Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Es geht los... Wie mir jüngst ein Licht auf­ging... »

War­um »zonebatt­ler« ?

Ganz ein­fach: Er­stens, weil mein rich­ti­ger (Vor-)name of­fen­bar schon von ei­nem Na­mens­vet­ter als Be­nut­zer­na­me in Be­schlag ge­nom­men wur­de. Zwei­tens, weil ne­ben­an im Wohn­zim­mer ein ori­gi­nal Ata­ri Batt­le­zo­ne Spiel­au­to­mat von 1980 steht, ei­ne der we­ni­gen hier noch vor­han­de­nen Re­mi­nes­zen­zen an mei­ne ju­gend­li­chen Vi­deo­spiel-Zei­ten. Die frei­lich weit we­ni­ger ex­zes­siv aus­ge­prägt wa­ren als bei vie­len Joy­stick-Ar­ti­sten heut­zu­ta­ge...

Atari Battlezone Spielhallen-Automat
 
Co­py­right © 1980 by Ata­ri, Inc.

Gleich­wohl ha­be ich ei­ne be­son­de­re Be­zie­hung zu dem ziem­lich ra­ren Vek­tor­gra­fik-Au­to­ma­ten: Die auf dem Kas­sen­tür-Schlüs­sel ein­ge­präg­te Num­mer 281259 ist näm­lich zu­fäl­li­ger­wei­se mit mei­nem Ge­burts­da­tum iden­tisch. So­was ver­bin­det! :-)

Diskussion

  1. germo  •  27. Okt. 2005, 10:33 Uhr

    Batt­le­zo­ne Au­to­mat..

    Oh mei­ne Gü­te,

    in mir to­ben Neid­ge­füh­le ge­paart mit dem un­bän­di­gen Wunsch mir auch solch ein Ge­rät ins Wohn­zim­mer zu stel­len.

    Wenn ich dar­an denk wie­vie­le Mark­stücke ich in den gie­ri­gen Schlund die­ses Au­to­ma­ten ge­wor­fen hab.. nicht aus­zu­den­ken.

    Das Game war der ab­so­lu­te Ren­ner. Ich war da­mals so 16 jah­re alt, glaub ich.

    Gra­tu­la­ti­on.

    Gruß
    Ralf

    #1 

  2. zonebattler  •  27. Okt. 2005, 12:19 Uhr

    Ah, ein Ken­ner!

    Soll­test Du mal nach Fürth kom­men, darfst Du ger­ne ein paar Run­den am »Batt­le­zo­ne« spie­len: Mark­stücke da­zu sind vor­han­den und wer­den ge­stellt! ;-)

    #2 

  3. zonebattler  •  8. Apr. 2011, 10:42 Uhr

    Wer ei­nen Ein­druck vom Spiel be­kom­men will, mö­ge sich das hier und da ver­link­te Vi­deo an­se­hen: Ab 7 min 52 sec sieht man ei­ne emu­lier­te Par­tie »Batt­le­zo­ne«: Zwar kann so ein neu­mo­di­sches iPad das Flair mei­nes Ori­gi­nal-Au­to­ma­ten na­tür­lich nicht mal an­nä­hernd er­spür­bar ma­chen, das Spiel­prin­zip an sich frei­lich ist auf dem bun­ten Schirm der fla­chen Flun­der schon er­sicht­lich und nach­voll­zieh­bar...

    #3 

  4. zonebattler  •  18. Sep. 2011, 20:45 Uhr

    Pres­se­spie­gel: »Ge­walt und Com­pu­ter­spie­le« (Te­le­po­lis)

    #4 

  5. zonebattler  •  14. Jul. 2013, 7:44 Uhr

    Ein ak­tu­el­ler Blick in des zonebattler’s Batt­le­zo­ne-Wohn­stu­be:

    des zonebattler's Battlezone

    Ei­nen gu­ten Ein­druck vom Spiel­ge­sche­hen be­kommt man hier. Im ver­link­ten Vi­deo ist aber of­fen­bar ein mir bis­lang un­be­kann­ter »Un­ver­wund­bar­keits-Mo­dus« ak­ti­viert. Der ei­ge­ne Pan­zer wird näm­lich nie ge­trof­fen und man ver­liert kei­ne Le­ben. Das pas­siert im rea­len Spiel schnel­ler, als ei­nem lieb ist, vi­sua­liert durch ei­ne split­tern­de Front­schei­be (sprich ein Netz aus Ris­sen über den gan­zen Bild­schirm hin­weg)...

    #5 

  6. zonebattler  •  24. Mrz. 2021, 11:30 Uhr

    Mein hi­sto­ri­scher Spiel­au­to­mat steht zum Ver­kauf, für 2.500,00 EUR kann man ihn ha­ben und bei mir ab­ho­len. In­ter­es­sen­ten mö­gen sich bit­te per Mail bei mir mel­den.

    Um Miß­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen sei fol­gen­des her­vor­ge­ho­ben: Der Au­to­mat ist in un­ver­ba­stel­tem Ori­gi­nal­zu­stand und funk­tio­niert in je­der Hin­sicht, soll­te al­ler­dings lang­fri­stig durch vor­sorg­li­chen Tausch ge­al­ter­ter Bau­tei­le (Kon­den­sa­to­ren) mit an­schlie­ßen­der Neu­jus­ta­ge wie­der für die näch­sten Jahr­zehn­te fit ge­macht wer­den. Sämt­li­che Un­ter­la­gen ein­schließ­lich der Schalt­plä­ne sind mit da­bei. Das Ge­häu­se hat na­tür­lich Be­nut­zungs­spu­ren aus dem kom­mer­zi­el­len Spiel­hal­len­ein­satz, ist aber durch­aus noch an­sehn­lich.

    In Preis­ver­hand­lun­gen tre­te ich de­fi­ni­tiv nicht ein: Ich brau­che we­der das Geld noch den Platz, und an­ge­sichts des Sel­ten­heits­wer­tes die­ses mitt­ler­wei­le gut 40 Jah­re al­ten Au­to­ma­ten muß das Tren­nungs- und Schmer­zens­geld ent­spre­chend tröst­lich für mich aus­fal­len. An­son­sten erbt ein Com­pu­ter­spiel­mu­se­um der­mal­einst nach mei­nem Ab­le­ben das ra­re und tech­no­lo­gisch ein­ma­li­ge Vek­tor­gra­fik-Ge­rät...

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: