Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Diskriminierungsgebot Eine Hypothek fürs Leben… »

Kleinvieh (2)

kleine Tierskulpturen im benachbarten Schaufenster
  1. Uwe  •  26. Mrz. 2012, 14:57 Uhr

    Was für ein.. nettes Gesicht spiegelt sich denn da hinter dem rötlichen Kleinvieh?

    #1 

  2. zonebattler  •  26. Mrz. 2012, 16:00 Uhr

    Äh, gute Frage! Meiner einer grinst jedenfalls nicht so geisterhaft, zumal ich mich nach der früh verinnerlichten Formel Einfallswinkel = Ausfallswinkel vor reflektieren­den Flächen gemeinhin so aufstelle, daß mein Spiegelbild keinesfalls innerhalb des abgelichteten Ausschnitts liegt. Die Fensterbank, auf der die beiden Kleinskulpturen stehen, verläuft parallel zur Schaufensterscheibe, schon das zeigt mir zweifelsfrei, daß ich das nicht sein kann, was sich da so schemenhaft abzeichnet. Am Ende bin ich da einem paranormalen Phänomen auf die Spur gekommen? Das werde ich heute zum Feierabend nachprüfen, ich wohne ja gleich nebendran…

    #2 

  3. Uwe  •  26. Mrz. 2012, 16:10 Uhr

    Es sieht ein bisschen so aus wie eine Achtung, Wortneuschöpfung, Piratenhexe mit leichtem Chucky die Mörderpuppe Einschlag und ein bisschen Leatherface-Flair

    Bitte äußerst vorsichtig sein, wer weiß was da in Wirklichkeit lauert! Die Wirklichkeit übertrifft das Kino ;)

    #3 

  4. zonebattler  •  26. Mrz. 2012, 19:05 Uhr

    Ich konnte vorhin die Perspektive sehr schnell rekonstruieren, die Wirklichkeit ist ziemlich banal: Bei der runden Spiegelung, die in der Tat an ein lachendes Gesicht mit Knollennase erinnert, handelt es sich um eine Radkappe eines am Gehsteigrand parkenden Automobils! Auch heute stand da wieder ein Wagen in vergleichbarer Position, nur waren dessen Zierfelgen von anderer Art. Witzigerweise erkennt man aber das Auto und das Rad auf Anhieb, sobald man um die Auflösung des scheinbaren Bilder-Rätsels weiß…

    #4 

  5. Uwe  •  26. Mrz. 2012, 21:40 Uhr

    Ich bin zu gleichen Teilen sprachlos, erheitert und beschämt. Das hätte ja aus einem Tatortdrehbuch sein können, so banal und mies.. :)

    Vielen Dank für die exzellente Recherche

    #5 

  6. zonebattler  •  26. Mrz. 2012, 22:10 Uhr

    Aber ich bitte Dich, deswegen brauchst Du doch nicht beschämt zu sein: Ich bin ja auch nur dahintergekommen, indem ich mich wieder an die gleiche Stelle begab und die Blickrichtung rekonstruierte. So offensichtlich war die Lösung keineswegs!

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: