weitverzweigten Aldi-Brunnen-Netzwerkes, es die süßen Pellets (aus Ägypten -> Thema Recycling) zum Endverbraucher schaffen.

    Schonmal auf dem Etikett nach der Quelle (des Wassers, nicht der Flasche) geforscht?

    #5 

  6. zonebattler  •  4. Jul. 2008, 12:48 Uhr

    Ich muß nicht lange…

    …nach der Quelle des Wassers forschen, und Du auch nicht, wenn Du Deinen Mauszeiger (ohne zu klicken) über das obige Bild hältst: ALDI (Süd) verkauft tatsächlich und lobenswerterweise Wässerchen aus der Region!

    #6 

  7. PP  •  4. Jul. 2008, 13:03 Uhr

    leider bin ich kein Aldi Kunde

    ..würde jedoch wetten, dass »Altmühltaler« nicht nur aus einer Quelle stammt,

    gar interessant:
    www.firmenwissen.de/az/firmeneintrag/15837/2011855474/ALTMUEHLTALER_MINERALBRUNNEN_GMBH.html

    Baruth kenne ich vom Billig-Glasflaschen Wasser »Basinus – Baruther Johannisbrunnen«.

    Oder kommt deines aus Treuchtlingen:
    www.wer-zu-wem.de/firma/Altmuehltaler.html

    #7 

  8. zonebattler  •  4. Jul. 2008, 15:30 Uhr

    Das Wasser selbst…

    …und seine Herkunft ist mir eigentlich wurscht, denn in meine eigene Kehle rinnt ja primär das, was aus dem heimischen Wasserhahne tropft. Allein die Flaschenform bei gleicher Marke und gleichem Lieferanten ist das, was mir hier aufstößt (und das ganz ohne Beteiligung von Kohlensäure)!

    #8 

  9. Etosha  •  4. Jul. 2008, 22:27 Uhr

    Links is für die Fußballfans, rechts mehr für die von Rugby.

    #9 

  10. zonebattler  •  4. Jul. 2008, 22:34 Uhr

    Wie mag dann erst…

    …eine Flasche für die Speerwurf-Fans aussehen? Sicher eher unhandlich… ;-)

    #10 

  11. Etosha  •  4. Jul. 2008, 22:42 Uhr

    Undicht…

    würd ich sagen! :) Eine Kreuzung aus Flasche und Schweizer Käse. Auch als Springbrunnen für arme Leut gut verwendbar.

    #11 

  12. boomerang  •  4. Jul. 2008, 23:04 Uhr

    ich denk, dass da ein launiger, der web 2.0-welle überdrüssige flaschendesigner zu seinem kollegen rüberbrummelte:
    »wetten, es dauert keine 2 wochen bis einer aus der community
    die beiden flaschen knipst und in seinem blog für content sorgt?«
    .
    in genau diesem moment läuft ein flaschendesigner pudelnackert
    über den hauptplatz einer 20.000-sehlen-gemeinde und begießt
    sich aus zwei pet-flaschen mit mineralwasser.

    #12 

  13. zonebattler  •  5. Jul. 2008, 7:14 Uhr

    Inzwischen bin ich…

    …auch schon fast soweit, daß ich hinter jeder eigenartigen Beobachtung dieser oder ähnlicher Art ein (mehr oder weniger diabolisches) Marketing-Experiment wähne. Wäre schon interessant zu wissen, wie solche Design-Entscheidungen zustandekommen und warum sie gelegentlich wieder verworfen werden.

    P.S.: In Sehlen leben keine 20.000, sondern gerade mal 961 Seelen! ;-)

    #13 

  14. RJWeb  •  5. Jul. 2008, 10:36 Uhr

    Ungemein interessant …

    … ist auch dieser Link zum Thema, vor allem, wenn man den Quelltext [sic!] betrachtet …

    Scherz beiseite, noch interessanter ist natürlich dieser hier, wobei einem wohl das Licht aufgeht, dass bei neuen Verpackungsstandorten auch auf das jeweilige Handlingssystem optimierte Verpackungsformen kreiert werden müssen, ohne die Corporate Identity (wichtig) oder den praktischen Verbrauchernutzen (weniger wichtig) zu verlieren … für unsere Freunde aus der Abfüllerzunft im nahegelegenen Neutraubling ein Klacks !

    #14 

  15. EdgarB  •  9. Jul. 2008, 17:43 Uhr

    die Flaschenform…

    ist mir dabei dann schon wurscht..

    »Verbraucher aufgepasst: Die Discount-Kette Aldi-Süd hat ihr Mineralwasser »Aumühltaler Stilles Mineralwasser« teilweise zurückgerufen. Der Grund: Erhöhte Keimgefahr«

    der kpl. Link:

    www.rp-online.de/public/article/wirtschaft/news/588136/Stilles-Mineralwasser-zurueckgerufen.html

    #15 

  16. RJWeb  •  12. Aug. 2008, 21:41 Uhr

    Was mich vielmehr verblüfft hat …

    … mein bevorzugtes Tafelwässerchen heißt seit ein paar Wochen nicht mehr VITALITAS, sondern VITALITASIA, und zwar ohne dass sich Abfüllort, Zusammensetzung oder Flaschenform irgendwie geändert hätten … ob man auch hier an eine Produktionsverlagerung in Fernost denkt und diese namentlich schon einmal erwähnt wissen möchte ?

    #16 

  17. PP  •  13. Aug. 2008, 15:10 Uhr

    vielleicht ist es auch nur noch..

    belebender!

    Vitalitas, Vitalitasia, Vitalitissima!

    #17 

  18. RJWeb  •  16. Mai. 2009, 16:02 Uhr

    Das Wasser heißt jetzt immer noch VITALITASIA, hat jedoch mittlerweile zweimal innerhalb des deutschsprachigen In- und Auslands den Quellort sowie einmal ähnlich wie ganz oben beschrieben die Flaschenform gewechselt.

    Jetzt schmeckt mir das Wasser nicht mehr, und ich frage mich, woran das liegt … an der Quelle oder der Flaschenform ?

    #18 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: