Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Fun­de im Fun­dus (18):
Schrä­ge Mu­sik
Al­ler Welt Tand geht durch Für­ther Land (3) »

Wie die Tie­re

Die ita­lie­ni­sche Schau­spie­le­rin Isa­bel­la Ros­se­li­ni über­zeugt auch als Re­gis­seu­rin: In ei­ner TV-Re­por­ta­ge auf ar­te sah ich die­ser Ta­ge zu spä­ter Stun­de ei­ni­ge ih­rer künst­le­ri­schen Kurz­fil­me der Rei­hen »Green Por­no« und »Se­du­ce Me« und kam aus dem Stau­nen (und Ki­chern) kaum noch her­aus. Glück­li­cher­wei­se kann ich die se­xu­el­le Auf­klä­rung mit mei­ner Le­ser­schaft tei­len, denn die wun­der­ba­ren Epi­so­den (in de­nen die Ma­che­rin stets die Haupt­rol­le spielt) sind on­line ab­ruf­bar: Man be­gin­ne z.B. mit dem Paa­rungs­ver­hal­ten der En­ten und klicke sich dann durch die an­de­ren dort an­ge­bo­te­nen Tier­film­chen. Gran­di­os!

  1. Uwe  •  28. Feb. 2011, 17:26 Uhr

    Die Frau ist ein­fach be­zau­bernd in vie­ler­lei Hin­sicht. Fil­mi­sche Emp­feh­lung: The Sad­dest Mu­sic in the World – »I you’re sad, and li­ke beer, I’m your la­dy.« :)

    #1 

  2. zonebattler  •  28. Feb. 2011, 20:04 Uhr

    Dan­ke für die­sen Tipp! Die Frau macht aber auch als Spin­ne ei­ne gu­te Fi­gur...

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: