Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« »

Wisch und weg

Am 12. Sep­tem­ber 2003 hat­te der zone­batt­ler sei­ne treue Renn­gur­ke ab­ge­lich­tet, wel­che sei­ner ei­ge­nen Haus­tür ge­gen­über ab­ge­stellt war. 20 Jah­re und 8 Ta­ge spä­ter, am 20. Sep­tem­ber 2023, stand das Ding im­mer noch wie­der an glei­cher Po­si­ti­on:

zonebattler's Renngurke (2003)zonebattler's Renngurke (2023)

Dass mein in­zwi­schen 25 Jah­re al­tes Ve­hi­kel im­mer noch ganz gut in Schuss ist, ist das ei­ne. Das an­de­re aber ist der Zahn der Zeit, der am Ge­bäu­de im Hin­ter­grund ge­nagt hat und nicht nur die Pa­ti­na, son­dern auch die Spu­ren der Ver­gan­gen­heit ge­tilgt hat.

Von der ehe­ma­li­gen »Re­stau­ra­ti­on Karl der Gro­ße« ist kei­ne Spur mehr zu se­hen: Die schö­ne Frak­tur­schrift ist eben­so ver­schwun­den wie die Mau­er­durch­brü­che für Ven­ti­la­tor und Alarm­an­la­ge. Wer ein Au­ge für sol­che De­tails hat, dem fällt noch ei­ni­ges mehr auf, u.a. die ein­sti­gen An­brin­gungs­or­te von Spei­se­kar­te und Kau­gum­mi-Au­to­ma­ten.

Im Lauf der Zeit ist das Fo­to mei­nes fahr­ba­ren Un­ter­sat­zes aus dem Jahr 2003 da­mit vom ba­na­len Schnapp­schuss zum hi­sto­ri­schen Do­ku­ment ge­wor­den, in dem mein Au­to dem ei­gent­lich re­le­van­ten Mo­tiv im We­ge steht. Im Für­thWi­ki-Ar­ti­kel zur Re­stau­ra­ti­on Karl der Gro­ße ist mei­ne »Zeit­ver­schie­bung« das ein­zi­ge be­kann­te Bild­do­ku­ment.

Gut 20 Jah­re lang – von 1999 bis 2020 – hat­te ich Ge­le­gen­heit ge­habt, das An­we­sen ge­gen­über zu fo­to­gra­fie­ren, um die in sei­ne Fas­sa­de ein­ge­schrie­be­nen Spu­ren der Ge­schich­te fest­zu­hal­ten. Ha­be ich nicht ge­tan, denn es war ja ein all­täg­li­cher An­blick und al­te Häu­ser gibt es vie­le in Fürth. Ir­gend­wann mal stand dann ein mit Pla­nen ver­häng­tes Bau­ge­rüst auf dem Bür­ger­steig vor dem Haus, bei des­sen An­blick mir schlag­ar­tig klar wur­de, dass ich die Chan­ce nie mehr wie­der be­kom­men wür­de...

Und die Mo­ral von der Ge­schicht’? Knipst das Be­wah­rens­wer­te, so lan­ge es noch vor­han­den und zu se­hen ist. Und teilt Eu­re Bil­der mit der All­ge­mein­heit, um die Er­in­ne­rung auf Dau­er zu be­wah­ren! Zu­min­dest Für­ther und Für­the­rin­nen brau­chen nicht lan­ge nach der idea­len Platt­form da­für zu su­chen!

Diskussion

  1. Zappo  •  4. Jan. 2024, 22:59 Uhr

    Ich bin re­gel­recht be­gei­stert, wie ex­akt du dei­ne (er­staun­lich gut er­hal­te­ne) Renn­sem­mel plat­ziert, den Bild­aus­schnitt und Win­kel, so­wie die Po­si­ti­on und Brenn­wei­te ge­wählt hast. Le­dig­lich an den Pfla­ster­stei­nen kann man ei­nen Un­ter­schied ei­nes hal­ben sol­chi­gens er­ken­nen. War das von laa­an­ger Hand so ge­plant?

    #1 

  2. zonebattler  •  4. Jan. 2024, 23:43 Uhr

    Nee, das war Zu­fall, die Idee zum Slider-Fo­to kam mir spon­tan und als ich ei­nes Mor­gens zu frü­her Stun­de das Schlaf­zim­mer-Fen­ster zum Lüf­ten auf­mach­te und den Platz vor dem Haus ge­gen­über frei sah, bin ich so­fort run­ter­ge­saust, um mei­ne Renn­gur­ke da­hin um­zu­par­ken...

    Ganz ex­akt ha­be ich die Stel­le frei­lich nicht er­wischt, und auch der Ka­me­ra-Stand­ort war nach Ge­fühl und Re­fe­renz­blick auf das al­te Fo­to nur an­nä­hernd zu re­pro­du­zie­ren. Aber was ich im Rea­len nicht ganz zur Deckung brin­gen konn­te, hat mir der Ro­bert dann hin­ter­her vir­tu­ell halb­wegs zu­recht­ge­bo­gen.

    Die schö­ne Schie­be­rei kann man üb­ri­gens auch in groß ge­nie­ßen!

    #2 

Eigenen Senf dazugeben: