Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


Mittwoch, 23. Mai 2018

Zeitsprünge

Weanerisch, wehmütig, wunderschön: »Tempelhüpfen«. Unbedingt lesenwert, wie so vieles im Begleitschreiben!

Freitag, 4. Mai 2018

Kurzens Klotz

Fürther Hommage an den Atlantikwall: Das »Ludwig Erhard Zentrum«

Fürther Hommage an den Atlantikwall: Das »Ludwig Erhard Zentrum«

Samstag, 28. April 2018

Geschichtsvergessenheit

Gleich gegenüber des zonebattler’s Schrebergarten, auf der anderen Seite des Gleis­fel­des, hat dieser Tage das hurtig hingeworfene Hotel »niu Saddle« seine Pfor­ten geöffnet. Der depperte Name ist Programm, wie auf der Website erläutert wird: »Saddle steht für die im Mittelalter präsenten Ledersättel und ist eine Anekdote an die Reiterarmee von Karl der Große in Fürth.« Das ist grammatikalisch gleich mul­ti­pel falsch und auch inhaltlicher Dumm­fug. Einen Absatz weiter lesen wir, was Fürth zu bie­ten hat, nämlich eine »idyl­li­sche, fränkische Altstadt voller historischer Bau­denk­mäler aus dem Mittelalter«. Mit­tel­al­ter, aha. Der/die Texterin ist vermutlich ein(e) junge(r) Hipster(in) mit Klippschul-Abschluß, der/die das eigene Mittelalter noch weit vor sich hat…

Wie ich überhaupt dazu komme, mich dorthin virtuell zu verirren? Weil ich von einer Marketing-Tante eine »Einladung für Euch Blogger, Instagrammer und Mei­nungs­ma­cher in Franken« erhalten habe. Laut Agenda des »außergewöhnlichen Abends« will man »… das inspirierende Design er­le­ben, das Haus erkunden, in der Living Lobby Cock­tails und Speisen genießen und uns in­ten­siv austauschen«. So so.

Ich halte mich nicht für einen Mei­nungs­macher, aber meine Meinung dazu steht schon fest: Angesichts des zu Er­war­ten­den proste ich doch lieber 100 Meter weiter südlich befreundeten Nach­barn mittleren Al­ters zu und tausche mich mit denen in­ten­siv über die Frage aus, wo jenes sa­gen­haf­te Fürth wohl liegen mag, welches da beschrieben steht!

Samstag, 21. April 2018

50 Jahre später …

Ein halbes Jahrhundert nach seinen frü­he­sten noch vorhandenen Er­in­ne­run­gen aus Kin­der­ta­gen stellte der zonebattler an einem sonnigen Urlaubstage fest, daß es in und um Oberndorf (bei Möhrendorf, sprich nördlich von Erlangen und links der Reg­nitz) immer noch weitgehend so aus­sieht wie anno dunnemals:

Impressionen aus Oberndorf

Impressionen aus Oberndorf

Impressionen aus Oberndorf

Impressionen aus Oberndorf

Impressionen aus Oberndorf

Impressionen aus Oberndorf

Die Plaketten des »Rin­der­zucht­ver­ban­des Mit­tel­fran­ken« haben sich über die Jahre vermehrt, dafür ist die eine und die an­de­re Sand­stein­scheu­ne verschwunden und im Becken des Pump­häus­chens leben schon lange keine Lurchis mehr. Aber an­son­sten…

Sonntag, 15. April 2018

Selbstbedienung

Gefüllter Sperrmüll in der Lessingstraße

Mittwoch, 14. Februar 2018

Ab die Post

Abriß der Nürnberger Hauptpost

Dienstag, 13. Februar 2018

Baumsterben (2)

Robinienstumpf am Morgen nach der Abholzung
 
13.02.2018, 07:37 Uhr
Kahlschlag Ecke Karolinen­straße/Karl­straße (verelendete Robinie, Neu­pflan­zung lt. Grünflächenamt in 2018 vor­ge­se­hen)
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Montag, 1. Januar 2018

Armer Poet

Eingeglaster Dichter mit Schreibblockade

Sonntag, 3. Dezember 2017

Was von GRUNDIG übrig blieb

Der zonebattler löst seine Pros­pekt­samm­lung auf und bietet hier und heute seinen GRUNDIG-Fundus en bloc an. Wegen des ausladenden Großformates der frühen GRUNDIG-Revuen ist ihm ein Einzelverkauf zu mühsam (insbesondere zu ver­packungs­auf­wendig), wenn er auch fraglos in summa mehr Geld einbringen würde.

Innenansicht GRUNDIG Revue

Leider ist die exakte Datierung schwierig, GRUNDIG hat gerne mehrere Kataloge im Jahr heraus- und unters Volk gebracht und das Herausgabedatum oftmals nur in ko­dier­ter Form hinten im Kleingedruckten vermerkt. Offenbar sollten die un­mit­tel­ba­ren Vorgänger nicht sogleich zu Altpapier entwertet werden…

Innenansicht GRUNDIG Revue

In chronologischer Sortierung sieht meine Offerte so aus:

– GR 5/72 – Sommer 1972 (gelocht)
– GR 4/73 – Sommer 1973 (gelocht)
– GR 1/74 – Frühjahr/Sommer 1974 (gelocht)
– GR 2/78 – 1978
– GR 7/78 – 1978
– GR 1/79 – 1979
– GR 8/79 – 1979 (HiFi-Programm)
– GR 1/80 – 1980 (HiFi-Programm)
– GR 6/82 – 1982/83 (HiFi-Programm)
– GR 6/83 – 1984 (HiFi-Programm)

Innenansicht GRUNDIG Revue

Für diese 10 Kataloge rufe ich einen Stückpreis von 20 EUR = 200 EUR Gesamtpreis auf. Als Extras gibt es mit dazu: [weiter]

Montag, 13. November 2017

Auflöseerscheinungen

Über’s zurückliegende Wochenende besuchte der zonebattler eine alte Jugendliebe und Kollegin aus Aus­bil­dungs­zei­ten in Saarbrücken. Gut 37,5 Jahre nach dem Ken­nen­ler­nen verspürte er gestern tatsächlich noch mal heftiges Kribbeln im Bauch. Frei­lich nicht hormonhalber, sondern weil er während angeregten Plapperns die ihm freund­li­cher­wei­se offerierte Hustenlöser-Brau­se­ta­blet­te nicht erst ins Glas, sondern dus­se­li­ger­weise direkt in den eigenen Schlund geworfen hatte. Nachgeschüttetes Wasser be­för­der­te zwar den erhofften Auf­lö­se­effekt, aber zur Nachahmung kann das kitzelige Pro­ce­de­re dennoch nicht wirklich empfohlen werden…

Weggeworfene Rose

Das melancholische Rosen-Motiv erspähte ich auf der Heimfahrt (die wie schon die Hin­fahrt am Freitag gut eine Stunde länger dauerte als fahrplantechnisch vorgesehen) bei einer außerplanmäßigen Umsteige-Pause in Frankfurt (Main) Hbf. Es ist wohl ein Privileg des Alters, daß ich unverhofft auftretenden Ärgernissen mittlerweile pro­aktiv schöne Seiten abzuringen trachte…

Montag, 23. Oktober 2017

Ein Freund aus Kindertagen

Gestern in großer Gruppe gewandert (knapp 20 bergige Kilometer von Pommelsbrunn über Eschenbach nach Hersbruck) und dabei en passant eine Begegnung der seltenen Art gehabt:

Lurchi in natura: ein fescher Feuersalamander im Einsatz

Meine letzte mir bewußte Sichtung eines Feuersalamanders liegt gute vier Jahr­zehn­te zurück, in der Nähe meines Heimatortes tummelten sich welche im vorgelagerten Was­ser­becken eines Pumphäuschens am Fischweiher… [weiter]

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Abgeliebt & ausgesetzt (4)

mamalose Puppe im Fürther Stadtpark
 
mamalose Puppe im Fürther Stadtpark
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Nächste Seite »