Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Schneeschmelze (1) Den Euro umgedreht (4):
Wer später kommt, den belohnt das Leben
»

Vom Werden und Vergehen

In der F.A.Z. habe ich ein höchst lesenswertes Traktat über die Evolution studiert und empfehle meinen aufgeklärten LeserInnen, es mir nachzutun.

P.S.: Happy Birthday, Charles Darwin !

  1. macplanet  •  12. Feb. 2009, 14:47 Uhr

    Lesenswert zum selben Thema auch ein Artikel im SZ-Magazin.
    Ansonsten ist für den modernen Darwinisten der Internetshop der Skeptiker-Organisation CSICOP Pflicht …

    #1 

  2. Darwin  •  13. Feb. 2009, 1:08 Uhr

    Herausragend in meiner Darwin-Sammlung ist das 2008 erschienene Buch von Jürgen Neffe: DARWIN – Das Abenteuer des Lebens. ISBN 978-3-570-01091-4.
    Das Spannendste was mir in den letzten Jahren auf den Tisch kam!

    Mit den heutigen Verkehrsmitteln nachvollzieht der promovierte Biologe und Journalist Neffe, Darwins Weltreise mit der Beagle. In raffinierter Weise verknüpft er – oft innerhalb ein und desselben Satzes – eigenes Erleben und Beobachten mit den Originaltexten Darwins. Diese dann kursiv gesetzt und im Anhang in einem Zitatennachweis mit exakter Fundstelle belegt.

    Über den reinen Reisebericht hinaus führt die Wissenschaftsreportage auch zu Exkursionen in heutige Forschungsthemen, wie die Gentechnik und Klonforschung.

    Der Verlag bezeichnet das Buch, völlig zu Recht, als ein Roadmovie der Wissenschaft.
    Sehr lesenswert!

    #2 

  3. Darwin  •  14. Feb. 2009, 17:10 Uhr

    …noch ein paar Fundstellen zum Geburtstag:

    www.happybirthdaydarwin.org/

    delicious.com/internotes/darwin200?page=1

    Ach ja, der oben zitierte Buchautor, Jürgen Neffe, hat kürzlich auch das ZEIT-Dossier zu Darwins Geburtstag verfasst.

    #3 

  4. zonebattler  •  14. Feb. 2009, 18:43 Uhr

    Vielen Dank für die interessanten Fundstellen, Charles! ;-)

    #4 

  5. Darwin  •  15. Feb. 2009, 22:21 Uhr

    Jetzt liest er auch noch in Nürnberg, der Jürgen Neffe.

    Und zwar Montagabend, 16. Februar um 20:00 im Literaturhaus.
    Woraus liest er? Aus dem oben hochgelobten Buch. Welchselbiges am Wochenende übrigens auch Thema im Wochenend-Magazin der NN war.
    (Ihr Fürther habt das wohl auch mitlesen dürfen, oder?) ;-)

    #5 

  6. zonebattler  •  15. Feb. 2009, 22:56 Uhr

    Wir Fürther haben hier soviel Papier zur Kenntnisnahme herumliegen…

    …daß wir uns die Zeitung nur in virtueller Form ins Haus holen. Und da übersieht man (gnädigerweise) manches… ;-)

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: