Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


Freitag, 17. März 2017

Boomtown Barcelona (3)

Die Stein gewordenen Phantasien Gaudís kann man mögen oder nicht, man kommt aber so oder so nicht umhin, den Katalanischen Modernismus als gänzlich solitäre Spiel­art des Jugendstils anzuerkennen. Fraglos ein Pfund, mit dem Barcelona wuchern kann (und das auch tut). Leute mit Blick für das Detail kommen jedenfalls auf ihre Kosten…

Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona

Den von farbigem Licht durchfluteten Innenraum der Basilika hätte ich ob der ex­tre­men Kontrastverhältnisse nur mit HDR-Aufnahmen angemessen festhalten können, aber dazu hätte ich meine kleine Knipse jeweils für die Dauer einer Belichtungsreihe mit Hilfe eines stets mitgeführten Mini-Statives sicher fixieren müssen. Woran – man ahnt es wohl – angesichts der Menschenmengen nicht zu denken war. Egal, der ko­los­sale Eindruck bleibt auch so auf immer im Gedächtnis eingebrannt und wer ihn nach­voll­zie­hen mag, muß eh selbst hinfahren…

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Montag, 13. März 2017

Damenbeine (19)

monochrome Damenbeine auf traditionellem Pflaster in Barcelona
 
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Freitag, 10. März 2017

Boomtown Barcelona (1)

Vor ziemlich genau 30 Jahren habe ich törichter Tor die Chance in den Wind ge­schla­gen, die katalanische Metropole kennen- und lieben zu lernen. Damals blieb ich dum­mer­wei­se daheim, heute reut mich das zutiefst, aus vielerlei Gründen. Drei Dekaden später ist die Stadt freilich immer noch ein Juwel (und womöglich schöner denn je).

Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona

Gaudís berühmte Sagrada Família war damals Baustelle und ist heute immer noch alles andere als fertiggestellt, bis 2026 soll die einzigartige Basilika aber dann doch vollendet sein. Spä­te­stens dann komme ich wieder, drei Jahrzehnte lasse ich nicht nochmals ver­strei­chen bis zum nächsten Besuch!

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Donnerstag, 2. März 2017

Damenbeine (18)

blau beschütztes Knie einer Barcelona-Besucherin
 
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Donnerstag, 16. Februar 2017

Damenbeine (17)

vor der Bürotür stehende Kollegin
 
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Samstag, 11. Februar 2017

Hängepartie

auslüftende Klamotten an einem sonnigen Wintertag
Dienstag, 31. Januar 2017

Skylinerinnen

Dachterrassenbesucherinnen beim Pausenknipsen
Montag, 30. Januar 2017

Eisblumenkohl

ästhetische Asphaltschäden im Hof der Fürther Hauptpost
Sonntag, 1. Januar 2017

Gemeinsam ins neue Jahr

Die erste Runde in 2017, gedreht mit Freundinnen um Kirchröttenbach herum
 
Die erste Runde in 2017, gedreht mit Freundinnen um Kirchröttenbach herum
 
Die erste Runde in 2017, gedreht mit Freundinnen um Kirchröttenbach herum
 
Die erste Runde in 2017, gedreht mit Freundinnen um Kirchröttenbach herum
 
Donnerstag, 22. Dezember 2016

Kleiner Abschied

winterliche Impressionen aus Regensburg-Prüfening
 
winterliche Impressionen aus Regensburg-Prüfening
 
winterliche Impressionen aus Regensburg-Prüfening
 
winterliche Impressionen aus Regensburg-Prüfening
 
winterliche Impressionen aus Regensburg-Prüfening
Sonntag, 18. Dezember 2016

Verheißung

Zufallsfund in der Fürther Karlstraße
Dienstag, 6. Dezember 2016

Glitzerland

Beim Kompost-in-den-Garten-Bringen entdeckt: Raureif-Kunstwerke der Natur.

Raureif auf Blättern vor des zonebattler's Schrebergarten
 
Raureif auf Blättern vor des zonebattler's Schrebergarten
 
Raureif auf Blättern vor des zonebattler's Schrebergarten
 
Raureif auf Blättern vor des zonebattler's Schrebergarten

Wozu noch in den Urlaub fahren, wenn man solche Pracht fast vor der Haustür hat (und nur den Blick darauf zu werfen braucht)?!

« Vorherige Seite Nächste Seite »