Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Last Minute Geschenk-Service Weihnachten mal anders… »

Kalte-Kaffee-Kapsel-Kunst

Dem Beispiel eines kreativen Künstlers folgend, experimentiert des zonebattler’s bessere Hälfte derzeit mit der Herstellung von Modeschmuck aus leeren Nespresso-Kapseln. Ein erstes Prototyp-Fragment schaut schon recht vielversprechend aus:

Kette aus leeren Nespresso-Kapseln

Da wir im eigenen Haushalt Kaffeegetränke blechabfallfrei mit einer antiken Tchibo Picco herzustellen pflegen, sind wir beim Rohmaterial für die Zierrat-Produktion auf externe Hilfe angewiesen: Wer immer im näheren Umkreis heute von Christkind und/oder Weihnachtsmann eine neumodische Nespresso-Kaffeemaschine geschenkt bekommt, wird hiermit freundlichst ersucht, die benutzten Patronen für uns auf­zuheben: Den bunten Aluminium-Bechern wird eine zweite Karriere als Schmuckstück garantiert, und das ist doch allemal besser (und mondäner) als im Müll zu landen…

  1. Ruppi1979  •  25. Dez. 2010, 11:17 Uhr

    Frohe Weihnacht Ralph…….

    Meine Frau benutzt die Tchibo Caffissimo, bei der auch Müll in Form solcher Kapseln anfällt. Diese sind allerdings aus Kunststoff sehen aber genau so aus wie die im Bild gezeigten und können auch so verarbeitet werden. Soll ich die auch für Dich sammeln und dann, wenn eine größere Menge zusammen gekommen ist, Dir schicken?

    #1 

  2. zonebattler  •  25. Dez. 2010, 13:07 Uhr

    Hallo mein Lieber, Frohe Weihnachten auch Dir und danke für das Angebot! Angesichts des im Vergleich zu Kunststoff deutlich edleren Aussehens eloxierten Aluminiums bleiben wir aber lieber bei den Nespresso-Kapseln, die sich recht effekt­hascherisch knautschen und knittern lassen…

    #2 

  3. zonebattler  •  10. Jun. 2011, 14:43 Uhr

    Pressespiegel: »Kaffeekult und Kapselkritik« (FAZ.NET)

    #3 

  4. zonebattler  •  9. Aug. 2012, 12:10 Uhr

    Pressespiegel: »Müll hat einen Namen: Nespresso« (FUTTERblog)

    #4 

  5. zonebattler  •  11. Okt. 2014, 18:38 Uhr

    Heute haben wir zufällig in einem »fremden« ALDI eingekauft und dort entfernte Nachbarn getroffen, die nicht minder außerplanmäßig gleichfalls in dieser für sie nicht eben naheliegenden Filiale zugange waren. Großes Hallo beider- bzw. vierer­seits! Die fesche Nachbarin hatte ein ganz außerordentlich schönes Schmuckstück um den Hals hängen, welches sie höchstselbst aus zwei Nespresso-Kapseln verfertigt hat. Und weil ihr Mann von ihrer Kreativität und Fingerfertigkeit auch überzeugt ist, hat er ein paar schöne Videos über die Früchte ihrer Bastelkunst angefertigt, die man sogar für kleines Geld kaufen kann. Ich frag‘ mich nur, wie die Künstlerin noch so ruhige Hände haben kann, wenn sie zwecks Rohmaterialgewinnung ständig Kaffee trinken muß…

    #5 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: