Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Platzhalter Rehblick »

Lachen ist die beste Medizin

Andrea Diener schreibt in der F.A.Z. über die bizarre Welt der EsoterikerInnen, und wer sich nach der Lektüre nicht scheckig gesund gelacht hat, ist mit herkömmlichen Mitteln nicht mehr zu kurieren…

  1. Zappo  •  9. Nov. 2009, 18:35 Uhr

    Der Zonenkämpfer kennt den Zappo wohl durchaus als bodenständigen, vernünftigen und techikbegeisterten Menschen, weshalb ihm dieser Senf ungewöhnlich erscheinen mag: Der Blogeintrag ist ähnlich der Argumentation eines Atheisten: Gott gibt es nicht, weil alle Evolution wissenschaftlich belegt werden kann.

    Mir drängt sich aber doch immer wieder die Aussage von Eckart von Hirschhausen in den Kopf: Der Arzt vertreibt dir die Zeit, die dein Körper braucht, sich zu heilen. Für vieles gibt es sogar keine echte Medizin, wie z. B. gegen eine einfachen Erkältung. Was spricht gegen etwas Esoterik und guten Glauben, die dem Körper hilft, die kranke Phase zu überstehen.

    Und nein, wer jetzt denken sollte, ich wäre so ein wildgläubiger Esoteriker, der fehlt und zwar weit: Ich habe absolut nichts gegen Schulmedizin einzuwenden, bin sogar großer Nutznießer. Aber wieso muss man unbedingt ausschließen, was wissenschaftlichen nicht belegt ist?

    Wie trostlos wäre ein Leben ohne Gott, dessen Existenz der Mensch rein wissenschaftlich widerlegt hat – und nebenbei bewies, dass schwarz gleich weiß ist und am nächsten Zebrastreifen überfahren wird. Diesen Vergleich hatte Douglas Adams wohl nicht zufällig hinzugefügt.

    Esoterik sollte wohl vor allem geistig angewandt werden und hat dort auch seine Berechtigung, einen Beinbruch lässt man aber doch eher schulmedizinisch behandeln und eingipsen, statt auszupendeln und bachzublüten.

    VG Zappo :)

    #1 

  2. zonebattler  •  9. Nov. 2009, 19:16 Uhr

    Gut gesprochen, mein Bester! Natürlich ist nicht per se alles Kappes, was dem aktuellen Kenntnisstand der Wissenschaft zuwiderzulaufen scheint. Und ich habe auch absolut nix gegen Spiritualität, im Gegenteil. Aber Spinner und Wirrköpfe gibt es eben auch in reicher Auswahl, und die mal durch den Kakao zu ziehen ist allemal angebracht und amüsant!

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: