Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Aller Welt Tand geht durch Fürther Land (1) Typologie der Bedürfnisanstalten (1) »

Mythos Mobilität?

Wo gibt es mehr Meiers als Mayers, wo ballen sich die Müllers und rotten sich die Schmidts auf der Landkarte zusammen? Ein F.A.Z.-Artikel zur Namensforschung fördert durchaus Erstaunliches zutage!

  1. Manu  •  20. Feb. 2011, 2:12 Uhr

    Finde ich ein total interessantes Thema!

    Ich hatte mal anlässlich einer Hochzeit in der Familie ein bisschen recherchiert und so zum ersten Mal bewusst festgestellt, dass es bei uns in der gesamten Verwandtschaft nur seltene bis durchschnittlich häufige Nachnamen gibt, wobei mein eigener, angetrauter Name mit ca. 1400 Einträgen in D. deutlich der häufigste war. Spannend war vor allem, dass der Name meines Schwagers nur 11 x in D. und der Mädchennamen meiner Mutter nur 16 mal in D. existieren, obwohl es da keine Immi­grantenwurzeln gibt, sondern, (soviel ich weiß) alles deutsch bzw. sogar urbayerisch war…

    Insgesamt gibt es in D. übrigens unglaubliche 1 Mio. Nachnamen, in China dagegen angeblich nur 700!

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: