Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Die Überraschungsinsel (3) Parallelwelt »

Pimmel-Pilz

kurioser Pilz in des zonebattler's heimischen Jagdgründen
  1. Sus  •  15. Sep. 2014, 18:29 Uhr

    Den hatte ich auch letzte Woche vor der Kamera: Das ist ein Flaschenstäubling!

    Liebe Grüße, Sus

    #1 

  2. zonebattler  •  16. Sep. 2014, 6:33 Uhr

    Danke für die Aufklärung! Wir haben den eigenartigen Gesellen stehen lassen und uns ansonsten eher an Maronen und einer großen Krausen Glucke schadlos gehalten. Da weiß man, was man hat…

    #2 

  3. Sus  •  16. Sep. 2014, 20:08 Uhr

    Wohl dem, der Pilze findet, die er eindeutig erkennen kann…

    Liebe Grüße, Sus

    #3 

  4. zonebattler  •  16. Sep. 2014, 22:36 Uhr

    Angesichts des Zwangs zur zeitnahen Verarbeitung kriegt man beim derzeitigen feucht-schwülen Wetter ja schon fast mehr an eindeutig identifizierbaren Speise­pilzen zusammen, als man selbst essen kann. Da lasse ich die zweifelhaften Kan­di­da­ten gerne stehen.

    Aber auch von den Guten futtern wir nicht öfters als ein bis zwei Ma(h)l(e) im Jahr: Tschernobyl mögen manche schon vergessen haben, aber die Halbwertszeit der radio­aktiven Isotope läßt übertriebenen Pilzgenuß zu unseren Lebzeiten nicht unbedingt als ratsam erscheinen…

    #4 

  5. Sus  •  16. Sep. 2014, 23:12 Uhr

    Das wiederum hängt stark von der persönlichen Halbwertszeit ab… ;-)

    Liebe Grüße, Sus

    #5 

  6. zonebattler  •  17. Sep. 2014, 6:42 Uhr

    Zugegeben… ;-)

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: