Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Strahlemann Beamtenschicksal »

Kettenhund

steinerner Wächter vor einem Ladengeschäft in der Fürther Königstraße
  1. Lexikaliker  •  25. Mrz. 2014, 16:48 Uhr

    Der steinerne Wächter hat es wohl nicht geschafft, gleichzeitig auf den Laden und auf sich aufzupassen und bekam daher zur Unterstützung noch die schmucke Kette :-)

    #1 

  2. zonebattler  •  25. Mrz. 2014, 17:29 Uhr

    Ist übrigens kein Sadomaso-, sondern ein Whisky-Laden, vor dem der stumme Wau-Wau steht. Womöglich hat ja schon manch ein Kunde nach ausgiebiger Verkostung hinterher versucht, den Vierbeiner Gassi zu führen bzw. sich von ihm heimwärts leiten zu lassen? Verständlich, daß der Spirituosenverkäufer dem einen Riegel vor­ge­schoben (resp. zwei Schlösser vorgehängt) hat!

    #2 

  3. Zappo  •  26. Mrz. 2014, 0:56 Uhr

    Süß ist die Wandhalterung mit zwei Spax-Schrauben :)

    #3 

  4. zonebattler  •  26. Mrz. 2014, 6:32 Uhr

    Du meinst, wer als böser Bube einen Kreuzschlitz-Schraubemdreher zur Hand hat, bräuchte an Haarnadel und/oder Bolzenschneider keinen Gedanken zu verschwenden?

    #4 

  5. Lexikaliker  •  26. Mrz. 2014, 8:50 Uhr

    Fürs erste reicht wohl ein Schraubendreher – zuhause kann er sich dann in Ruhe über­legen, wie er den Hund entfesselt (falls er ihn sich nicht zuhause wieder anschraubt).

    #5 

  6. Zappo  •  26. Mrz. 2014, 11:20 Uhr

    Nach der vermuteten Größe der Schrauben reicht für’s Erste wohl sogar ein kräftiger Ruck…

    #6 

  7. zonebattler  •  26. Mrz. 2014, 11:40 Uhr

    Ist nicht gesagt, im Schraubenhandel Fürth bei mir um die Ecke gibt’s die ab­son­der­lichsten Kaliber zu kaufen: Womöglich gehen die im Bild gezeigten, spezial­gehärteten Schrauben ja durch Putz und Sandsteinmauer hindurch und haben 30 cm weiter hinten noch Unterlagscheibe und Kontermutter dran (mit der sie selbstredend punktverschweißt sind als Löse-Sicherung)…

    #7 

  8. Zappo  •  26. Mrz. 2014, 11:52 Uhr

    Punkt für dich :)

    #8 

  9. Lexikaliker  •  26. Mrz. 2014, 12:20 Uhr

    zonebattler: Nicht zu vergessen der vor dem Eindrehen der Schraube ins Bohrloch in­ji­zierte Epoxidharzmörtel :-)

    #9 

  10. zonebattler  •  26. Mrz. 2014, 12:27 Uhr

    Stimmt, den hatte ich ganz vergessen. I beg your pardon!

    #10 

  11. Manu  •  30. Mrz. 2014, 20:13 Uhr

    Dieser Hund hat mich veranlasst alte Urlaubsbilder durchzuschauen, weil er mich an einen ganz bestimmten Brunnen erinnert hat. Des Rätsels Lösung war dann der Diana­brunnen in Fontainebleau.

    #11 

  12. zonebattler  •  31. Mrz. 2014, 6:57 Uhr

    Na ja, die Hunde der Jagdgöttin gucken aber eher traurig als stolz. Überdies pin­kelt ihr Fürther Vetter glücklicherweise nicht in hohem Bogen auf die Straße. Ansonsten hast Du recht, und die Brunnenhunde tragen sogar Halsbänder, was das Anketten erleichtern würde!

    #12 

  13. Manu  •  31. Mrz. 2014, 16:19 Uhr

    Der traurige Blick ist mir auch aufgefallen. Wahrscheinlich sind sie alt und vom Jagen müde. Dafür haben sich durch die Jagden deutlich stärkere Muskelpakete heraus­gebildet, da muss unser Hundejüngling noch viel trainieren…;)

    #13 

  14. zonebattler  •  31. Mrz. 2014, 17:35 Uhr

    Ja, da ist was dran. Aber als »Kettenhund« hat man halt leider kaum Auslauf…

    #14 

  15. zonebattler  •  4. Apr. 2014, 9:31 Uhr

    Gänzlich von der Kette ist übrigens Freund Lexikalikers Vierbeiner »Kisho«. Den würde man am liebsten sofort hinter den Ohren kraulen…

    #15 

  16. Lexikaliker  •  4. Apr. 2014, 13:44 Uhr

    Kisho würden wir am liebsten ständig knuddeln, aber er braucht ja auch mal Ruhe (und natürlich noch andere Beschäftigungen). Er ist ein wundervoller Hund!

    Ich wünsch‘ Dir gute Besserung!

    #16 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: