Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Rei­sen im Kopf (2) Volks­por­sche »

Rät­sel­haf­tes Fürth (36)

Komm­senä­her, tre­ten­serann Dam­nund­herrn, will­kom­men zum se­chund­drei­ßig­sten Mo­nats­rät­sel: Drei Jah­re lang gibt es heu­te und hier un­ser höchst lo­kal­pa­trio­ti­sches Ra­te­spiel, und zur Fei­er des Ta­ges lobt die Di­rek­ti­on dies­mal ei­ne leib­haf­ti­ge Di­gi­tal­ka­me­ra als Preis aus! Um die­ses ganz er­staun­li­che Wun­der­werk der Tech­nik zu ge­win­nen, müs­sen Sie nichts wei­ter tun als her­aus­zu­fin­den, wo die­ser Für­ther Gold­jun­ge und Sun­ny­boy auf die vor­bei­ei­len­den Pas­san­ten her­nie­der­schaut:

Rätselbild des Monats

Der, na sa­gen wir mal eher pla­ka­ti­ve Farb­auf­trag wirkt recht frisch, doch ob das ei­ne mi­nu­ti­ös re­kon­stru­ier­te Ori­gi­nal-Fas­sung aus der Bau­zeit dar­stellt, wol­len wir mal kopf­krat­zend da­hin­ge­stellt sein las­sen. Ist ja für un­ser Rät­sel auch oh­ne Be­lang.

Wie so oft ist ein hel­fen­der Hin­weis in dem Mo­tiv selbst ver­bor­gen, doch beißt sich der zo­ne­batt­ler auf die Zun­ge und hält dies­mal sei­ne gro­ße Klap­pe, um nicht schon wie­der in sei­nem Ei­fer zu­viel zu ver­ra­ten! Zu ge­win­nen gibt es je­ne Kom­pakt­knip­se, mit der der Ver­fas­ser die­ser Zei­len bis En­de März 2006 sämt­li­che Fo­tos hier in die­sem Blog ver­fer­tigt hat:

Ei­ne Fu­ji­film FinePix A202 in der Ori­gi­nal­ver­packung, voll­ge­tankt mit zwei hoch­ka­pa­zi­ti­ven Mi­gnon-Ak­kus (von je 2700 mAh) und mit ei­ner form­schö­nen Weich­ta­sche als Drein­ga­be. Die Qua­li­tät der Auf­nah­men wird be­reits bei die­ser 2-Me­ga­Pi­xel-Ka­me­ra im we­sent­li­chen we­ni­ger durch ih­re tech­ni­schen Da­ten, son­dern viel­mehr durch das Au­ge hin­ter dem Su­che­ro­ku­lar be­stimmt...

Wie im­mer ge­winnt der oder die Er­ste, der/die un­ter rich­ti­gem Na­men und mit funk­tio­nie­ren­der eMail-Adres­se (oder un­ter be­reits amts­be­kann­tem Pseud­onym) die kor­rek­te Ant­wort in ei­nen Kom­men­tar zu die­sem Bei­trag schreibt!

Bis zum Er­schei­nen des näch­sten Rät­sels (al­so ge­nau ei­nen Mo­nat lang) kön­nen Lö­sun­gen ein­ge­reicht wer­den. Die Lauf­zeit en­det mit dem Er­schei­nen ei­nes wei­te­ren Rät­sel-Bil­des am je­weils näch­sten Mo­nats­an­fang. Mit der Vor­stel­lung ei­nes neu­en Preis­rät­sels wird die zu­tref­fen­de Ant­wort zur Vor­gän­ger­fra­ge (in ei­nem Kom­men­tar zu die­ser) be­kannt­ge­ge­ben, so­fern sie bis da­hin nicht rich­tig be­ant­wor­tet wur­de.

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag

Diskussion

  1. FB  •  1. Sep. 2008, 13:06 Uhr

    Wacht...

    ... eben je­ner net­ter Ge­sel­le oder ein ähn­li­cher Kol­le­ge nicht über den Markt­platz?

    #1 

  2. zonebattler  •  1. Sep. 2008, 14:10 Uhr

    Hältst...

    ...Du das al­len Ern­stes für ei­ne preis­wür­di­ge Ant­wort?

    #2 

  3. FB  •  1. Sep. 2008, 14:35 Uhr

    Ich hal­te mich viel­mehr ...

    ...al­len Ern­stes zu­rück, da ich ka­me­ra­tech­nisch mit mei­ner EOS 400 D be­stens aus­ge­stat­tet bin, mir das laut den­ken aber nicht ver­knei­fen konn­te / woll­te.

    #3 

  4. zonebattler  •  1. Sep. 2008, 14:40 Uhr

    Und?

    Ei­ne Zweit­knip­se zum im­mer-da­bei-ha­ben hat noch kei­nem ge­scha­det. Und was nützt Dir die dicke SLR in der Fo­to­tasche im Flur, wenn Dich auf dem Weg zum Bäcker an der Ecke ein Ali­en bit­tet, sein UFO an­schie­ben zu hel­fen? Meinst Du, der war­tet dann, bis Du mal eben zu­rück­ge­rannt bist, um Dei­ne Haupt­ka­me­ra zu ho­len? Eben. Da­von ab­ge­se­hen glau­be ich nicht, daß Du in der Sa­che rich­tig liegst...

    #4 

  5. Andrea  •  1. Sep. 2008, 14:42 Uhr

    Aber zo­ne­batt­ler...

    ... der ist doch gleich bei mir um die Ecke, am Pfei­ler vor der Knei­pe, die rechts am Tor­bo­gen liegt, durch den es von der Kö­nigs­stra­ße auf den hei­me­li­gen Waag­platz geht.
    Oder doch nicht?

    #5 

  6. zonebattler  •  1. Sep. 2008, 14:48 Uhr

    Die­ser Rat­ten­schwanz von Satz...

    ...ist selbst mir zu kom­pli­ziert: Das hat ja schon fast was von dem Gift in dem Be­cher mit dem Fä­cher resp. dem Kelch mit dem Elch. Au­ßer­dem sa­gen mir als mie­se­pe­tri­gem Ge­sel­lig­keits­ver­wei­ge­rer Knei­pen als Orts­an­ga­ben nix, ich bin nur mit dem Kneipp-Becken im Stadt­park ver­traut. Zum Ge­win­nen braucht es da­her die kla­re und un­miß­ver­ständ­li­che An­ga­be von Stra­ße und Haus­num­mer. Al­so hoch mit dem Hin­tern das Bein und nach­ge­schaut!

    #6 

  7. Andrea  •  1. Sep. 2008, 15:40 Uhr

    Al­so gut...

    ... mein sport­li­cher Ehr­geiz macht al­les mög­lich! Ich ent­schei­de mich für die Kö­nig­stra­ße 67. Ob­wohl die 7 et­was schief hängt, al­so ei­ne leich­te ten­denz zur 1 auf­weist. Den­noch: Kö­nig­stra­ße 67!

    #7 

  8. zonebattler  •  1. Sep. 2008, 17:34 Uhr

    Bin­go!

    Ein sie­ben­fa­ches Hur­ra auf un­se­re frisch­ge­backe­ne Rät­sel-Kö­ni­gin!

    7 x Hurra!

    Wäh­rend das put­zi­ge (und frisch ver­putz­te) Häus­lein Kö­nig­stra­ße 67 selbst aus dem Jah­re 1708 stammt, da­tie­ren La­den­ein­bau nebst Eck­säu­le mit dem ge­such­ten Kopf dar­auf aus 1909. Und hier se­hen wir al­les zu­sam­men im spät­som­mer­li­chen Nach­mit­tags­lich­te:

    Das Haus Königstraße Nr. 67

    Links ne­ben dem schma­len Häus­chen ist zu­dem der schma­le Durch­gang zum Waag­platz zu er­ken­nen, durch wel­chen der zo­ne­batt­ler am mor­gi­gen Abend schrei­ten wird, um im Rah­men sei­ner Ta­fel­run­de der Sie­ge­rin den sou­ve­rän er­run­ge­nen Preis zu ver­lei­hen! Si­cher­lich wird Fip­sens flip­pi­ges Frau­chen dem treu­en Vier­bei­ner ei­ne Ex­tra-Wurst spen­die­ren, denn oh­ne das mehr­fach täg­lich ins Freie drän­gen­de Hund­chen wä­re sie doch nie von ih­rem Schreib­tisch weg ge­kom­men und hät­te un­ser Rät­sel­mo­tiv dem­zu­fol­ge auch noch nie mit ei­ge­nen Au­gen ge­se­hen...

    Bis mor­gen al­so und ich hof­fe auf re­ge An­teil­nah­me mei­nes Hof­staa­tes!

    #8 

  9. FB  •  1. Sep. 2008, 17:52 Uhr

    Be­ein­druckend...

    ...die Ob­jek­te die man noch nicht kann­te, doch viel spek­ta­ku­lä­rer die Su­che je­ner, die man fast je­den Tag er­blickt und trotz déjà-vu-Er­leb­nis nicht so­fort lo­ka­li­sie­ren kann.

    #9 

  10. zonebattler  •  1. Sep. 2008, 17:59 Uhr

    So ist es!

    Und es ist na­tür­lich ein durch­aus in­ten­dier­ter Ne­ben­ef­fekt, wenn ich mei­ne Le­se­rIn­nen durch mei­ne Knip­seraden zum ge­naue­ren Gucken ani­mie­re... ;-)

    Der von mir ein­gangs an­ge­spro­che­ne Hin­weis im Bil­de wä­re üb­ri­gens in der U-Form des Säu­len-Ka­pi­tells zu fin­den ge­we­sen, der (vor al­lem we­gen der Kon­trast­be­ma­lung) doch ein we­nig an das U-Bahn-Schild ne­ben­dran er­in­nert.

    #10 

  11. Andrea  •  1. Sep. 2008, 19:55 Uhr

    Juch­huuuuu!

    Be­ein­druckt, be­gei­stert, fas­zi­niert, zu­tiefst be­glückt und na­he­zu sprach­los (wohl­ge­merkt na­he­zu) und bei­na­he starr vor Ent­zücken – freue ich mich auf mor­gen!

    #11 

  12. zonebattler  •  1. Sep. 2008, 20:47 Uhr

    Du in (na­he­zu) sprach­lo­ser Ent­zückens­star­re: Das wä­re wahr­lich ein Fo­to wert!

    #12 

  13. Andrea  •  1. Sep. 2008, 22:20 Uhr

    Zum Glück...

    ... konn­te ich die­se un­ge­wöhn­li­che Pha­se mei­nes Le­bens in der Ab­ge­schie­den­heit der ro­sa Welt über­brücken... ;-)

    #13 

  14. Gloria  •  1. Sep. 2008, 22:59 Uhr

    Al­ler­herz­lich­ste Glück­wün­sche zu die­ser über­aus wun­der­ba­ren 2-Me­ga­pi­xel­ka­me­ra von Fu­ji­film!!! Da kann man ja nur gra­tu­lie­ren! Viel Spaß da­mit :)

    #14 

  15. virtualmono  •  1. Sep. 2008, 23:05 Uhr

    Das ging dies­mal aber ziem­lich flott mit der Auf­lö­sung. Eben­falls Glück­wunsch an die strah­len­de Sie­ge­rin :-)

    #15 

  16. in80weltenumdentag  •  2. Sep. 2008, 10:32 Uhr

    Hin­se­hen ...

    »Man muss­te je­den Sei­ten­weg ken­nen und je­de Sack­gas­se, je­den Durch­gang, je­de Pas­sa­ge; je­de Schu­le, je­des Kran­ken­haus, je­de Kir­che, je­de Syn­ago­ge; je­des Po­li­zei­re­vier, je­de Post, je­de Toi­let­te; je­den selt­sa­men La­den­na­men, je­de Gang, je­des Ver­steck, je­den vor sich in brab­beln­den al­ten Mann.«

    Ro­land Cam­ber­ton [d.i. Hen­ry Co­hen]: »Rain on the Pa­ve­ments« (1951)

    #16 

  17. zonebattler  •  2. Sep. 2008, 10:51 Uhr

    Er­staun­lich...

    ...daß je­ner Au­tor dank sei­ner pro­phe­ti­schen Ga­be das Er­schei­nen des brab­beln­den zo­ne­batt­lers schon lan­ge vor des­sen Ge­burt vor­aus­ge­se­hen hat...

    #17 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: