Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ga­le­rie der Kon­tra­ste (29) Zim­mer mit Aus­sicht »

Gro­ßes Auf­at­men

Letz­ten Sams­tag kehr­ten wir mit ei­nem Freund aus Rüs­sels­heim (dem Le­xi­ka­li­ker, um ge­nau zu sein) dort­selbst in ei­nem klei­nen, aber fei­nen ita­lie­ni­schen Lo­kal ein. Es mun­de­te vor­züg­lich, und es na­sel­te nicht min­der frisch: Seit dem 1. Ok­to­ber herrscht im Hes­si­schen näm­lich ein ab­so­lu­tes Rauch­ver­bot in öf­fent­li­chen Lo­ka­len. Auf­ruhr, Pro­test­mär­sche, Fackel­zü­ge, Roll­kom­man­dos? Fehl­an­zei­ge! Nur fried­lich Piz­za und/oder Pa­sta ver­zeh­ren­de Zeit­ge­nos­sen. Na al­so, es geht doch. Hopp, Beck­stein, mach’ hier auch!

  1. Rob Irgendwer  •  12. Okt. 2007, 21:55 Uhr

    Wohl eher Schnapp-At­mung...

    ...wenn man den Schlin­ger­kurs der Le­gis­la­ti­ve so an­schaut... (Hes­sen hat es, Bay­ern will ei­gent­lich, aber nicht so rich­tig, NRW hat auch was, usw.)

    Als ich vor zwei Jah­ren in Ir­land war, hat dort schon lan­ge das Rauch­ver­bot in öf­fent­li­chen Lo­ka­len und Ge­bäu­den ge­grif­fen.

    Hat das der Lau­ne in den Pubs Ab­bruch ge­tan? Nein! Die Luft war klar, und wenn sich die­ser Zu­stand auf das Glas be­zog, dann hat man »die Luft wie­der raus­ge­las­sen«.
    Hat es Ar­beits­plät­ze ge­ko­stet? Nein! (So­gar wel­che ge­schaf­fen: Die Tür­ste­her ach­ten dar­auf, dass kei­ner der rau­chen­den Be­su­cher mit­samt sei­nem Glas ver­gisst hin­ein­zu­ge­hen um es ab­zu­ge­ben...)
    Un­ter­bricht es die Ge­sel­lig­keit? Nein, sie wird ein­fach vor der Tü­re fort­ge­setzt.
    Und ob Rau­cher oder nicht: Die Klei­dung kann nach vie­lem duf­ten (Par­füm, Bier, Schweiss), aber nicht nach Rauch.

    Auch wenn ich mich hier als Rau­cher und/oder »Nest­be­schmut­zer« zu er­ken­nen ge­ben mag: Ich fän­de es gut, wenn end­lich ein kla­res Wort ge­spro­chen wür­de mit dem Hin­weis:
    »Die­ses Lo­kal be­wir­tet auch Rau­cher – aber nur oh­ne ‘Hand­werks­zeug’ «

    Im gro­ßen und gan­zen sä­he ich ger­ne ei­nen Schluss­strich un­ter das lei­di­ge und qual­men­de The­ma ge­zo­gen. Zum ei­nen, weil sich die Po­li­ti­ker ganz der Lob­by er­ge­ben win­den wie ein Aal und zum an­de­ren, weil man so­zu­sa­gen als »Be­trof­fe­ner« ja auch mal ger­ne wie­der zur Ta­ges­ord­nung über­ge­hen wür­de...

    #1 

  2. zonebattler  •  13. Okt. 2007, 16:04 Uhr

    Gut ge­spro­chen!

    Dein Fa­zit kann man nur un­ter­strei­chen: So wie wei­land beim Über­gang von der Deutsch­mark zum Eu­ro wird auch die­ses al­le ir­gend­wie be­tref­fen­de The­ma in den Me­di­en end­los hin- und her­ge­wälzt, breit­ge­tre­ten, dis­ku­tiert und an­ge­feu­ert bis zum Er­bre­chen. So­bald aber ein ge­ne­rel­les und aus­nahms­lo­ses Rauch­ver­bot in öf­fent­li­chen Ge­bäu­den und Lo­ka­len in Kraft ge­tre­ten ist, re­det zwei Wo­chen spä­ter ver­mut­lich kein Mensch mehr dar­über...

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: