Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ni­ko­lau­sens ro­te Ru­te Tra­di­ti­ons­pfle­ge »

Kunst oder Krem­pel?

bronzene Bärenbrüder in Sonneberg (Thür)

Diskussion

  1. Gnu1742  •  7. Dez. 2009, 22:54 Uhr

    Ha­ri­bo ver­letzt Ur­he­ber­rech­te am Zirn­dor­fer Play­mo­bil-Brun­nen?

    #1 

  2. zonebattler  •  8. Dez. 2009, 6:41 Uhr

    Aber nein ... ;-)

    #2 

  3. Gnu1742  •  8. Dez. 2009, 23:57 Uhr

    Im vir­tu­el­len Zeit­al­ter ist die Ur­he­ber­rechts­ver­let­zung nicht orts­ge­bun­den.

    #3 

  4. zonebattler  •  9. Dez. 2009, 6:43 Uhr

    Möch­te sein, aber wo soll da die Ur­he­ber­rechts­ver­let­zung lie­gen? Gum­mi­bä­ren se­hen doch an­ders aus als die­se bron­ze­ne Bä­ren-Ban­de!

    #4 

  5. RJWeb  •  9. Dez. 2009, 23:45 Uhr

    Ach nein, sind die süüüüüüüüüüß !!! ... und ich neh­me mal an, nicht weit vom (emp­feh­lens­wer­ten) Deut­schen Spiel­zeug­mu­se­um an­ge­sie­delt ?

    #5 

  6. zonebattler  •  10. Dez. 2009, 6:00 Uhr

    Nein, die Kerls lüm­meln er­heb­lich bahn­hofs­nä­her her­um, sol­len wohl ge­ne­rell der Spiel­zeug­stadt Son­ne­berg Re­ve­renz er­wei­sen...

    #6 

  7. Gnu1742  •  10. Dez. 2009, 6:08 Uhr

    Och, der Her­stel­ler ist da sehr krea­tiv.

    #7 

  8. RJWeb  •  10. Dez. 2009, 7:45 Uhr

    Viel­leicht lässt sich eher hier­mit ein Zu­sam­men­hang aus­ma­chen ;-) ?

    #8 

  9. zonebattler  •  10. Dez. 2009, 6:54 Uhr

    Ich kann im­mer noch nicht er­ken­nen, was die­se kit­schi­gen Knud­del-Köp­fe mit Play­mo­bil zu tun ha­ben soll­ten. Die mir be­kann­ten Pla­stik-Bä­ren aus Zirn­dorf se­hen doch selbst in ih­rer sti­li­sier­ten Ver­ein­fa­chung al­le­samt er­heb­lich na­tu­ra­li­sti­scher aus als die­se gren­ze­de­bi­len Bron­ze-Pet­zen mit ih­ren wul­sti­gen Ohr­hen­keln?!

    #9 

  10. Mäx  •  1. Mai. 2017, 22:47 Uhr

    Der Schöp­fer der Bä­ren Ali Kurt Baum­gar­ten hat jetzt ein ei­ge­nes Mu­se­um.

    Im Vi­deo sieht man bei 1 min 20 s auch den Bä­ren.

    #10 

  11. zonebattler  •  2. Mai. 2017, 8:41 Uhr

    Sehr in­ter­es­san­tes Vi­deo, dan­ke für das Schlie­ßen (m)einer ekla­tan­ten kunst­hi­sto­ri­schen Bil­dungs­lücke! In ro­ter Plastik‑, äh, Pla­s­teaus­füh­rung wirkt der Ted­dy er­heb­lich freund­li­cher und deut­lich we­ni­ger de­pres­siv als selb­dritt in Bron­ze ge­gos­sen...

    #11 

  12. Mäx  •  30. Jan. 2018, 22:43 Uhr

    Ei­gent­lich woll­te ich den er­sten Bei­trag nach 4 Wo­chen Stil­le hier schrei­ben. Jetzt bin ich doch ei­ni­ge Stun­den zu spät dran.

    Als ich un­se­re Weih­nachts­sa­chen wie­der ver­staut ha­be, ha­be ich die klein­ste Ver­si­on des obi­gen Ted­dy­m­o­dells her­aus­ge­sucht. Die­ser Bär ist nur et­wa 7 cm groß. Da ich ein Fo­to nicht di­rekt ein­bin­den kann, schicke ei­ne E‑Mail.

    #12 

  13. zonebattler  •  31. Jan. 2018, 11:37 Uhr

    Und ich zei­ge das frän­kisch ge­färb­te Pet­zen-Pär­chen hier ger­ne im be­sten Lich­te:

    Bärenbrüder en miniature

    Dan­ke für die Vor­stel­lung, die klei­nen Bä­ren ge­fal­len mir schon deut­lich bes­ser als die bron­ze­nen Gi­gan­ten! Man könn­te so­gar mei­nen, daß die bei­den Ker­le ein­deu­tig männ­li­chen Gech­lechts wä­ren, aber ver­mut­lich ist das da un­ten zwi­schen ih­ren Bei­nen nur ein spritz­tech­nisch be­ding­ter Guß­for­men­schnie­pfel...

    #13 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: