Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Weit vom Stamm Trau­er­spiel »

Zit­ter­par­tie

Heu­te ha­be ich mir den heiß­ge­lieb­ten Rech­ner ge­schos­sen: Ein frisch in­stal­lier­tes Pro­gramm hat­te sich beim er­sten Lauf auf­ge­hängt und war durch kei­nen Kunst­griff mehr zu be­en­den (auch nicht durch den na­mens [Strg] [Alt] [Entf], die Müh­le war kom­plett ein­ge­fro­ren). Da blieb nach vie­len Ver­su­chen letzt­lich nur der Griff zum Haupt­schal­ter...

Beim näch­sten Start­ver­such kam der Schock: Schwar­zer Bild­schirm, kru­de wei­ße Buch­sta­ben, das nicht kor­rek­te Her­un­ter­fah­ren von vor­hin hoch­nä­sig be­män­gelnd. Ja, ja, ge­schenkt, ging doch nicht an­ders! Aber o weh, nicht mal zum ab­ge­si­cher­ten Mo­dus oder gar nur zur blin­ken­den Ein­ga­be­auf­for­de­rung ließ sich die Ma­schi­ne über­re­den: Aus, Äp­fel, En­de.

Al­so gut, der zo­ne­batt­ler ist ja ein be­ken­nen­der Be­rufs­pes­si­mist, der re­gel­mä­ßig Back­ups zieht und nicht mü­de wird, der­lei wei­se Vor­sichts­maß­nah­men er­ho­be­nen Zei­ge­fin­gers al­ler­or­ten zu pre­di­gen. Aber o Schreck, o Graus, ich kam beim Neu­start nicht mal mehr per [F10] ins BIOS rein, um dort die Boot-Rei­hen­fol­ge um­zu­stel­len: Zwar ver­fü­ge ich über ei­ne Not­fall-CD, aber auf die müß­te der Ka­sten na­tür­lich zu­erst zu­grei­fen, be­vor er dann auch auf der Fest­plat­te nach ei­nem Be­triebs­sy­stem sucht...

Wenn nicht mal mehr das BIOS zu er­rei­chen ist, dann pocht das Herz bis zur Hals­krau­se und der Angst­schweiß fließt in Strö­men. Bei die­sem Stand der Din­ge muß­te ich glück­li­cher­wei­se ei­ne Run­de aus­set­zen und zum On­kel Dok­tor ei­len, bei dem ich ei­nen dring­li­chen Ter­min hat­te. Wäh­rend der Heil­kun­di­ge mich be­han­del­te (und zwi­schen­drin im­mer mal wie­der war­ten ließ), sann ich mei­ner­seits über hei­len­de Be­hand­lungs­mög­lich­kei­ten für mei­nen treu­en Re­chen­knecht nach. End­lich wur­de ich als (fast) ge­heilt ent­las­sen: ab durch die Mit­te und heim in die gu­te Stu­be mit dem be­reits halb aus­ge­zo­gen war­ten­den Blech­ka­me­ra­den!

Wäh­rend man ver­wirr­te Men­schen zu­wei­len durch Elek­tro­schocks zu be­han­deln trach­tet, ist bei ir­ren Com­pu­tern oft­mals das Ge­gen­teil an­ge­zeigt: Ich zog zu­nächst das Netz­ka­bel ab und ent­nahm dem Main­board so­dann sei­ne Puf­fer­bat­te­rie in der Hoff­nung, sei­nem BIOS da­durch zu ei­ner voll­stän­di­gen Amne­sie zu ver­hel­fen. Nach ein paar Mi­nu­ten stöp­sel­te ich das Ka­bel wie­der rein und harr­te ge­spannt der Re­ak­ti­on...

Und sie­he: Das BIOS kam wie­der und be­schwer­te sich er­war­tungs­ge­mäß über sei­nen Ge­dächt­nis­schwund. Al­so zu­nächst Uhr­zeit und Da­tum ein­ge­tippt und dann den neu­lich erst ab­ge­spei­cher­ten Kon­fi­gu­ra­ti­ons­stand von ei­ner knall­ro­ten Dis­ket­te ein­ge­le­sen (wann braucht man der­glei­chen heut­zu­ta­ge noch? In ge­nau sol­chen un­ver­hoff­ten Ka­ta­stro­phen­fäl­len!). So­dann im BIOS noch das CD-Lauf­werk als pri­mä­res Boot-Me­di­um ge­wählt und ein­mal mehr frisch durch­ge­star­tet!

Um die ge­schätz­ten Le­se­rIn­nen jetzt nicht über Ge­bühr zu lang­wei­len, über­sprin­ge ich ein paar red­un­dant durch­lau­fe­ne Test­schlei­fen, in de­nen mein al­ter CD-Bren­ner die von ihm selbst an­ge­fer­tig­te Ret­tungs-CD par­tout nicht ein­le­sen woll­te. Das DVD-ROM-Lauf­werk ei­nen Schacht tie­fer zick­te deut­lich we­ni­ger rum und lud letzt­lich ord­nungs­ge­mäß mein Re­co­very-Pro­gramm, mit des­sen Hil­fe ich in ei­ner ban­gen hal­ben Stun­de die kom­plet­te Sy­stem-Par­ti­ti­on C: von der letz­ten Rou­ti­ne-Si­che­rung vom Mo­nats­er­sten wie­der­her­stel­len konn­te. Ein aus­gie­bi­ger Scan­disk-Lauf re­pa­rier­te di­ver­se feh­ler­haf­te Sek­to­ren. Da­nach war es ver­gleichs­wei­se ein Kin­der­spiel, die paar seit dem Back­up vor­ge­nom­me­nen Ak­tua­li­sie­run­gen an Hard­ware­trei­bern und An­wen­dungs­soft­ware nach­zu­voll­zie­hen. Dau­er­te na­tür­lich im­mer noch ei­ne Wei­le, ist aber kein Ver­gleich zu ei­nem ech­ten Neu­auf­set­zen mit al­len Kon­se­quen­zen...

Vor al­lem aber: End­lich hat sich der leicht pa­ra­noi­de Auf­wand mit der re­gel­mä­ßi­gen Si­che­rei mal aus­ge­zahlt! Im Grun­de hab’ ich nur ei­ne Hand­voll Mails aus den letz­ten fünf Ta­gen ver­lo­ren, al­le an­de­ren wa­ren aus ge­si­cher­ten Da­tei­en pro­blem­los wie­der­her­zu­stel­len. Ein­mal mehr fra­ge ich mich, was eine(r) macht, der/die man­gels bes­se­ren Wis­sens oder auch nur aus Faul­heit auf Back­up-Maß­nah­men ver­zich­tet? Nein, ich will es gar nicht wis­sen. Ich je­den­falls zie­he mir jetzt si­cher­heits­hal­ber gleich noch­mal ein Kom­plett-Image vom Lauf­werk C:!

  1. virtualmono  •  19. Nov. 2008, 0:20 Uhr

    Es ist...

    ... und bleibt eben Win­dows... Gruß von der Ap­fel-Front ;-)

    #1 

  2. zonebattler  •  19. Nov. 2008, 0:22 Uhr

    War mir klar...

    ...das so­was kommt. Aber auch in Äp­feln steckt mit­un­ter der Wurm drin... ;-)

    #2 

  3. virtualmono  •  19. Nov. 2008, 0:37 Uhr

    Ich muß ja – Lieb­lings­fir­ma Ora­cle sei Dank – im Bü­ro mit Win­dows vor­lieb neh­men und muß sa­gen, Vi­sta ist bes­ser als sein Ruf (ich spie­le da ge­wis­ser­ma­ßen Test­ka­nin­chen, of­fi­zi­ell frei­ge­ge­ben ist es bei uns ei­gent­lich noch nicht, die »Nor­mal­be­nut­zer« ar­bei­ten nach wie vor un­ter XP).
    Ich ha­be aber aus di­ver­sen Grün­den – bis auf ein de­fek­tes Mo­ther­board vor 3 Jah­ren beim T40 – bis­lang nie wirk­lich Pro­ble­me mit mei­nen DO­Sen ge­habt. Es muß eben ein ak­tu­el­ler Vi­ren­scan­ner mit­lau­fen, und oh­ne Hard­ware-Fire­wall ins Web zu ge­hen ver­bie­tet sich heut­zu­ta­ge so­wie­so von selbst. Wenn man dann noch auf tief ins Sy­stem ein­grei­fen­de 3rd-Par­ty-Tools ver­zich­tet kann ei­gent­lich nicht mehr viel pas­sie­ren.

    Die Wich­tig­keit re­gel­mä­ßi­ger (Daten-)Backups kann man ei­gent­lich nicht oft ge­nug pre­di­gen, da ge­be ich Dir un­ein­ge­schränkt recht.

    #3 

  4. pathologe  •  19. Nov. 2008, 7:16 Uhr

    Bei

    Obst dien­te der­einst der kon­stan­te Druck auf die »C«-Taste wa­eh­rend des Start­vor­gan­ges, um dem Rech­ner das Start­lauf­werk »CD« vor­zu­ge­ben. Und nicht von der Fest­plat­te zu star­ten.

    So­weit ich weiss, gilt die­ses heut­zu­ta­ge im­mer noch.

    #4 

  5. Gnu1742  •  19. Nov. 2008, 7:20 Uhr

    Bei Obst...

    ...dient der Druck auf ir­gend­ei­ne Stel­le zur Pro­duk­ti­on von un­ap­pe­tit­li­chen, mat­schi­gen Druck­stel­len. ;)

    #5 

  6. Lexikaliker  •  19. Nov. 2008, 7:27 Uhr

    Der Alp­traum ei­nes je­den Da­ten­ver­ar­bei­ters! Aber gut, daß es so aus­ging (und na­tür­lich se­he auch ich mich in mei­ner Da­ten­si­che­rei, die auch schon ein­mal be­lä­chelt wur­de, be­stä­tigt). Und: Ei­ne ge­sun­de Pa­ra­noia hal­te ich oh­ne­hin für le­bens­not­wen­dig.

    Doch wel­ches Pro­gramm war denn für den in­itia­len Auf­hän­ger ver­ant­wort­lich?

    #6 

  7. zonebattler  •  19. Nov. 2008, 9:42 Uhr

    Das er­zäh­le ich Dir am Te­le­fon...

    #7 

  8. virtualmono  •  19. Nov. 2008, 22:27 Uhr

    Über­tei­ben...

    ... soll­te man es mit der Pa­ra­noia aber auch auf kei­nen Fall, sonst macht es ir­gend­wie kei­nen Spaß mehr (die Po­li­tik macht uns ja schon ge­rau­me Zeit vor, wie man es nicht ma­chen soll­te...)

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: