Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ein Freund aus Kindertagen Beschwingt ins Wochenende »

Auflöseerscheinungen

Über’s zurückliegende Wochenende besuchte der zonebattler eine alte Jugendliebe und Kollegin aus Aus­bil­dungs­zei­ten in Saarbrücken. Gut 37,5 Jahre nach dem Ken­nen­ler­nen verspürte er gestern tatsächlich noch mal heftiges Kribbeln im Bauch. Frei­lich nicht hormonhalber, sondern weil er während angeregten Plapperns die ihm freund­li­cher­wei­se offerierte Hustenlöser-Brau­se­ta­blet­te nicht erst ins Glas, sondern dus­se­li­ger­weise direkt in den eigenen Schlund geworfen hatte. Nachgeschüttetes Wasser be­för­der­te zwar den erhofften Auf­lö­se­effekt, aber zur Nachahmung kann das kitzelige Pro­ce­de­re dennoch nicht wirklich empfohlen werden…

Weggeworfene Rose

Das melancholische Rosen-Motiv erspähte ich auf der Heimfahrt (die wie schon die Hin­fahrt am Freitag gut eine Stunde länger dauerte als fahrplantechnisch vorgesehen) bei einer außerplanmäßigen Umsteige-Pause in Frankfurt (Main) Hbf. Es ist wohl ein Privileg des Alters, daß ich unverhofft auftretenden Ärgernissen mittlerweile pro­aktiv schöne Seiten abzuringen trachte…

  1. Robert  •  13. Nov. 2017, 17:22 Uhr

    Schlimmstenfalls wurden die Rosen von einem Kavalier entsorgt, der seinerseits nicht 37,5 Jahre, sondern nur 1 Stunde zu spät am verwaisten Bahnsteig ankam…

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: