Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Für­ther Ba­de­freu­den Für­ther Stadt­ge­wäch­se »

Vi­sio­nä­res vom Mund­art-Mei­ster

In mei­ner Schreib­tisch­schub­la­de fand ich ei­nen klei­nen Zei­tungs­au­schnitt wie­der, den ich da vor vie­len Jah­ren (!) rein­ge­legt hat­te: Der be­kann­te frän­ki­sche Dia­lekt-Dich­ter Fitz­ge­rald Kusz mein­te da­mals un­ter dem Ti­tel »Leit­zord­ner«:

wemmä des wos am
im kubf rum­gäihd
mid zwaa löch­lä lochn
und ab­hefdn kön­näd
daß dä kubf sei ro­uh
hädd!

Als Fitz­ge­rald Kusz die­se Zei­len schrieb, gab es noch kein In­ter­net. Heu­te kann sich je­der­mann (und je­der­frau) ein Web­log wie die­ses hier an­le­gen und die Kusz’sche Vi­si­on zur Rea­li­tät wer­den las­sen: Für mich ist zonebattler’s ho­me­zo­ne na­tür­lich ge­nau die­ser »Leit­zord­ner«, der mei­ne Hirn­ge­spin­ste dau­er­haft auf­nimmt und sol­cher­at den ei­ge­nen Kopf ent­la­stet. Viel­leicht wä­re das Blog­gen auch für den ge­schätz­ten Herrn Kusz ei­ne gu­te The­ra­pie, aber der hat wahr­schein­lich auch so ge­nug zu tun...

  1. Hans ders kanns  •  11. Okt. 2005, 22:16 Uhr

    Gschmar­ri

    Wo­mo­mol­song, des is a woa mit de­ra i mi ned aus­ken­na du.

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: