Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


Dienstag, 1. Mai 2018

Horchposten

Ländliche Idylle im Laufer Land

Donnerstag, 29. März 2018

Kopfstand

Plastik-Krähe meets Gips-Tiger an der Nürnberg-Fürther Stadtgrenze

Montag, 23. Oktober 2017

Ein Freund aus Kindertagen

Gestern in großer Gruppe gewandert (knapp 20 bergige Kilometer von Pommelsbrunn über Eschenbach nach Hersbruck) und dabei en passant eine Begegnung der seltenen Art gehabt:

Lurchi in natura: ein fescher Feuersalamander im Einsatz

Meine letzte mir bewußte Sichtung eines Feuersalamanders liegt gute vier Jahr­zehn­te zurück, in der Nähe meines Heimatortes tummelten sich welche im vorgelagerten Was­ser­becken eines Pumphäuschens am Fischweiher… [weiter]

Donnerstag, 27. Juli 2017

Kleine Fuchsjagd

Es rappelt am Bürofenster, ein unverhoffter Besucher macht heftig flügelschlagend Ra­batz und findet nicht mehr den Weg ins Freie:

Flatterte herein und fand nicht mehr hinaus: ein Schmetterling der Baureihe »Kleiner Fuchs«

Wir hatten ja hier schon mal was in der Art, aber diesmal war fremde Hilfe nicht von­n­öten, um den irregeleiteten Flattermann einzufangen und nach Draußen zu es­kor­tie­ren…

Donnerstag, 21. April 2016

Die gute Tat (1)

Heute aus dem komischen kleinen Tümpel im Schulgarten des Stadtparkes einen einsamen, angesichts der hohen Beckenkante nicht so recht den Weg heraus fin­den­den Frosch (oder war’s doch eher eine Kröte?) geborgen und in meinen schützenden Händen ans andere Ende des Parks getragen, um den wechselwarmen Kameraden dortselbst in die Gesellschaft un­ge­zähl­ter Artgenossen zu entlassen:

Fürther Frosch bei Translozierung

In meiner warmen Hand scheint sich der/die Gute recht wohl gefühlt zu haben: Ich mußte ihn/sie fast abschütteln, um ihn/sie in sein/ihr artgerechtes Habitat zu ent­las­sen. Möge er/sie dort lange leben und reichlich Nahrung finden!

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Freitag, 15. April 2016

Storchenschnabel

abendlicher Überraschungsgast
Donnerstag, 14. April 2016

Tarnen & Täuschen (3)

jagender Pfau, sich als Blumenwiese tarnend
 
jagender Pfau, sich als Blumenwiese tarnend
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
Mittwoch, 13. April 2016

Großmäuler

Dinosaurier hatten wir schon mal, aber was da dieser Tage auf dem ehemaligen Gü­ter­bahn­hofs­gelände abging (bzw. des Abtransportes harrte), hatte schon eine be­son­de­re Qualität:

mobiler Dino-Zirkus vor der Weiterreise
 
mobiler Dino-Zirkus vor der Weiterreise
 
mobiler Dino-Zirkus vor der Weiterreise
 
mobiler Dino-Zirkus vor der Weiterreise

Demnächst wird also anderswo Angst und Schrecken verbreitet, und Fürth muß wieder mit den eigenen Urviechern auskommen…

Montag, 8. Februar 2016

Blechwellenreiter

Tauben in einem Hannoveranischen Kunstbrunnen
Sonntag, 31. Januar 2016

Katertag

Rauf kommen sie immer:

Kater nach erfolgreicher Strunkbesteigung

Die meisten Kater kriegen freilich die Krise, wenn sie wieder runter wollen. Dieser hier beherrscht erstaunlicherweise auch den Rückwärtsgang und fand gestern ohne Herrchens Hilfe wieder herunter auf den Boden der Tatsachen …

Mittwoch, 19. August 2015

Monster-Motte

tagtraumtrunkener Windenschwärmer

Bei Lichte besehen eher unbeweglich: tagtraumtrunkener Windenschwärmer

Montag, 10. August 2015

The Big Sleep

toter Marder auf dem Bürgersteig der Karolinenstraße
Nächste Seite »