Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Auf den Punkt gebracht Vom Foto zum Bild (1) »

Herzschmerz

Steinernes Flitzbogenopfer am Rande Bambergs
  1. Gnu1742  •  10. Apr. 2010, 7:06 Uhr

    Der Gesichtsausdruck ist angemessen…

    #1 

  2. zonebattler  •  10. Apr. 2010, 7:12 Uhr

    Tja. So würde ich auch dreinschauen, wenn mir ein Vogel auf die Schulter schisse…

    #2 

  3. Uwe  •  10. Apr. 2010, 20:15 Uhr

    Weiße Blutkörperchen, überall weiße Blutkörperchen!

    #3 

  4. zonebattler  •  10. Apr. 2010, 20:22 Uhr

    Ach ja? Und wo wären dann die roten?!

    #4 

  5. Uwe  •  10. Apr. 2010, 20:34 Uhr

    Die Feiglinge sind Richtung Magen getürmt und sein Herz ist jetzt quasi blutrootleer, deswegen auch dieser Blick, Sie verstehen?! ;)

    #5 

  6. zonebattler  •  10. Apr. 2010, 20:39 Uhr

    Nicht wirklich, aber ich bin ja auch kein Kunsthistoriker, ich kenne nur welche!

    #6 

  7. Uwe  •  10. Apr. 2010, 20:42 Uhr

    Sie sollten an die Blogbar gehen und auf eine Kanne Tee da jemanden ansprechen, der Ihnen seitenweise Geschichten zu diesem einen Blick, seiner Geschichte und Entstehung erzählen könnte – und wie er dann wild polternd die feigen roten Blutkörperchen abwatschen würde.. harr, die Phantasie und das Wunschdenken, zwei wunderbare Dinge.

    #7 

  8. zonebattler  •  10. Apr. 2010, 20:54 Uhr

    Mit dem Don Alphonso habe ich hierorts schon eine Bloglesung bestritten, so wild polternd wie seine Kunstfigur scheint mir der real existierende Teekannenpolierer glücklicherweise dann doch nicht zu sein. Leider wurde ich ihm nie korrekt vorgestellt (tatsächlich habe ich ihn bei einer zufälligen Begegnung frivolerweise keck angesprochen), und für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance. Außerdem möchte ich ihn ungern auf fränkische Kunstschätze hinweisen, er neigt da zu besitzergreifenden Fantasien !

    #8 

  9. Grabenkenner  •  24. Jun. 2010, 9:35 Uhr

    Übrigens handelt es sich hier um den heiligen Sebastian, Schutzpatron zahlreicher Gilden, so auch der Gärtner. Deshalb wohl auch der Standort im Bamberger Gemüsegarten…

    #9 

  10. zonebattler  •  24. Jun. 2010, 9:45 Uhr

    Und warum hat man den seinerzeit schnöde gemeuchelt? Weil er statt satzungsmäßig vorgeschriebener Gemüsebeete subversiverweise Rasenflächen und Rosengärten angelegt hat?

    #10 

  11. Grabenkenner  •  24. Jun. 2010, 14:34 Uhr

    ja, vermutlich hat er die Drittel-Regel nicht eingehalten…

    #11 

  12. zonebattler  •  24. Jun. 2010, 14:53 Uhr

    Wofür er dann Pfeile in sein oberes Drittel gekriegt hat. O tempora, o mores!

    #12 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: