Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« First of the Many

Ton ab!

So, im dritten und letzten Teil des audiophilen Werbeblocks treten meine Stand­laut­spre­cher­boxen »Arcus Diabolo« im schicken schwarzen (Folien-)Kleidchen mit de­zen­ter Holzmaserung auf die Bühne:

Standlautsprecher Arcus Diabolo

Standlautsprecher Arcus Diabolo

Die Tröten sind 21 cm breit, 22 cm tief (mit aufgesteckten Abdeckungsrahmen 1,5 cm mehr) und 80 cm hoch. Sind also schlanke Standboxen und wiegen 8,5 kg das Stück. Sie funktionieren tadellos, und angesichts der Gummi-Sicken der Tieftöner sollten sie das wohl auch noch viele weitere Jahre tun. Der Klang hat mir stets zugesagt und getaugt (Klassik only), abgrundtiefe Baßwunder sind freilich nicht zu erwarten (und auch nicht zu verlangen).

Standlautsprecher Arcus Diabolo

Standlautsprecher Arcus Diabolo

Der optische Erhaltungszustand ist 1b und damit allemal wohnzimmertauglich: Keine Dellen, keine Kratzer, die Frontbespannungen ohne Makel, da wir einen stu­ben­ti­ger­frei­en Haushalt führen. Beim ambulanten Knipsen ist mir aber eben aufgefallen, daß sich bei einer Box an einer Unterkante die Folierung einen Tick zurückgezogen hat:

Standlautsprecher Arcus Diabolo

Ist mir ebenso neu wie rätselhaft, woher das kommt. Einen Wasserschaden schließe ich eigentlich aus, die Boxen standen jetzt 17 Jahre lang im Schlafzimmer auf einem erhöhten, teppichbodenbezogenem Podest. Anyway, mit einem Pinsel und etwas seidenmattem Lack wäre die ohnehin auf dem Boden nicht sichtbare Stelle in Mi­nu­ten­schnel­le wieder unauffällig eingeschwärzt…

Für diese schönen Lautsprecher hätte ich gerne 80 EUR und als Zugabe gibt es pas­sen­de Kabel von 1,5 Qmm obendrauf. Probehören? Jederzeit!

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: